Monate: Oktober 2014

Liebster Award

Nina von dem Blog Butter und Liebe hat mich für den Liebster Award nominiert. Wie oft ich schon nominiert wurde kann ich gar nicht mehr sagen. Aber sie hat sich eine sehr schöne Variante zum „Fragen beantworten“ ausgedacht, da kann ich auf keinen Fall ablehnen. 🙂 Bei ihr geht es nicht darum Fragen zu beantworten sondern zu einem Begriff, dass zu schreiben, was einem als erstes einfällt! 🙂 Klingt doch interessant, oder? Und das sind ihre Begriffe und meine Gedanken dazu: 1. Mit Stäbchen essen Sushi 2. Käseplatte Früher als ich noch ein Kind war, also vielleicht vor 15 Jahren. War ich einmal mit meiner Familie in einem Restaurant wo sich jeder entweder eine Käse- oder eine Wurstplatte bestellt hat, dazu gab es hausgemachtes Brot. Auf die Idee würde heute wohl keiner aus meiner Familie mehr, in einem Restaurant kommen. 3. Bio-Produkte … sollte man bevorzugt kaufen! Frei von Gentechnik usw. 4. Dooooolce Vitaaaaaaa Da fällt mir das Buch „Dolce Vita“ ein. Dieses habe ich letztes Jahr gelesen, es hat eine Italienerin geschrieben, die ihre …

KW 43 // Wochenhighlights

Na ihr? Wir war eure Woche? Ich hoffe besser als meine, denn meine war vom Pech verfolgt und das obwohl ich Geburtstag hatte… 🙁 Echt mies. Eigentlich fing es schon den vorherigen Samstag an, da ist mir nämlich mein Handy kaputt gegangen. Die Reparatur dauert 1 – 3 Wochen. So laaaange… am Montag ist dann direkt wieder was passiert… ich hatte eine Autopanne, meine erste! 🙁 Natürlich war das erste was ich getan habe, bei meiner Mutter anzurufen, die dann ihren Versicherungs-Abschleppdienst angerufen hat. Die haben wiederum mich angerufen und wollten wissen wo ich stehe, was ich meiner Mutter schon gesagt habe, die meinte sie weiß wo ich bin, sie regelt das… . Also habe ich denen auch nochmal gesagt wo ich stehe, bei der Autobahnausfahrt … „Gibts nicht in unserem Autobahnnetz“ haha. Ja sicher! Ich fahre (fast) jeden Tag von dieser Autobahnabfahrt runter. Da die also die Autobahnausfahrt nicht in ihrem Autobahnnetz hatten (oder nur in meiner Fantasie existiert), hatte ich auch keine Ahnung mehr wo ich bin. Es lief darauf hinaus das ich …

#ichbacksmir // Kürbis-Ziegenkäse-Quiche

Als Clara verraten hat, was in diesem Monat das Thema ihres „ich backs mir“-Events ist, war ich hin und weg. Sofort habe ich Pläne geschmiedet, weil ich sowieso mal wieder Lust auf eine Quiche hatte. (Eigentlich hatte ich mit einem „ich backs mir“-Halloween Special gerechnet, aber das gefällt mir viel besser. Was ich also feines gezaubert habe, könnt ihr nun hier nachlesen. Ich habe mich für eine sehr herbstliche Quiche Variante entschieden. Springform (26 cm ⌀) 125 g Butter 2 Eier 250 g Mehl Salz ca. 400 g Hokkaido Kürbis Chilipulver 2 EL Öl Pfeffer 500 g gemischtes Hackfleisch 2 Birnen 1 EL Zitronensaft 200 g Schmand 100 ml Milch 200 g Ziegenfrischkäse Paniermehl Butter in dünne Scheiben schneiden, mit einem Ei, 1 -2 EL Wasser, Mehl und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Den Kürbis waschen entkernen und in ca. 2 cm lange Scheiben schneiden (ca. 3 mm dick). In einer Pfanne das Öl erhitzen und den Kürbis hinzugeben, unter wenden …

