Monate: Februar 2014

Mohn-Cheesecake // #ichbacksmir

Hallo ihr Lieben, diesen Monat ist bei Tastesheriff das Thema CHEESEcake. Diese Gelegenheit habe ich genutzt und eeeendlich mal einen Mohn-Cheesecake gebacken! 🙂 Hiermit stelle ich euch auch die dritte Torte vor, die ich für meine Mutter zu ihrem Nachbarskaffeeklatsch nachträglich zum Geburtstag gebacken habe. Die anderen beiden Torten habe ich euch ja schon vorgestellt. (Schwedische Apfeltorte & Birnentorte) Auch diese kam sehr gut an. Das Rezept habe ich auf Sanella gefunden (Ich habe allerdings ein bisschen geändert). Schon ganz lange wollte ich etwas mit Mohn backen, jetzt bin ich endlich mal dazu bekommen und habe nur ein ganz kleines Stück zum probieren abbekommen! :'( 26er Form: 200 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 100 g Sanella Margarine oder Butter 175 g Zucker 3 Eier 250 g Mohn-fix (z.B. Edeka – Backfertig) 3 TL Zitronensaft 1 TL Zitronenabrieb 400 g Quark 150 g Mascarpone 3 EL Speisestärke Mehl, Backpulver, Salz vermischen. Mit Margarine, einem Ei und 75 g Zucker zu einem Teig kneten. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. …

Amaranth Riegel

Hallo ihr Lieben, mir ist da ein Rezept zugeflattert für die Veganer unter euch, oder diejenigen die es einfach mal ausprobieren möchten etwas Süßes Veganes zu essen! Der einzige Nachteil uuuunglaublich viel Kakaobutter! Aber man kann ja mal sündigen. Ich habe es nicht selbst zubereitet, durfte es aber probieren, sie haben mich an irgendwas erinnert, aber ich habe keine Ahnung an was, vielleicht findet ihr es heraus und teilt es mir mit! 😉 Dank einem anonymen Kommentar, weiß ich nun das dieses Rezept aus dem Buch „Vegan for fit“ stammt für ca. 20 Riegel: 320 g Kakaobutter 240 g gepopptes Amaranth 2 gestr. TL Vanillezucker 80 g ganze Mandeln 160 g getrocknete Kirschen 240 g Agavendicksaft 200 g weißes Mandelmus 50 g Bio-Kakao 1 Prise Zimt 1 Prise jodiertes Meersalz Kakaobutter in einem kleinen Topf über dem Wasserbad schmelzen und mit den anderen Zutaten vermengen. Masse auf ein Backpapier geben und zu einem Rechteck von ca. 36 x 20 cm und einer Dicke von ca. 1,5 cm formen. Ein zweites Backpapier darauflegen, Masse kurz mit …

Schwedische Apfeltorte

Hallo ihr Lieben, neben der Birnentorte gab es auch diese leckere Schwedische Apfeltorte, auf dem Kaffeetisch zum Geburtstag meiner Mutter. Wenn euch die Bilder nicht schon hungrig machen… dann weiß ich auch nicht! ;P Biskuitteig: 2 Eier 60 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 60 g Weizenmehl 1/2 gestr. TL Backpulver Füllung: 1 kg Äpfel Saft von 1 Zitrone 150 ml Wasser 150 g Zucker 2 Pck. Vanille dessert-Soße zum kochen 2 Eier Belag: 400 g Schlagsahne 1 Btl. Gelatine fix (15 g) 50 g Raspelschokolade ZB Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Für den Teig die Eier auf höchter Stufe des Handrührgeräts schaumig rühren, lieber zu lange als zu kurz! Mind. eine Minute. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und nochmals ca. eine Minute mit dem Handrührgerät schlagen. Weizenmehl und Backpulver vorsichtig, gleichmäßig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten backen. Boden aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, auf die Servierplatte legen, und den Springformrand wieder um …

Birnentorte

Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch ein schönes Rezept aus dem Dr. Oetker Gugelhupf (1/2014) vor. Meine Mutter hat sich diese Torte gewünscht. Jedes Jahr lädt sie die Nachbarfrauen zum Kaffee ein, da dürfen natürlich auch Torten nicht fehlen! Außerdem ist heute Valentinstag, da ich aber nichts herzförmiges für euch (oder jemand anderen) habe bekommt ihr das Rezept für diese Torte, darüber freut sich bestimmt auch jeder an Valentinstag! Knetteig: 125 g Weizenmehl 1 gestr. TL Backpulver 1 geh. EL Puderzucker 50 g weiche Butter 1 Pck. Vanillezucker 1 Ei Makronenmasse: 50 g Zartbitterschokolade Raspel 4 Eiweiß 1 Prise Salz 4 Eigelb 80 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 TL gemahlener Zimt 100 g gemahlene Haselnüsse 2 EL Kirschsaft Belag: 1 Dose Birnenhälften mit Saft 1 Pck. Tortenguss klar 2 gestr. EL Zucker 1 Glas Preiselbeeren Sahnefüllung: 500 g Schlagsahne 2 Pck. Sahnesteif 1 Pck. Vanillezucker Boden und Rand der 26er Springform fetten. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Alle Knetteig Zutaten zu einem Teig, in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät (Knethaken) kneten. Den …

