Monate: März 2015

März Highlights 2015

  Bild von Foodlovin‘ Das Rezept für diesen leckeren Frühlingskuchen stammt von Foodlovin‘ das Rezept findet ihr allerdings bei Zimtkeks und Apfeltarte, dort war sie im März zu Gast. Zum Glück, denn sonst wäre ich nicht auf sie gestoßen. Danke für das tolle Rezept, es sieht super lecker aus! 🙂 Bild von Antonellas Backblog Diese tolle Schokobombe ist von Antonella, die übrigens gerade daraufhin arbeitet bald auch beruflich Torten machen zu können. Drücken wir ihr dabei mal ganz fest die Daumen. Aber bei so leckeren Sachen habe ich keine Zweifel das sie es nicht schaffen könnte. Oder? Herzhaft Spätzleschlemmerpfanne von Experimente aus meiner Küche Kräuter-Flammkuchen mit Räucherforelle von Leelah Loves Luftige Blätterteigwölckchen mit Géramont und Preiselbeer-Chutney von Kochkarussell Bunte Tarte mit Frühlingsgemüse und Ziegenkäse von Foodlovin‘ Erdnusssuppe von Photolixieous Cookies American Cookies von Antonellas Backblog Chocolate-Chips-Cookies with Cereals von Sandras Tortenträumereien Schoki Schoko-Schnitten von Süß und Cremig Snickers-Cheesecake von Meine Torteria Haselnuss Schoko Cupcakes mit weißem Schokoladenmousse von Habe ich selbstgemacht Chocolate Cheesecake Gugelhupf von Pink Sugar Schokoladen-Knusper-Torte von Antonellas Backblog Bild von Photolixieous Diese …

Suchtgefahr // Pralinentörtchen

Hallo ihr Lieben, kommen wir heute zum Zweiten Teil meiner Sturmfrei-Back-Reihe 🙂 Ich muss euch allerdings warnen, diese Pralinentörtchen machen süchtig. Und da sie so schnell gemacht sind ist das nicht gerade ein Vorteil. 😉 Die Mischung von Müsli und Pralinen ist fantastisch, da war ich mir mit meinen Grill-Gästen ganz einig. Und auch als meine Familie noch ein paar abbekommen haben, als sie aus dem Urlaub wiedergekommen sind waren auch sie begeistert. Nur sollte man es mit Gabel oder Löffel essen, da sie doch sehr krümeln wenn man reinbeißt. (Meine Oma wollte nicht auf mich hören!) Das Rezept habe ich aus dem Buch „Klein geht auch“, zur Rezension gehts –> hier <–. 😉 100 g Cornflakes 60 g Butter 100 g Schokoraspel Creme: 110 g dunkle Kuvertüre 65 g Butter 2 Eigelb 40 g Zucker 50 ml Sahne 12 Muffinförmchen Cornflakes in eine Plastiktüte füllen, verschließen und auf einer Arbeitsfläche mit Hilfe eines Nudelholzes zerkrümeln. Butter schmelzen und in einer Schüssel mit Schokoladenraspeln und den Cornflakes gut vermischen. Gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen, mit …

Rezension // Tartes & Tartelettes von Aurélie Bastian

  Gebunden, Pappband, wattiert 80 Seiten 19 x 24 cm ISBN: 978-3-572-08170-7 12,99€ (D), 13,40€ (A), CHF 18,90 Verlag Amazon „Sie sind so zart und fein, knusprig und vielseitig, so schnell zu machen und immer wieder ein Genuss: Tartes und Tartelettes, diese feinen französichen Kuchen. Verwöhnen Sie sich einfach öfter damit – wunderbare Rezepte finden Sie in diesem Buch von Aurélie Bastian. Aurélie Bastian kocht und backt französisch – in Deutschland – und sie teilt ihre Rezepte auf ihrem deutschsprachigen Blog „www.franzoesischkochen.de“ sowie in der Sendung „mdr-Sachsen-Anhalt heute“ mit einer großen Fangemeinde. Hier kommen ihre besten Rezepte für Tartes und die kleinen Tartelettes – alle von ihr selbst ganz wunderbar fotografiert. Ein Buch für Liebhaber guten Gebäcks.“ – Bassermann Inspiration Kleiner Einblick ins Buch gefällig? :   S. 61 – Cheesecake-Tarte Neben 26 Rezepten, die mich nicht soo sehr vom Hocker hauen, hat Aurélie Bastian sich sehr viel Mühe damit gemacht in vielen abgebildeten Einzelschritten zeigen zu können wie man Backpapier für eine Tarteform zurecht schneidet und wie man ihren Tarteteig herstellt, bzw. ausrollt. Ob …