Schokoladen-Event // so könnt ihr mitmachen {kurzfassung}

Hallo ihr Lieben, ich habe hier nun eine kleine (hoffentlich kürzere) Event-Teilnahme-Zusammenfassung für euch. Nun habt ihr noch genau einen Monat Zeit an meinem Event teilzunehmen! 😉 Nicht-Blogger: schickt mir eine E-Mail mit eurem Schokoladen Rezept an –> events.schokoladenfee@gmail.com  <– darin sollte stehen / als Anhang verfügbar sein: wer ihr seid und evtl. woher ihr kommt (rein aus Interesse wo mein Blog bekannt ist. :)) Rezept (evtl. Quellenangabe) als Word-Dokument Foto(s) von dem Backwerk, Dessert etc. (als extra Anhang, nicht in dem Word-Dokument) Gerne dürft ihr einen kleine Einleitung vor euer Rezept schreiben. Da ich diese auf meinem Blog veröffentlichen werde, dabei werde ich euren Vornamen + Anfangsbuchstaben des Nachnamens. Blogger: Ihr veröffentlicht euer Rezept auf eurem Blog, oder wollt ihr gerne mein Gast sein? Dann haltet euch an die Regeln wie bei „Nicht-Blogger“. 😉 Wichtig: Nehm bitte meinen Eventbanner und den Link zu meinem Event mit. Hier ist der HTML-Code: <a href=“http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/09/schokoladen-event.html“ title=“Schokoladen-Event“ target=“_blank“><img src=“http://2.bp.blogspot.com/-1t14qhQlQ1Y/VB8RlNYkeOI/AAAAAAAAC8I/CJFpA3zZyfA/s1600/eventbannerc.png“ border=“0″ alt=“Schokoladen-Event“></a> Kommentiert euren Link unter dem Post –> hier <–  Keine Archivbeiträge Gewinne: Jedes tierische Rezept, bekommt ein …

Rezension // Kekskunst von Nadja Bruhn

    Integralband Seiten 144 Format: 222 x 195 mm ISBN: 978-3-440-14323-0 Preis 14,99€ Kosmos Amazon Klappentext: Kleine Schätze, die großen Eindruck machen: Diese handbemalten und fantasievoll verzierten Kekse sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken unglaublich lecker. Nadja Bruhn, Deutschlands erste Keksdesignerin, weiht Sie in Schritt-für-Schritt-Anleitungen und detaillierten Fotos in alle Dekorationstechniken ein. So gelingt das Dekorieren der Kekse ganz leicht. Ob als Geschenk, als feines Mitbringsel oder auch als Tisch-Dekoration – die trendigen Kekse kommen als selbst gemachte Überraschung immer gut an. – Quelle: Kosmos Einleitung: In der Einleitung schreibt Nadja Bruhn von ihrer interessanten Laufbahn. Wie sie dazu gekommen ist von ihrem Beruf Modedesignerin zur Keksdesignerin zu werden. Rezepte: Heller Mürbeteig, Schokoladen Mürbeteig – Mürbeteig mit unterschiedlichen würzen, Honigkuchen, Vollkornkekse, glutenfreie Kekse und Eiweißspritzglasur. Mehr Rezepte braucht man in diesem Buch nicht, denn es geht schließlich nur um das designen der Kekse. Es wird sehr schön erklärt (auch anhand von Bildern) wie eine Konturglasur, Ausfüllglasur und die steife Glasur aussehen sollte. Die Keksdesigns sind wirklich atemberaubend, wenn man sich vorstellt, dass man …

Zauberhafte Halloween Kekse

Süßes oder saures? Kennt ihr das? Wenn Kinder am 31.10. bei euch an die Türe klopfen und dabei aussehen wie die grausamsten Zombies höchst persönlich? Ich nicht. Bei mir auf dem Dorf gibt es so was nicht! Trotzdem mag ich Halloween, da ich in der Woche vorher Geburtstag habe, habe ich früher oft am 31.10. meinen Kindergeburtstag gefeiert. Dafür wurden „gruselige“ Halloween-Fledermaus-Einladungskarten gebastelt, etc. (Zumindest in einem Jahr, ich hatte nicht jedes Jahr die selben Karten :)) Die Karten konnte man sich hinterher als Augenmaske auf ziehen und so saßen wir da um unseren Kuchentisch herum, mit 8 Mädels und sahen aus als wäre jedem eine Fledermaus ins Gesicht geflogen. 😛 Damit verbinde ich Halloween. Aber mit Halloween verbinde ich auch eklig aussehendes Gebäck, was man eigentlich gar nicht essen möchte so gruselig sieht es aus. 😉 Die Kekse die ich euch heute vorstelle sind natürlich ganz harmlos aber auch Zauberhaft. 🙂 Das Rezept habe ich aus dem Buch „Kekskunst“ von Nadja Bruhn. (Rezension) Für diese Kekse braucht ihr ein klassisches Schokomürbeteig Rezept.   2 …

KW 42 // Wochenhighlights

Da täglich sooo viele wunderbare Rezepte auf Blogs gepostet werden, stelle ich euch pro Tag mein Lieblingsrezept vor. Da man langsam den Überblick verliert. Immer wieder passiert es mir, das ich an einen Post denken muss, aber nicht mehr weiß von wem der war. Hier helfe ich mir nun etwas auf die Sprünge, ihr könnt dadurch vielleicht neue Blogs kennenlernen. Außerdem gibt es ein Pinterest-Board wo ich die Highlights nochmals festhalte. Montag 13.10.2014 Sia’s Soulfood und Jankes*Soulfood mit ihrer Quiche Austausch Party Sia’s Blog folge ich schon etwas länger auf Bloglovin‘, nun bin ich durch das „Soulfood-Schwester“-Event auf Jankes‘ Blog gestoßen, die beiden haben fast den selben Blognamen, dass ist der Grund warum sie nun gemeinsame Sache machen. 😉 Ich finde die Idee super, deswegen seid ihr beide mein heutiges Highlight. Wenn ihr auf Sia’s Soulfood oben klickt, gelangt ihr zu Sia’s Blog aber Jankes Rosekohl Quiche Rezept (Rosenkohl mag ich leider gar nicht, aber ihr vielleicht? Dann ist das genau das richtige für euch.) Wenn ihr auf Jankes*Soulfood drückt, gelangt ihr auf Jankes wunderbaren …

