Monate: Dezember 2013

Schoko-Cake-Pops oder Schweinchen am Stiel zum Jahresende 2013

Hallo ihr Lieben, zum Jahresende habe ich es endlich gewagt! Ich habe meinen Cake Pop Maker (den ich bei strawberryredcnb gewonnen habe) eingweiht. Passend zu Silvester möchte ich euch nun meine Glücks-Schweinchen am Stiel vorstellen! Mit dem Cake Pop Maker, sind die Cake Pops ganz schnell fertig! Ich bin richtig begeistert, wie gut das klappt und wie sauber es beim einfüllen der Mulden bleibt, nachdem man es gefettet hat. leider bin ich nicht so von den billigen Candy Melts zufrieden (von FunDeko aus Xenos) habt ihr schon mal mit Candy Melts gearbeitet? Ich hatte leider nicht genug, deswegen habe ich die übrigen Cake Pops mit Schokoladen Guss überzogen! 😉 Die Schweinsnase + Ohren habe ich mit Eiweißspritzglasur einen Tag vorher gespritzt, hier müsst ihr auf passen, dass ihr die gespritzen Körperteile nach dem anziehen umdreht, damit es von alles Seiten fest wird! Am besten spritzt ihr es auf Alufolie o.ä.! Wenn ihr Marzipan im Haus habt, färbt es rosa und formt euch damit Nase und Ohren! Ist leichter und bröselt nicht beim zusammensetzen. 24 Schoko-Cake-Pops: …

Glühweinschnitten

Hallöchen ihr Süßen, ich hab da noch was feines, was ich in der Vorweihnachtszeit gebacken hab und seitdem darauf wartet von euch gelesen zu werden! 😉 Leckere Glühweinschnitten! Also wenn dann die kalte Jahreszeit irgendwann zurück kommt. Dann könnt ihr wieder Glühwein kaufen oder den alten hierfür aufbrauchen! Der Kuchen schmeckt auch bei wärmeren Temperaturen! 😉 Für einen Blechkuchen: 250 g weiche Butter 125 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 4 Eier 250 g Mehl 2 TL Backpulver 150 g Raspel Schokolade 1/8 l Glühwein Für die Glasur: 250 g Puderzucker 4 EL Glühwein 100 g gehackte Mandeln Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl und Backpulver sowie die Schokolade und den Glühwein dazugeben. Dies nun zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem Teigschaber glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 160°C) Auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Glühwein glattrühren, den Kuchen gleichmäßig damit bestreichen und mit gehackten Mandeln …

Schlesische Weißwurst mit Lebkuchensoße oder Heiligabend Festtagsessen

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnacht! 🙂 Ihr seid bestimmt schon ganz gespannt was es bei mir zum heiligen Abend gab! Die Antwort darauf ist: Schlesische Weißwurst mit Lebkuchensoße! Ihhh denken da jetzt bestimmt ganz viele, das passt doch gar nicht! Lebkuchen? Weißwurst? Tja, es ist in der Tat so, dass viele die es im älteren Alter zum ersten Mal essen nicht mögen! Aber ich bin damit aufgewachsen! Weihnachten ohne Schlesische Weißwurst… ohne mich! 😛 Das Rezept hört sich wirklich nicht so toll an, aber ihr könnt meinem Rezept ja eine Chance geben, falls ihr neugierig seid! 😉 Ihr könnt hierfür alles einen Tag vorher vorbereiten, bei der Lebkuchensoße solltet ihr das sogar machen, damit es gut durchziehen kann. Ihr braucht dafür:  10 Schlesische Weißwürste ca. 1 kg geräuchertes Fleisch mit Knochen (z.B. Kasseler-Nacken oer Räucherrippe) 2 Bund Suppengrün (Möhren, Porree, Sellerie und Pastinake) 250 – 300 g Lebkuchen 0,2 l Malzbier Zuckerrüben-Sirup Zitronensaft Lebkuchengewürz Salz Einen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Herdplatte ausstellen und die Weißwürste dazugeben (ca. 10 Minuten brühen …

