Autor: SchokoladenFee

{Mitbringsel} Lakritz Cookies || zu Gast bei Tell about it

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein neues Rezept für euch, eine Eigenkreation. Vor einigen Wochen (es ist gefühlt ewig her) habe ich bei Anja Meine Torteria Lakritz Streusel von Dr. Oetker gewonnen. Ich war total aufgeregt wie wohl etwas damit schmecken könnte. Eigentlich hatte ich vor Anja’s Cupcakes nachzubacken. Nun habe ich aber einen sehr leckere ander Verwendung dafür gefunden, den Cookies gehen ja auch immer! 🙂 Das Rezept gibt es heute allerdings nicht bei mir! Vor einer Weile hat Malene von Tell about it mich gefragt, ob ich bei ihr auf dem Blog Gast sein möchte. Bei sowas sage ich natürlich grundsätzlich nicht nein. Leider hat es nur doch etwas länger gedauert als Gedacht. Aber heute ist es trotzdem so weit. Das Rezept für diese Lakritz Cookies findet ihr ab sofort hier. Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Irish Angus Vollkorn-Burger mit Guacamole, Pilzen und Ziegenkäse

Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich ein absoluter Burger Fan und liebe es neue Sachen auszuprobieren. Egal ob mit Pulled Pork, karamellisierten Feigen, karamellisierten Zwiebeln oder mediteran. Immer sind sie super lecker und alle sind begeistert. Heute habe ich einen Burger für euch mit Guacamole, Ziegenkäse und Pilzen. Inspiriert wurde ich durch dieses Buch. Für 4 Burger Brötchen: 150 ml + 3 EL lauwarme Milch 15 g brauner Vollrohrzucker 5 g Salz 1/2 Würfel Hefe 300 g Weizenvollkornmehl 1 Ei + 1 Eigelb 45 ml Olivenöl Sesam und Meersalz zum Bestreuen Belag: 4 x Irish Angus Burger Pattys (TK) 7 Champignons nach Belieben Guacamole 200 g Ziegenfrischkäse Paprikagewürz nach Belieben Rucola und Radicchio Brötchen: 150 ml lauwarme Milch mit Zucker und Salz in einer Rührschüssel verrühren. Hefe hineinbröseln. Mehl, Ei und Öl hinzugeben sobald die Hefe aufgelöst ist und zu einem gelichmäßigen Teig verkneten. Den Teig mit einem Küchentuch für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig zu vier gleichgroßen Teigkugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech …

Himbeer Cookies

Hallo ihr Lieben, die erste Woche im neuen Semester ist schon wieder rum und ich habe das Gefühl das ich noch nie zuvor so ausgelaugt war. Ich habe aber auch wirklich viel gemacht und bereue nichts! 😀 Mein Stundenplan ist nicht gerade leer – leider, aber okay – wenn ich gerade nicht in der Uni bin arbeite, lerne oder backe ich und Freitags habe ich jetzt auch noch Sport. 🙂 Ich bin schon ein wenig stolz auf mich, denn bisher habe ich es noch nie in einer so vollen Woche geschafft noch zu backen und diesmal sogar gleich zwei Mal! Eins davon sind diese Himbeer-Cookies, auf das andere komme ich später zu sprechen. 😉 Leider hatte ich in dieser Woche nur kein Händchen für die Deko, aber schmecken tun die Cookies trotzdem! 🙂 125 g weiche Butter 175 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 1 Ei 200 g Mehl 1 TL Backpulver 90 g Himbeeren (TK oder frisch) Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Ei unter rühren. Mehl und Backpulver gleichmäßig unterheben. …

