Monate: Dezember 2017

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben, ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen. Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept! 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker …

Bettelmann

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Es handelt sich um eine Nachspeise aus Brötchen, Äpfeln, Rosinen und Vanillesoße. Bettelmann kennen bestimmt viele von euch? Ich kenne es noch aus meiner Kindheit, habe es dann aber viele, viele Jahre nicht mehr gegessen bis ich das vegane Buch „Butterkuchen und Quittenbrot“ in meiner Hand hielt. In dem Buch habe ich ein wenig gestöbert und sofort ist mir der Bettelmann aufgefallen. Das musste ich dann natürlich sofort ausprobieren und in alten Erinnerungen schwelgen. Für 4 – 6 Personen 6 große Äpfel 100 g Zucker 200 ml Apfelsaft 100 g Korinthen 3 EL Margarine 6 Brötchen Zucker Zimt Vanillesoße Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel vierteln und in Scheiben schneiden. In einem Topf die Apfelscheiben mit dem Zucker, Apfelsaft, den Korinthen und der Margarine weich dünsten. Brötchen in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform einfetten, den Boden und die Wände mit Brötchenscheibenbedecken und die Apfelscheiben mit Flüssigkeit einfüllen. Die restlichen Brötchenscheiben darauflegen und diese mit Zucker, Zimt und ein paar Margarineflöckechen bestreuen. Im …

Rezension || Run fast eat slow

  282 Seiten, gebunden ISBN: 978-3-946566-45-8   26,00€   Verlag     Amazon*   Das sagt der Verlag „Die Weltklasse-Marathonläuferin und viermalige Olympia-Teilnehmerin Shalane Flanagan und die Chefköchin Elyse Kopecky haben zusammen ein Vollwertkochbuch herausgebracht, das es in sich hat. Ihr New York Times Bestseller-Erfolg beweist, dass Essen beides kann: den Körper nähren und verwöhnen. Endlich gibt es ein Kochbuch für Athletinnen und Athleten, das zeigt, dass auch Fett ein wichtiger Nährstoff ist, der nicht nur als Geschmacksträger fungiert, sondern auch die sportliche Leistung beflügelt. Zugleich erteilen die Autorinnen obsessivem Kalorienzählen, der Eiweißmanie und strengen Diäten eine Absage, da diese dem Körper mehr schaden als guttun. Mit über 100 leckeren Rezepten für jede Tageszeit, aufschlussreichen ernährungswissenschaftlichen Informationen und inspirierenden Geschichten der beiden Sportlerinnen und Autorinnen, deren Freundschaft schon über 15 Jahre zurückreicht, deckt Run Fast – Eat Slow ein breites Spektrum an Wissenswertem und Unterhaltsamem für Ausdauersportler ab. Eine Vielzahl köstlicher Gerichte, sättigender Snacks, durstlöschender Getränke und vollwertiger Naschereien wartet darauf, ausprobiert zu werden – allesamt ohne raffinierten Zucker oder glutenhaltiges Mehl. Tanken Sie Kraft und Energie …

Matcha-Ochsenaugen

Hallöchen ihr Lieben, habt ihr schon mit dem Plätzchen Backen angefangen? Ich liebe es in der Weihnachtszeit mehrere plätzchen an einem Tag zu backen, dazu am besten Schnee den man vom Küchenfenster aus leise durch die Luft fliegen sehen kann und natürlich: Weihnachtsmusik! Als ich diese Plätzchen gebacken habe, hat es leider noch nicht geschneit – dieses Wochenende hätte ich da mehr Glück gehabt. Auf Weihnachtsmusik hatte ich auch noch keine Lust, stattdessen habe ich mir Casper angehört – auf seinem Konzert war ich nämlich vor kurzer Zeit. Auch das hat riesig Spaß gemacht, aber ihr wisst was das bedeutet? Richtig! Ich muss nochmal einen Backtag einlegen! Einen mit Schnee und Weihnachtsmusik! Mittlerweile sind mir die Kekse eh alle ausgegangen und ich habe schon wieder neue Ideen, die ich dieses Jahr unbedingt noch ausprobieren möchte! Wer auf Matcha steht wird diese Plätzchen lieben! Sie sind herb und gleichzeitig auch süß durch die Preiselbeeren. Eine leckere Kombination! Dazu sind sie auch noch leicht und schnell gemacht. Man kann sich, während der Teig im Kühlschrank ruht, um …