Nuss-Orangen Plätzchen zum heiligen Abend

Hohoho, heute ist es so weit, der Weihnachtsmann kommt! Damit er nicht der einzige ist der was schönes für euch hat, stelle ich euch nun auch noch ein Rezept vor. Wenn ihr den Geschmack von Orangen mögt, ist das genau das richtige für euch! 🙂 Ich bin gerade dabei Heidi zugucken, auf RTL 2 und bin ganz entsetzt, dass der Tod der Eltern dort auch gezeigt wird. Das hatte ich so gar nicht in Erinnerung! Guckt ihr euch jedes Jahr an Weihnachten einen besonderen Film an? Früher habe ich Heidi zum Weihnachtsbaum schmücken gesehen! 🙂 Aber ihr wollt ja das Rezept nun haben! 😉 150 g Mehl 125 g Butter 75 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 150 g gemahlene Haselnüsse 2 Tropfen Orangenaroma Schokoladenguss zum Überziehen Die Zutaten alle mit der Hand zu einem Mürbeteig zusammen kneten. Nun den Teig in Frischhaltefolie eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen. Anschließend den Teig zu einer Rolle formen mit einem Durchmesser von ca. 2 cm. Etwas andrücken, sodass es ein eckiger Strang wird. Nun den Teig in 1-2 cm …

Welche Plätzchen dürfen in der Weihnachtszeit nicht fehlen? Vanillekipferl!

Hey ihr Lieben, früher als ich noch klein war (ich bin die jüngste in meiner Familie, also war ich irgendwann alleine mit meiner Oma am backen) haben meine Oma und ich immer zusammen u.a. Vanillekipferl gebacken. Ich kann mich noch genau daran erinnern, dank ihr mag ich es so gerne zu backen! Und verbinde gerade die Vanillekipferl mit meinen schönen Kindheitserinnerungen! Meistens hat es währenddessen draußen immer geschneit. Damals kam der Schnee schon immer früh vom Himmel! Als ich in diesem Jahr Vanillekipferl (alleine, jemand muss ja die Weihachtstraditionen aufrecht erhalten) gebacken habe, hat es nicht geschneit! Leider, aber es ar kalt! Und das ist ja Grund genug einfach mal in der Küche, am warmen Backofen stehen zu bleiben! 🙂 Leider bekommt ihr heute nicht das fabelhafte Rezept von den Vanillekipferln meine Oma (ich hoffe meine Tante hat das noch, werde sie mal an Weihnachten fragen!) Aber diese schmecken auch sehr gut, nur können leider nicht mit denen meiner Oma mithalten! (Das kommt dann nächstes Jahr! ;)) Rezept: 200 g Butter 100 g Zucker 2 …

Birnen-Eierlikör Torte und warum ich Tiefgaragen ab sofort meide!

Hey ihr Lieben, ich habe auch mal wieder etwas für euch, was nicht unbedingt in die Weihnachtszeit gehört. Diese Torte könnt ihr z.B. auch im Sommer sehr gut essen! 😉 Ich habe sie letzte Woche für eine Weihnachtsfeier gemacht. Sowie auch letztes Jahr, wurde auf der Arbeit von meiner Mutter auch dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier organisiert, zudem jeder hindurfte. Alle Mitarbeiter (oder viele) haben Torten mitgebracht, diese wurden verkauft zu Förderungszwecken. Es waren soooo schöne Torten dabei, ich hätte mich am liebsten einmal komplett durchprobiert, aber ich musste wieder nach Hause fahren und lernen. Warum ich überhaupt da war? Das ist auch wieder eine lustige Geschichte. Am Freitag bin ich mit ein paar Freunden auf den Weihnachtsmarkt gegangen, habe mein geliebtes Auto in einer Tiefgarage geparkt. (Bei der Einfahrt war keine Auskunft über Preis und Öffnungszeiten) ich dachte dort parkt noch einer von meinen Freunden, so war es aber leider nicht. Um 22 Uhr wurde ich dann zu meinem Auto begleitet… na ja nicht ganz zu meinem Auto, weil die Tiefgarage hatte zu. So …

Kekseee, was auch sonst? ;)

