Blogs, fremde Küchen, Weihnachten, Winter
Kommentare 6

Adventskalender-Türchen Nummer 1 // Fräulein Selbstgemacht präsentiert…

Hallo ihr Lieben,

endlich ist heute der erste Dezember. Noch 24 Tage bis Weihnachten, 24 Tage bis zur wohl besinnlichsten Zeit des Jahres. 24 Tage voller Überraschungen, nicht nur hier auf meinem Blog sondern auch auf vielen anderen Seiten. 🙂 Ich freue mich sehr diesen Adventskalender von Fräulein Selbstgemacht eröffnen zu lassen, sie hat euch etwas ganz leckeres mitgebracht!

 

 

Für mich ist die Weihnachtszeit jedes Jahr eine Zeit der Dankbarkeit. Mit einer kleinen Tüte selbst gebackener Kekse bedankt man sich bei der Nachbarin, die das Jahr über immer wieder die Pakete für einen angenommen hat, man bringt der besten Freundin ein kleines Präsent für den Tannenbaum mit oder wünscht dem Supermarkt Verkäufer einen besonders schönen Tag. Die Weihnachtszeit scheint viele Menschen zu beflügeln und irgendwie auch zu verzaubern. Da ich diese Weihnachtszeit so toll finde und gerade die Dankbarkeit und das Geben sehr wichtig finde, freue ich mich sehr meinen heutigen Blog-Artikel jemand anderem zu geben.

Deswegen findet ihr heute mich – Hanna von Fräulein Selbstgemacht  auf dem Blog von Alexandra. Auf meinem Blog veröffentliche ich Rezepte und DIY- Anleitungen rund um das Thema selber machen. Natürlich freue ich mich sehr auf euren Besuch, aber nun möchte ich euch erst mal berichten, was sich hinter dem 1. Türchen des Adventskalenders versteckt hat.

 

 

Taddaaaaaa: Es sind feine Keks-Tannenbäume aus Nutella Keksen
Für diese leckeren Nutella-Kekse benötigt ihr lediglich 5 Zutaten und sternförmige Keksausstecher:
       400 g Nutella
       3 Eier
       300 g Mehl
       1 TL Backpulver
       etwas Puderzucker zum Fixieren
Schritt-für-Schritt Anleitung:
1.          Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.          Mehl, Nutella und die drei Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
3.          Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen.
4.          Nun unterschiedlich große Sterne ausstechen und auf das Backpapier legen. Für einen Tannenbaum habe ich circa sieben Kekse verwendet.
5.          Anschließend die Kekse für 8 Minuten in den Backofen geben und auskühlen lassen.
6.          Sobald die Kekse komplett kühl sind, rührt ihr mit etwas Puderzucker und Wasser euren `Klebstoff´ an und fixiert die Kekse aufeinander. Nun noch mit Puderzucker bestäuben und schon sind die kleinen Tannenbäume fertig.
 
Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle auch noch mal bei Alexandra für die Möglichkeit bedanken einen Beitrag für ihren Adventskalender mitzubringen. Euch wünsche ich nun ganz viel Spaß beim Backen und noch eine tolle Weihnachtszeit.

 

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Die sehen einfach zuckersüß aus! Erinnern mich ein bisschen an das erste Türchen bei mir. Keksbäumchen scheinen wohl im Trend zu liegen dieses Jahr. 🙂
    Ich bin schon auf die nächsten Türchen gespannt!

    Liebe Grüße
    Nadine

  2. Die sehen traumhaft schön aus und schmecken bestimmt ganz hervorragend. Eine schöne Inspiraton, danke 🙂 Freue mich auch schon auf die nächsten Türchen 🙂
    Liebe Grüße,
    Dear

  3. Ja, die sehen wirklich toll aus. Am liebsten würde ich mich jetzt auch in die Küche stellen und backen. Aber bis Weihnachten ist ja noch etwas Zeit, dann schaffe ich das bestimmt noch! 😉
    Ich freue mich auch schon, die weiteren Türchen mit euch zu teilen! 🙂
    Lieben Gruß, Alex

  4. Wenn man das Türchen öffnet, bekommt man doch auch einen Keks…. :-))) oder ?
    Ich greife mal zu, die sehen wirklich großartig aus und vor allem sind sie auch schnell gemacht…
    Schöne Idee liebe Alex

    Lieben Gruß
    Dagmar

Kommentar verfassen