Monate: August 2013

Burger mediterran

Hey, dieses Rezept ist das letzte Rezept, was ich für euch in diesem Monat habe! Aber ein seeehr, leckeres, einfaches Rezept. Und es macht auch auf jeden Fall satt! Dazu, könnt ihr euch TK Pommes im Backkofen machen, aber nicht zuviele weil der Burger schon echt reinhaut! Also für 4 Burger: 4 Burgerbrötchen mit Sesam 1 Zwiebel 500 g Hackfleisch ca. 8 getrocknete Tomaten 1 Brötchen Pfeffer, Salz Paniermehl Ruccola Ketschup, Mayo 4 Scheiben Gouda Ofen vorheizen, ca. 200°C Umluft Die Zwiebel zerhacken. Das Brötchen in Wasser einweichen. Zwiebel mit dem Hackfleisch, Salz, Pfeffer und dem ausgedrückten Brötchen zusammen verkneten. Vier getrocknete Tomaten in kleine Streifen schneiden und ebenfalls unter das Hackfleisch vermengen. Paniermehl darunter mischen, bis es eine festere Masse ist zu großen (Burgerbrötchengroß) flachen Frikadellen formen und in einer Pfanne mit Öl anbraten, bis die Frikadellen eine schöne Farbe annehmen. Die Burgerbrötchen währenddessen halbieren, die untere Seite mit Mayo einstreichen die obere Hälfte mit Ketschup, auf die Ketschup Seite legt ihr ein paar Ruccolablätter und auf die untere jeweils eine getrocknete Tomate. Auf …

(Coffee) Mess nachgebacken von Backen macht froh

Hey ihr Lieben! Heute wollte ich nun endlich das Coffee Mess nachbacken, was die Tonia bereits am 8. Juni auf ihrem Blog online gestellt hat! Allerdings werde ich Kakaopulver anstatt Kaffeepulver dafür verwenden, Smarties habe ich auch nicht da! Ich hoffe es schmeckt trotzdem so gut wie es bei Tonia aussieht! 😉 Das besondere bei diesem Becher ist, das der Inhalt voller Überraschungen steckt! Außerdem hat man hinterher kein dreckiges Geschirr (außer einer Kuchengabel bzw. drei.) Für 3 Pappbecher: 90 g Butter 90 g Zartbitterschokolade 4 Eier, Größe M (getrennt) 1 Tüte Vanillezucker 30 g brauner Zucker 10 g Zucker 67 g gemahlene Mandeln 4 EL Kakaopulver Überraschung: 6 Amaretti Kekse 3 kleine Milky Ways 6 Marshmallows Und so geht es: Butter zusammen mit der Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen, dann 10 Minuten abkühlen. Den Ofen nun auf 170°C vorheizen und die Eigelbe mit braunem Zucker, Vanillezucker, gemahlenen Mandeln und Kakaopulver mischen. Wenn die Schokomischung abgekühlt ist, dazugeben. Das Eiweiß mit dem normalen Zucker steifschlagen und unter die Schokomasse heben. Dann mit den Überraschungszutaten in den …

Der Frage-Foto-Freitag

So, ihr Lieben! Ich fange jetzt auch mal damit an, die Fragen vom Frage-Foto-Freitag zu beantworten, da ich ja gerade besonders viel Zeit habe! 😉 Für alle die nicht wissen was das jetzt schon wieder ist, hier die Antwort: Jeden Freitag denkt sich Steffi von dem Blog www.ohhhmhhh.de fünf Fragen aus, die sie selbst mit Fotos auf ihrem Blog beantwortet und auch jeder andere auf seinem Blog oder bei Facebook, Instagram, Pinterest und was es sonst noch alles gibt beantworten kann! Wichtig ist es nur, den Link im Kommentarfeld auf Steffis Blog zu hinterlassen, so kann sich jeder die Bilder ansehen und kommentieren. Die fünf Fagen dieser Woche sind: 1. Was hast du gerade immer dabei?2. Was hat dich berührt?3. Was schmeckt dir gerade besonders gut?4. Was möchtest du allen empfehlen?5. Worauf freust du dich dieses Wochenende besonders? Und hier sind meine Antworten: Zu Frage 1: Was habe ich gerade immer dabei? Tja was ich immer bei mir habe, nicht nur gerade, ist wohl mein Handy. (Iphone4) Allerdings wird das bald durch ein anderes ersetzt, …

Gebackene Pfirsiche

Der Nachtisch zu meinem Kassler Auflauf, den man ebenfalls beim ersten Date servieren kann ist: Gebackener Pfirsich mit Stracciatella Eis! Für 4 Portionen braucht ihr: 4 reife Pfirsiche 4 EL Butter 2 EL brauner Zucker 55 g Amaretti zerstoßen 2 EL Amaretto Schlagsahne Die Pfirsiche halbiert und entsteint ihr. Dann legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus und legt sie mit der Schnittfläche nach oben darauf! Die Butter schlagt ihr nun mit dem Zucker schaumig, anschließemd gebt ihr die Amaretti Kekse hinzu füllt die Pfirsichlöcher gleichmäßig damit, dann für 20 bis 25 Minuten (Die Pfirsiche müssen weich sein) bei 180 Grad in den Ofen. Wenn sie rauskommen mit Amaretto beträufeln und mit Sahne und Eis servieren! ♥

