Herbst, Tarte
Kommentare 3

Apfel-Haselnuss-Tarte

Im Oktober haben sooo viele Menschen Geburtstag die ich kenne (einschließlich mir), diese Woche hatte meine Oma Geburtstag. Falls jemand spontan nachmittags reinschneit, muss natürlich Kuchen vorhanden sein. Also habe ich mich in die Küche gestellt und diese leeeeeckere Apfel-Haselnuss-Tarte gebacken.

Mhm… schmeckt besser als sie beim backen riecht! Also keine Angst, wenn ihr es ausprobiert.

atarte

Teig:
75 g kalte Butter (in dünne Scheiben schneiden)
150 g Mehl
1 Msp Salz
1 Eigelb
25 g Zucker

Belag:
100 g weiche Butter
75 g Zucker
2 Eier
1/2 TL Vanillezucker
2 EL Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse

2 EL Zitronensaft
2 Äpfel

  1. Tarte Form fetten.
  2. Die Zutaten für den Teig zügig verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sollte dieser sehr weich geworden sein nochmal 30 Minuten in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen. Nach 30 Minuten oder sofort…
  3. … den Teig gleichmäßig in die Tarte Form drücken.
  4. Die Form nun (nochmals) 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Belag (außer Zitronensaft und Äpfel) mit einem Handrührgerät gut verrühren.
  6. Zitronensaft mit etwas Wasser in einer Schüssel vermischen.
  7. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen. In sehr kleine Würfel schneiden und in dem Zitronenwasser kurz einlegen.
  8. Apfelwürfel gut abtropfen lassen, evtl. mit Küchenpapier nachhelfen.
  9. Nun unter die Haselnussmasse heben und auf dem Tarte Boden verteilen. (Die Masse sollte mind. 1 mm unter dem Rand aufhören.)
  10. Im vorgeheizten Ofen, bei 160°C Umluft, ca. 30 Minuten backen.

Schmeckt warm garantiert auch super lecker zu Vanilleeis oder Vanillesoße.   

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen