Apfel, Blogs, Cookies, fremde Küchen, Weihnachten, Winter
Schreibe einen Kommentar

Adventskalender-Türchen Nummer 15 // Photolixieous präsentiert…

Hallöchen ihr Süßen,

hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich ein wundervolles Rezept von Photolixious. Sie ist eine meiner absoluten Lieblings-Blogger-Kollegen. Deswegen freue ich mich sehr sie heute ihr begrüßen zu dürfen. Wenn ihr sie noch nicht kennt, schaut unbedingt bei ihr vorbei. Ihr werdet begeistert sein von ihren Kreationen! 😉

 

Rezept-Apple-Pie-Cookies-Photolixieous-Banner

Hallo meine Lieben,

Ich freue mich riesig, Euch heute hier an dieser Stelle begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Sabine Indra Kaldewey (Rufname: Indra), ich bin 38 Jahre alt, Foodie durch und durch und blogge seit Februar 2014 als Lixie Pott auf meinem kleinen aber feinen Blog, der sich „Photolixieous“ nennt. Photolixieous steht für „Photografie, Lixie und delicious“ und ich denke, dass diese 3 Wörter meinen Blog auch wirklich gut umschreiben. Neben vielen Fotos, die ich alle selbst mache, findet ihr jede Menge leckere Rezepte (überwiegend süß) und erfahrt natürlich auch immer wieder ein wenig über mich. Das besondere an meinen Rezepten ist außerdem, dass sie überwiegend histaminarm und damit z.B. für Personen mit Histaminintoleranz oder auch Neurodermitis geeignet sind. Aber auch alle anderen Personen sind natürlich herzlich dazu eingeladen, alle Leckereien durchzuprobieren und ordentlich zu schlemmen.
Natürlich habe ich euch nicht nur meine Kurzvorstellung, sondern auch ein kulinarisches Schmankerl mitgebracht. 😉
Weihnachten ist für mich nicht nur die Zeit der Besinnung, der Zusammenkunft und der gemütlichen Abende vor unserem Kamin. Weihnachten ist für mich insbesondere auch die Zeit der Familie. Da wir alle überwiegend über das ganze Land verstreut wohnen, ist Weihnachten (neben ein paar runden Geburtstagen etc.) der einzige Zeitpunkt im Jahr, wo alle zum Feiern zusammen kommen. Dann wird in großer Runde angestoßen, gequatscht, gelacht und natürlich geschlemmt. Ich selbst liebe es deftig aber auch süß. Das eine ohne das andere geht dabei aber auf keinen Fall. Wenn also die Gans verspeist ist, dann muss danach unbedingt noch ein Dessert sein. Das muss nicht üppig ausfallen. Hauptsache es schmeckt. So wie diese leckeren Apple-Pie-Cookies…

 

Rezept-Apple-Pie-Cookies-Photolixieous-1

Und so werden sie gemacht:
(reicht für ca.15 Stück):
Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 50 g Zucker
  • 2 gehäufte EL Vanillezucker (vorzugsweise selbst gemacht)
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 150 g Butter (kalt aus dem Kühlschrank)
  • 3-4 EL kaltes Wasser
  • Ausstecher rund ca. 7 cm
  • Mehl zum Ausrollen

Für die Füllung:

  • 50 g Butter
  • 3 große Äpfel
  • Saft einer ausgepressten Zitrone (Bio=
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Vanillezucker (s.o.)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • etwas Dinkelmehl zum Bestäuben und Andicken
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
Rezept-Apple-Pie-Cookies-Photolixieous-3

Zubereitung:

  1. Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in kleine Stücke schneiden. Mehl, Vanillezucker und Zucker miteinander vermischen. Salz und Butter hinzufügen und alles mit der Hand oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Zwischendurch noch etwas kaltes Wasser hinzufügen, damit der Teig auch richtig homogen wird. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen und in einer Frischhaltefolie eingewickelt für ca. 30-45 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Die Äpfel vorbereiten. Dazu das Kerngehäuse entfernen, die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Alles einmal richtig gut miteinander vermengen, damit der Zitronensaft sich gut über den Äpfeln verteilt. Die Butter in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen. Danach die Äpfel hinzugeben und kurz andünsten. Nun den Zucker und den Vanillezucker hinzufügen und auf mittlerer Hitze weiter köcheln lassen, bis die Butter-Masse ein wenig braun wird (karamellisiert). Den Zimt, sowie die Prise Salz hinein schütten und etwas Mehl darüber streuen. Alles gut verrühren und dick werden lassen. Die Pfanne von der Herdplatte nehmen und die Apfelmasse etwas abkühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei gleich großen Kreise ausrollen, der Teig sollte dann ca. 3 mm dick sein. Auf dem einen Kreis die Apfelstücke verteilen. (Achtung jeweils Abstand lassen, damit darauf später 7 cm große Kreise ausgestochen werden können!) Pro Pie-Cookie einen großzügig gehäuften Teelöffel der Masse auf den Teig geben. Nachdem die Masse auf dem Teig verteilt ist, den anderen Teigfladen darüber geben und an den nicht belegten Stellen etwas fest drücken. Nun mit einem Ausstecher die mit Apfel belegten Teile ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit dem übrig gebliebenen Teig das Verfahren noch einmal wiederholen. Die Seiten der Cookies nochmals mit einer Gabel andrücken, sowie in der Mitte der Teilchen mit einem Messer ein kleines Kreuz einritzen. (Bemerkung: Ich habe mir die Arbeit gemacht und die kleine Kreise jeweils einzeln ausgestochen und zusammengesetzt. In der oben beschriebener Form geht es aber sicherlich schneller.
  4. Alles für ca. 20-25 bei 160 Grad Umluft goldbraun backen.
  5. Aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Zum Beispiel zusammen mit Vanilleeis und Sahne servieren.

Das Rezept ist wirklich super einfach und im Handumdrehen könnt ihr alles vorbereiten. Da sind wir auch schon am Ende des Beitrages angelangt. Ich sage vielen Dank fürs Mitlesen und vielen Dank an die liebe Alexandra aka die Schokoladenfee, dass ich heute Dein Gast sein darf! Es hat wirklich riesen Spaß gemacht! Fühl Dich fest gedrückt! Habt alle einen wundervollen und genussreichen Tag und eine schöne Adventszeit.
Stay tuned…
Eure Lixie

Kommentar verfassen