Passionsfrucht-Schokoladen-Törtchen nach Aurélie Bastian

Hallo ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Samstag. Endlich ist Wochenende und das Beste an diesem Wochenende ist, das nun auch Osterferien sind. 🙂 Jetzt gibt es neben Geburtstagen endlich mal wieder etwas zu feiern. Aber auch letztes Wochenende hatte ich Grund zum feiern. Denn ich hatte Sturmfrei und habe die Gelegenheit ausgenutzt und ein paar Freunde zum grillen eingeladen. Das Wetter hat zum Glück mitgespielt, abends war es trocken. Meine Gäste wollte ich allerdings nicht nur Fleisch anbieten können, sondern auch ein bisschen was Süßes. Gut ich gestehe das ich Besuch bekommen habe, war nicht der einzige Grund weswegen ich gebacken habe. Mir war soooo langweilig, nicht mal mein Hund war da, könnt ihr euch das vorstellen? Jedenfalls habe ich dann schon am Freitag den ganzen Tag in der Küche gestanden und eine Sache nach der anderen gebacken. Heute stelle ich euch das Erste davon vor, Passionsfrucht-Schokoladen-Törtchen nach Aurélie Bastian. Keine Frage, geschmeckt haben sie super! Aber… das Rezept ist in ihrem Buch „Tartes & Tartlettes“ zu finden (Rezension folgt), der Boden ist …

Rezension // Das Almenkochbuch

Gebunden 192 Seiten 19,5 x 26,5 cm ISBN: 978-3-03800-796-8 26,90€ Verlag Amazon „Vom einfachen, bodenständigen Leben und Leben und Kochen auf der Alm. Knödelbrot, Kartoffeln, Speck, Mehl und Zwiebeln, dazu frische Milch, Butter und Käse sind die Zutaten der Almküche. Daraus wurden von jeher herzhafte, schmackhafte Gerichte gekocht. Von Südostbayern über das Oberland bis ins Allgäu werden in diesem Buch zwölf Almen vorgestellt. Die Autorin erzählt aus dem arbeitsreichen Alltag der Sennerinnen und Senner, zeigt das Buttern und Käsen, berichtet von Heumilchwirtschaft, Heilpflanzen und Viehgangeln. Sie schaut in die Küchen der alten Almgebäude mit ihrem Sparherd und den einfachen Küchenutensilien und lässt sich von den Sennerinnen 60 ursprüngliche Rezepte verraten“ – AT Verlag Auf den ersten Seiten des Buches, findet man zunächst die Einleitung aber auch tolle Landschaftsbilder oder fotografierte Kühe. Da wünscht man sich sofort in Bayern zu sein. Neben der Einleitung gibt es noch zu jeder Alm (von insgesamt elf) eine kurze Hintergrund Geschichte, die einem die jeweilige Alm etwas näher bringt. S. 66/67 – Fellalm So gibt es auch von jeder Alm …

Quark-Kirsch-Kuchen

Hallo ihr Lieben, vor einigen Wochen kam ein neues Buch zu mir geflattert. Eines auf das ich besonders neugierig war, denn es heißt „Das Almenkochbuch“. Ich liebe die Berge und auch die Küche dort. Vor zwei Jahren habe ich Urlaub in Bayern gemacht, es war wunderschön. Ich bin auf einen Berg gestiegen (alleine, in Ballerinas – gut es war nur der Martinskopf, aber auch der Weg war sehr steinig und holprig) und es war soooo toll! Ich bin immernoch ganz verliebt, in die Erinnerungen. Heute stelle ich euch kein Kochrezept aus dem Buch vor, sondern das Rezept für einen sehr leckeren Quark-Kirsch-Kuchen von der Hefteralm. Mehr über das Buch erfahrt ihr im nächsten Post. 😉 Boden: 100 g kalte Butter 200 g Mehl 1 Prise Salz 50 g Zucker 1 TL Vanillezucker 1 EL Saure Sahne 1 Ei Belag: 50 g Butter 125 g Zucker 2 große Eier 500 g Quark abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone 20 g Speisestärke 2 EL Rum ca. 370 g abgetropfte Kirschen zum Bestreichen: 2 EL Sahne 1 TL Zucker 1 …