Hohoho, ich wurde schon vor Weihnachten beschenkt! 🙂 Ich habe bei dem Kochkarusell zwei Keksstempel und eine Plätzchendose gewonnen (Vielen Dank nochmal dafür) und bei Makeitsweet habe ich auch einen Keksstempel gewonnen! (Auch dafür, liebe Saskia noch einmal herzlichen Dank!) Und nun habe ich endlich die Keksstempel ausprobieren können! 🙂   175 g Butter 100 g Puderzucker 1 Pck. Vanillezucker 1 Prise Salz 2 Prisen Zimt 1 Eigelb 250 g Mehl 30 g Kakaopulver Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Salz, Zimt und das Eigelb zu einer geschmeidigen Masse kneten. Anschließend mit hilfe von Mehl und Kakaopulver zu einem Teig kneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie in dem Kühlschrank verstauen. 1 Stunde dort ruhen lassen. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Teigkugel nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 5 mm ausrollen. Bevor ihr den Teig stempelt, die Stempel 10 Minuten ins Gefrierfach legen, so bleibt der Teig nicht daran kleben! 🙂 Dann den Teig stempeln und passend rund ausstechen, wenn ihr keinen Ausstecher in der Größe habt, versucht es mit einem Glas oder einer …

Erdnussbutter-Cookies

Hallo ihr Lieben! 🙂 Ahhh voll blöd… ich habe diesen Post schoneinmal geschrieben jetzt ist alles weg und ich darf nochmal! Also die Cookies solltet ihr erst probieren wenn sie vollständig ausgekühlt sind, vorher schmecken sie nicht aber dann schon (sonst würde ich euch das Rezept ja nicht vorstellen)! 😉 Rezept: 150 g Mehl 150 g Zucker 1/2 TL Bourbonvanillezucker 1/2 TL Natron 1/4 TL Salz 180 g weiche Butter 250 g Erdnusscreme ungesalzene Erdnüsse Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach erst die Erdnussbutter dann, Mehl mit Natron und Salz unterheben. Dies wird nun ca. 30 Minuten kaltgestellt (abgedeckt). Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig pro Cookie mit einem EL portionieren, hierfür könnt ihr euch einen TL zur Hilfe nehmen, um den Teig leichter von dem EL zu bekommen. auf dem Backblech die Cookies etwas rund formen und andrücken. auf jeden Cookie ein paar (3-4) ungesalzene Erdnüsse leicht eindrücken. Nun werden die Cookies im vorgeheizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 10-15 Minuten gebacken. Zum auskühlen lasst ihr die Cookies …

Haferflocken Plätzchen

Hey hey, heute habe ich mal wieder ein richtig leckeres Plätzchen Rezept für euch! Haferflocken Plätzchen. Diese sind nachdem auskühlen schön knusprig und schmecken noch viel besser als frisch aus dem Ofen! Ihr braucht dafür: 50 g Mehl 75 g Zucker 125 g Haferflocken 1 TL Backpulver 3-5 Tropfen Bittermandelöl 75 g Butter Butter in einer Pfanne zerlassen, die Haferflocken hinzugeben. Unter ständigem rühren leicht anbräunen lassen. Zum Schluss von dem Zucker 1 EL darunter rühren. Nun die Masse abkühlen lassen. Das Ei in einer Schüssel zusammen mit dem Zucker und dem Bittermandelöl aufschlagen, bis eine dicke cremige Masse entsteht. Nun Mehl und Backpulver unterheben, anschließend die Butter-Haferflocken Masse unterheben. Nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mithilfe von zwei Teelöffeln walnussgroße Teigportionen mit etwas Abstand verteilen. Im vorgeheizten Backofen (180° Umluft) ca. 15 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen!

Blogging 4 Charity

Hallo ihr Lieben, mein Blog tut heute mal was Gutes! 🙂 Weihnachten steht vor der Tür, BonPrix setzt sich für das Kinder-Hospitz Sternenbrücke und für Tirupur School for the deaf (bonhelp) ein. Sie haben den Aufruf gestartet, dass Blogger diesen Banner: auf ihrem Blog veröffentlichen. Für jeden Blog der an dieser Aktion teilnimmt, spenden sie 50€. An sowas nehme ich natürlich gerne teil, Privat habe ich in diesem Jahr auch schon gespendet. Und ihr? Setzt ihr euch für gute Zwecke ein? Los ihr lieben Blogger, fügt den Banner auch auf eurem Blog und tragt euch bei BonPrix ein! Das einzige was ihr tun müsst ist bloggen! 😉 Also das was ihr immer macht!