Rezension // Vegane Schokolade von Fran Costigan

Wäre ich Veganerin, könnte ich zu diesem Buch nicht nein sagen. Na ja, was heißt als Veganerin? Auch als Nicht-Veganerin konnte ich nicht nein sagen. 🙂 Heute habe ich eine suuuper tolle Nachricht für euch. Wie ich ja auf Facebook schon angekündigt habe, wird es auch noch einen Gewinn für die Veganer unter euch (und die, die es gerne mal ausprobieren möchten) zu meinem Schokoladen-Event geben. Heute stelle ich euch diesen Gewinn vor, es handelt sich um das fantastische „Vegane Schokolade“-Buch von Fran Costigan. (Weiter unten erfahrt ihr näheres zu der Teilnahme meines Events. Also wenn euch meine Rezension nicht interessiert… :'(… dann einfach bis zum Ende des Posts runterscrollen. :D) Zuerst aber möchte ich mich bei Unimedica für die mir zur Verfügung gestellten (eins für mich + eins für einen von euch) ganz herzlich bedanken, genauso wie für den netten Kontakt. Gebunden Seiten: 316 ISBN: 978-3-944125-24-4 Preis: 24,00 € Unimedica Amazon Klappentext: Vegane Schokolade – Unvergleichlich köstliche und verführerische milchfreie Desserts Mit veganen, organischen und fair-gehandelten Zutaten werden köstliche Schokoladendesserts hergestellt, die jeder genießen …

Produkttest // Lindt Creation

Wie auch schon bei dem Produkttest von Sweet Popcorn und Coffee Blast von Lindt teste ich auch diese Schokolade wieder zusammen mit meiner Mutter und manche auch mit meiner Schwester. Das sind unsere zusammengefassten Meinungen zu den neuen Sorten aus der Creation Edition. Vorab: Ich finde es lohnt sich, einen Blick in die Creation Kollektion zu werfen. Für mich ist Lindt Schokolade sowieso eine der besten im Supermarkt. Hier finde ich nur bei allen Tafeln die Stücke zu groß. Vollmilch Haselnuss de Luxe Lecker, sehr sahnig. Meine Schwester sagt: „schmeckt ein bisschen wie Lindor mit Knusperzeug dazwischen“. Außerdem finden wir das die Schokoladenstücke ansich sehr groß sind. Aber das gilt wohl für alle Sorten. Chocolate de Luxe mit einem flüßigen Choco-Kern Sooo viel Schokolade in einer Tafel! Der Wahnsinn! Also ich finde diese Tafel ist sehr gelungen und kann ich euch nur empfehlen. Caramel Vanille mit Mandelstückchen Die Mandelstückchen sind so fein das man sie gar nicht bemerkt auch im Geschmack nicht. Ansonsten findet meine Mutter es sehr gut. Für mich ist es nichts besonderes, …

Rezension // Schokolade – Kleine Geschenke zum Dahinschmelzen von Rafael Pranschke

Es ist wieder soweit, ich darf euch ein neues Buch vorstellen. Danke an den Kosmos-Verlag dafür. 🙂 Integralband Seiten: 144 Farbfotos: 85 Format: 221×195 mm ISBN: 978-3-440-14405-3 Preis 14,99€ Kosmos Amazon Klappentext: Schokolade: süß, herb, zartschmelzend – so schmeckt ein Stück vom Glück. Einfache Rezepte und jede Menge Know-how rund um Schokolade, Kuvertüre und Kakao lassen diese Schoko-Schätzchen perfekt gelingen: von Amaretto-Trüffeln und Pflaumen im Schokomantel über Pistazien-Brownies bis hin zu Chili-Schoko-Cupcakes. Mit diesen kulinarischen Herzensbrechern kann man sich und anderen eine ganz besondere Freude machen. Einleitung: Man wird sehr gut und kurz (So wie es sich für eine Einleitung gehört) in die Geschichte der Kakaobohne eingeführt. Es wird kurz wiedergegeben was uns in diesem Buch erwartet. Danach folgt die Seite: „Die Grundlagen“, hier wird erklärt welche Arbeitsschritte die Kakaobohne hinter sich lässt bis nur noch das entölte Kakaopulver und die Kakaobutter übrig ist und schließlich unsere geliebte Kuvertüre. Auch wird erwähnt welche Inhaltsstoffe in Schokolade vorhanden sind. Auf den folgenden Seiten wird nun noch beschrieben, welche Küchenhelfer nützich sind, für die Rezepte im Buch …