Gastpost // Brombeer Brownies mit weißer Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich einen Gast auf meiner Seite, die liebe Julia von „Habe ich selbstgemacht“ teil ihr Brombeer Brownie mit weißer Schokolade Rezept mit uns. Liebe Julia, ich freue mich dich hier willkommen heißen zu dürfen. 🙂 Wer könnte diesen Beitrag auf seiner Seite besser vorstellen, als die liebe Schokoladen Fee. Denn wenn es schon ein Rezept mit weißer und dunkler Schokolade gibt, dann eignet es sich doch prima für einen Gastbeitrag bei der lieben Alexandra. Und da ich der Meinung bin, dass köstliche Brownies noch leckerer mit Früchten werden, habe ich in meine Brownies Brombeeren gepackt. Sie waren auch ganz schnell verputzt, weil die Kombination von Brombeeren sowie weißer und dunkler Schokolade einfach zu köstlich war. Dazu sind diese Brownies wirklich einfach und schnell zubereitet. Also ganz schnell in die Küche stellen und euren Lieben ein glückliches Lächeln ins Gesicht mit diesem süßen Gebäck zaubern. Ihr könnt die Brownies noch mit Puderzucker bestreuen oder natürlich in etwas geschmolzene Schokolade tauchen. Wer Vollmilchschokolade verwendet hat sogar alle drei Schokoladensorten in diesem kleinen …

Rezension // Macarons von Aurélie Bastian

  Macarons für Anfänger Gebunden, wattiert 80 Seiten 19 x 24 cm ISBN: 978-3-572-08146-2 12,99€ (D), 13,40€ (A), CHF 18,90 Verlag Amazon „Ah les Macarons, un délice, eine Sucht … was kann man noch sagen. Sie sind himmlisch lecker, aber leider sind sie sehr sensibel. Das war eine Herausforderung für die in Deutschland lebende Französin und Food-Bloggerin Aurélie. Sie wollte perfekte Macarons und hat so lange probiert, bis ihr Rezept auf festen Füßen stand. So gelingen Macarons! Sicher! Jedem!“ – Bassermann Inspiration Die Pariserin Aurélie Bastian erklärt in ihrem Vorwort, wie sehr sie die kleinen Macarons vermisst hat, als sie 2006 nach Deutschland kam. In Frankreich waren sie da bereits das Trendgebäck, doch in Deutschland sind sie noch nicht angekommen. Sie hat sich in ihre Küche gestellt und versucht die perfekten Macarons die sie aus Frankreich kannte, nach zu backen. Und nun lässt sie uns an diesem Rezept teilhaben. Zunächst gibt es ein Basisrezept für Macaronschalen und Ganache. Darauf folgen wunderschöne Rezepte und dazugehörige Fotos, die sehr inspirierend sind und unglaublich lecker aussehen. Hier bekommt …

Rezension // Cynthia Barcomi – Cookies

Gebunden, Halbleinen, mit Lesebändchen 160 Seiten 21 x 27 cm ISBN: 978-3-442-39278-0 17,99 € (D), 18,50 € (A), CHF 25,90  Verlag Amazon „70 Rezepte für Kleingebäck in allen Formen und Geschmacksrichtungen: Cookies, Cracker, Shortbread, Brownies, Baisers, Biscotti, Schweineohren, Katzenzungen, Amerikaner, Makronen … Ob zum Kaffee oder Tee, als hübsch verpacktes Geschenk, für Gäste, verregnete Nachmittage oder Heißhungerattacken, als Betthupferl, Energiekick oder einfach zwischendurch – hier findet jeder sein neues Lieblingsrezept. Alles im Handumdrehen gezaubert, ganz einfach nachzumachen.“ – Amazon Cynthia Barcomi erklärt zuerst was sie mit Cookies verbindet, dass damit alles angefangen habe, denn als Kind hat sie sich im Supermarkt Cookies-Teig gekauft und diesen verputzt – ungebacken. Was mir gefällt ist das Kapitel „Der Weg zum Backerfolg“ neben wichtigem Werkzeug was man zur Zubereitung von Cookies benötigt werden auch Tipps zur Aufbewahrung von Cookies aufgeführt, einer ist dabei von dem ich noch nie gehört habe, der sehr interessant klingt. Bei fast jedem Rezept sind ein paar Worte von Cynthia Barcomi dabei, die etwas über das Rezept sagen, was sie beim vernaschen fühlt oder sie …