Event: Erstes Date…

Hey ihr da draußen! 😉 Tonia von Backen macht froh, hat ein Event gestartet. Bei diesem Event geht es darum was man beim ersten Date essen könnte. Da wir heute Besuch bekommen (kein Date) und ich kochen soll, habe ich mir gedacht nehme ich doch mal Teil mit dem leckeren Kassler Auflauf, den meine Mutter sooft macht, wenn etwas wichtiges ansteht. Den mag garantiert jedes Date. Na ja gut Vegetarier, usw. wohl eher nicht! Aber Fleischesser werden das mögen und denken… man was kann die gut kochen, die muss ich haben! Nein, bei einem ersten Date, geht es natürlich um viel mehr, als um die Kochkünste die einen das ganze Leben lang begleiten könnten! Natürlich ist jeder Dankbar für ein ganz schnelles Rezept bei einem Date, man will sich schließlich noch aufstylen und ein bisschen entspannen. Deswegen ist dieses Rezept perfekt. Es ist nicht nur lecker es lässt sich auch gut vorbereiten, sodass man es nur noch in den Ofen schieben muss wenn das Date dann eingetroffen ist, oder eben vorher sodass es dann fertig …

verspätete Babyparty

Hey ihr Lieben. ♥ Vielleicht habt ihr schon von Delicious Housewife’s großem Glück gehört!? Für alle die nicht wissen wer hinter Delicious Housewife steckt. Bei der letzten Post aus meiner Küche – Runde, (bei PAMK kann man sich anmelden, man bekommt jemanden zugeteilt, und dann schickt man sich süße Leckereien aus seiner Küche) wurde mir Vanessa zugeteilt. Wir haben uns über Emails ein bisschen kennengelernt. Sie hat mir gesagt das sie zum dritten Mal Schwanger ist und im September sollte es soweit sein. Doch ihre kleine Tochter fand an diesem Wochenende schon das es langsam reicht. Ich war richtig überrascht. Weil ich wirklich vor der Geburt einen Babyparty Cupcake für sie machen wollte, sogar diese Woche! Also ist das nun die verspätete Babyparty. Macht man überhaupt noch eine Babyparty bei dem dritten Kind? Ich kenne mich mit sowas gar nicht aus, aber auch in meiner Familie wird es nächstes Jahr endlich Nachwuchs geben. Dann bin ich nicht mehr das Kücken! ;D Ich habe ein tolles Cupcake Backbuch für besondere Anlasse, das Rezept was ich euch …

Russischer Zupfkuchen nachgebacken von „Bambi backt“.

Hey, ihr. 😉 Heute habe ich zum Ersten mal, etwas von einer anderen Bloggerin nachgebacken, von „Bambi backt„! Ich liebe ja Russischen Zupfkuchen und wollte ihn sowieso bald mal backen, also warum nicht heute? Dachte ich mir. Und hier ist das gute Stück: Teig: 200 g weiche Butter 150 g Zucker 350 g Mehl 30 g Kakaopulver 1 Pck. Backpulver 1 Ei Füllung: 180 g weiche Butter 200 g Zucker 4 Eier 500 g Quark 1 Pck. Vanille Puddingpulver (nicht zum kochen) 1/3 Butter Vanille Aroma In dem Rezept von „Bambi backt“ hat die Rebecca anstatt Butter Vanille Aroma, 1 Pck. Vanillezucker verwendet. Das hatte ich leider nicht mehr vorrätig also habe ich das Aroma genommen. Also, die Teigzutaten werden alle zusammen zu einem Teig geknetet. Anschließend fettet ihr den Rand einer Backform (26er, ich habe 18er genommen aber das Rezept ist für eine 26er Form besser geeignet) und legt den Boden mit Backpapier aus. Nun drückt ihr ca. 2/3 des Teiges in die Form, so wie an den Rand. Für die Füllung schlagt ihr …

Mein Urlaub in Bayern!

Grüß Gott, ihr Lieben! Ich war, wie einige von euch ja bereits wissen… Von letzter Woche Donnerstag bis gestern im scheenen Bayern. Zusammen mit meiner Mutter! Dort habe ich viel gegessen… und viel getrunken… wenn man sich ein Glas Spezi (in Bayern schmeckt Spezi am besten) bestellt, bekommt man gleich einen halben Liter serviert! Aber was viel wichtiger ist, ich hab sooo viel gesehen und erlebt. Ich habe mich an unserem letzten Abend gefühlt, als wären wir schon ewig von zuhause weg! Also gut, am ersten Tag sind wir von Bielefeld bis München durchgefahren, die Sonne knallte ins Auto, es war unglaublich heiß trotz Klimaanlage! Meine Mutter ist gefahren, weil sie zu wenig vertrauen in mich hat. Sie hat es zwar anders ausgedrückt „Ich kann einfach nicht still sitzen wenn andere Fahren, egal wer…“ oder so ähnlich. Hm… na ja…Während der gesamten Fahrt habe ich gelesen. In meinem Buch „Naschkatze“ das hatte ich dann ungefähr auf der Höhe von Frankfurt durch, also habe ich mit dem zweiten Band von Shades of Grey angefangen. Davon habe …