Apfel Tiramisu

Hallo :-), am Samstag habe ich ja mit meiner Familie den Geburtstag meiner Mutter gefeiert! Wie ich schon angekündigt habe, gab es zum Nachtisch ein sehr leckeres, fruchtiges Dessert! Apfel Tiramisu! Das Apfel Tiramisu gehört schon seit vielen Jahren, in unsere Rezeptesammlung. Also wird es nun auch Zeit, dass Rezept auch hier aufzuführen! Das beste daran ist, es geht ganz schnell! Man kann es quasi schnell zubereiten während der Braten im Ofen ist! Form: ca. 20 x 30 cm & mind. 5 cm hoch ca. 2 Päckchen Löffelbiskuit (á ca. 100 g) Saft einer Orange 1 großes Glas Apfelmus 1 1/2 Becher Sahne 1 Pck. Vanillezucker 2 Becher Johgurt 500 g Mascarpone 3 EL Zucker Schuss Limettensaft Schokoraspel Die Form mit den Löffelbiskuits auslegen, die gezuckerte Seite sieht dabei nach unten. Auf die Löffelbiskuits nun gleichmäßig den Orangensaft verteilen. Apfelmus darauf verteilen. Sahne mit Vanillezucker steifschlagen. Joghurt, Mascarpone und 3 EL Zucker verrmischen, mit Limettensaft abschmecken. Sahne gleichmäßig darunter heben. Dies nun gleichmäßig auf den Apfelmus steichen. Mit Schokoraspeln dekorieren und dann bis zum servieren …

Schwarz-Weiß-Himbeer-Torte

Hey, hey. Gestern hatte meine Mutter Geburtstag und ich habe mal wieder fleißig gebacken! 🙂 Hierbei handelt es sich endlich mal wieder um ein, von mir selbst entwickeltes Rezept! Die Torte eignet sich auch gut als Valentinstagsgeschenk, dass steht ja auch schon wieder an! Der Nachtisch von unserem Festmahl gestern Abend, wird auch noch veröffentlich, der war auch so fruchtig wie diese Torte, na ja gut… etwas fruchtiger! Aber jetzt gibts erstmal das Rezept für meine leckere Schwarz-Weiß-Himbeer-Torte! Teig: 4 Eier 3 1/2 EL heißes Wasser 125 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 50 g Weizenmehl 50 g Speisestärke 30 g Kakao 1/2 gestr. TL Backpulver Füllung: 500 ml Sahne 2 Pck. Vanillezucker 225 g Himbeer Gelee 6 Blatt Gelatine Deko: 50 g gehackte Mandeln Schokoraspel Teig: Die Eier mit dem Wasser auf der höchsten Stufe mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker langsam hinzugeben und nochmals ca. eine Minute auf höchster Stufe schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke, Kako und dem Backpulver mischen in die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben. Ein Backblech mit Backpapier …

Laugenbrötchen; Spontan ist eben doch besser als geplant.

Hey ihr Lieben, kennt ihr das? Man denkt sich hm… jetzt so ein schööönes Laugenbrötchen, wäre schon nicht schlecht. Aber wegen einem Laugenbrötchen nochmal loszufahren und zu hoffen das eins beim Bäcker übrig geblieben ist, was den ganzen Tag (oder sogar noch länger) dort schon in der Verkaufstheke vor sich rumvegetiert? Hat man zufällig gerade einen Würfel Hefe im Kühlschrank liegen? Den man letzte Woche gekauft hat, weil man sich denkt, man könnte ja mal wieder was mit Hefe backen? Lecker… Also wo bekommt man Hefe oder ein Laugenbrötchen her? Meine Lösung! Trocken Hefe. Ich glaube ich werde nur noch damit arbeiten. Alle Hefeteige von mir hatten bisher Probleme beim aufgehen. Sie sind aufgegangen, aber nicht so schnell wie sie es sollten, außerdem musste man sie immer wieder neu durchkneten, damit es was wird. Jeder der mich kennt weiß, dass ich Laugenbrötchen total gerne esse. Habe ich außerhaus mal Hunger, hole ich mir eins. Ab jetzt sollte es zuhause immer Trocken Hefe und Natron geben! Die kann man ja auch wunderbar einfrieren und mitnehmen. 😉 …