Haferflockenmüsli für Wettkampftage

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein neues Porridge für euch aus dem Buch Run Fast Eat Slow. Die Autorin Shalane Flanagan hat in diesem Jahr sogar den New-York-City-Marathon gewonnen. Selbst laufe ich leider nicht, ich nehme es mir immer vor aber irgendwie kann ich mich dnn doch nicht dazu überwinden. Da ich es mir immer vornehme habe ich mich auch für dieses (und noch ganz viele andere Fitness Bücher inkl. Kochbücher passend zu Fitnessprogrammen) interessiert, vielleicht als kleine Motivationshilfe? Oder einfach weil ich süchtig nach Büchern bin… Was tut ihr um euren inneren Schweinehund zu besiegen? Nach diesem Frühstück habe ich tatsächlich an dem Tag noch Sport gemacht… vielleicht sollte ich einfach jeden Tag etwas aus solchen Büchern machen und dann klappt es? Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wäre es gut wenn ein paar Kalorien purzeln würden neben denen die ich durch leckere Plätzchen zu mir nehme. 😀 40 Haferflocken 1 Banane, in Scheiben geschnitten 1 Prise Meersalz 60 ml Mandelmilch Mandelbutter (oder Walnussbutter) Zimtpulver 180 ml Wasser Wasser in einem Topf …

Rezension || Lagom

25 x 20 cm, Hardcover 192 Seiten ISBN: 978-3-86355-838-3   29,99€ Verlag     Amazon*     Das sagt der Verlag „Lagom steht für Wohlbefinden, Harmonie und das richtige Maß. Es ist die schwedische Variante von Hygge und leistet einen Beitrag zu mehr Lebensfreude und innerer Balance. Für die ausgewogene skandinavische Lebensart stellt „Lagom – Das Kochbuch” mit wunderschönen Food-Fotos 100 leckere Rezepte zum Nachmachen und Genießen vor. Beerenbirchermüsli mit Mandeln, Bruschetta mit Avocado und Garnelen oder Mittsommer-Erdbeerkuchen bringen Abwechslung in die Küche und haben von Frühstück bis Abendessen das körperliche und seelische Wohlbefinden im Blick. Mehr Lebensfreude durch Ausgewogenheit – mit Lagom zu innerer Harmonie finden und Genuss auf schwedische Art erleben!“ – EMF Rezepte Die Rezepte in diesem Buch werden auf sechs Kapitel aufgeteilt. Es startet mit dem Kapitel Frühstück was auf Schwedisch „Frukost“ heißt. über 21 Seiten gibt es hier Rezepte wie Pfifferlinge auf Toast oder Buchweizen-Pfannkuchen mit Schnittlauch & Zitrone. Weiter geht es mit „Lättare Rätter Lunch, Beilagen & Snacks“ hier findet ihr Rezepte wie Großmutters Curry-Fisch-Suppe, einen knusprigen Kartoffelgratin oder schnelle eingelegte …

Knusprige Süßkartoffel-Küchlein mit Datteln im Speckmantel

Hallöchen ihr Lieben, kennt ihr Kartoffelpuffer? In Schweden gehört die Süßkartoffel Version zu den harmonisch, ausgeglichenen Rezepten oder auch „Lagom“ genannt. Das Rezept für diese Süßkartoffel-Küchlein habe ich aus dem gleichnamigen Buch. Eigentlich kenne ich bisher nur orange farbige Süßkartoffeln, diese wollte ich auch für dieses Rezept verwenden. Doch dann habe ich nach abgepackten Süßkartoffeln im Supermarkt gegriffen und zu Hause festgestellt das sie lila sind. Aber das macht ja vorallem farblich was her! Bei den Kartoffel-Küchlein mit lila Süßkartoffeln habe ich keinen Unterschied zu den mit normalen Kartoffeln geschmeckt. Vielleicht ist das bei den orangen anders!? Trotzdem ist es sehr lecker vor allem mit den Datteln im Speckmantel! 1 Zwiebel, geschält 2 mittelgroße Süßkartoffeln, geschält 2 Eier, verquirlt Salz, Pfeffer getrocknete Datteln Frühstücksspeck Öl Zwiebeln und Süßkartoffeln grob in eine Schüssel reiben. Mit Eiern mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Datteln in Frühstücksspeck wickeln (diesen evtl. einmal halbieren) und mit dem Speck Ende auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen bis der Speck schön gebräunt ist. …