Rezension || Müsliriegel & Fruchtschnitten

Hardcover, 64 Seiten 19 x 19 cm ISBN: 978-3-7995-1149-0 12,99€ Verlag     Amazon     Thalia     Über das Buch „Ob für den kleinen Hunger zwischendurch oder als Energiespender: Müsliriegel und Fruchtschnitten sind supergesund, unglaublich lecker und jetzt auch schnell zubereitet! Mit guten Zutaten wie Superfoods und Trockenfrüchten lässt sich in nur 30 Minuten ein ganzes Blech der leckeren Schnitten und Riegel herstellen, die sich für viele Gelegenheiten eignen: als Energieriegel in der Freizeit, als gesunder Pausensnack für Schule und Kindergarten sowie hübsch verpackt als süßes oder herzhaftes Mitbringsel für Freunde und Familie. Wie wäre es also mal mit Weiße-Schokolade-Cranberry Müsliriegeln, Schoko-Müsli-Cookies, Fruchtschnitten mit Aprikosen, Mango und Kokos oder Amaranth Bars?“ – Jan Thorbecke Rezepte Die Rezepte in diesem Buch sind auf fünf Kapitel aufgeteilt, die ich nun kurz vorstellen möchte. Es beginnt mit dem Kapitel „Riegel mit Nuss & Schokolade„, die Erdnuss-Salz-Karamell-Riegel und Powerriegel mit Feige, Dattel & Walnuss können sich hier sehr gut sehen lassen. Weiter geht es mit dem Kapitel „Energy Balls & Fruchtschnitten„. Hier gibt es unter anderem Rezepte für Chocolate Energy Balls …

Erdnuss-Bananen-Müsli-Cookies

Hallo ihr Lieben, es gibt ja viele Menschen, die keine Rosinen mögen. Zu denen gehöre ich auch. Allerdings gibt es eine Außnahme. Müsli-Cookies! Ich liebe Müsli-Cookies. Besonders die aus dem Supermarkt, wo eben die besagten Rosinen drin sind! Heute habe ich hier selbst gemachte Müsli-Cookies. Das Rezept habe ich aus dem Buch Müsliriegel & Fruchtschnitten*. Und auch diese können sich sehr gut sehen lassen. Das Rezept habe ich ein wenig abgewandelt und unteranderem statt Hafercrunch Rosinen und statt Dinkelmehl Haferflockenmehl hinein gegeben. Müsli-Cookies sind ein sehr leckerer kleiner und gesunder Snack für zwischendurch. Der intensive Erdnuss und Bananen Geschmack sind eine super Kombination. 75 g weiche Butter 30 g brauner Zucker 30 g Zucker 1 EL Erdnussbutter 1 Banane (ca. 100 g) 1 Ei 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst) 20 g ungesalzene Erdnüsse 1 Prise Salz 160 g Haferflockenmehl 30 g Haferflocken 30 g Rosinen 20 g Cornflakes 40 g Schokoladentropfen Erdnüsse und Cornflakes zum Verzieren Butter mit beiden Zuckersorten cremig aufschlagen. Erdnussbutter unterrühren. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Zitronensaft mit der Banane vermischen. …

Travel || New York Part 3 – Foodstories

Natürlich will ich euch auch noch ein bisschen was über das Essen erzählen, was wir in New York gegessen haben. Ich habe nicht zu jeder Speise Fotos – manche Locations waren einfach zu Dunkel und häufig haben wir auch nur etwas auf die Hand genommen so dass ich keine Fotos gemacht habe. Aber das was ich habe kann euch trotzdem als Tipp dienen, wenn eure New York Reise ansteht. Wie ich euch bereits im ersten Beitrag über New York erzählt habe, hat mein Cousin uns mit Kaffee und Mini-Cupcakes begrüßt als wir dort ankamen. Diese hat er bei Baked by Melissa gekauft. Baked by Melissa ist auf jeden Fall ein Muss! Ein kleines Highlight, bei Bake by Melissa gibt es zu jedem Einkauf (gut in New York gibt es überall zu jedem Einkauf) eine Tüte dazu, aber hier gibt es nicht nur die Tüte. Darin befindet sich auch ein Cupcake Aufkleber (so wie der Cupcake im Logo aussieht), diesen kleben sich viele Amerikaner auf das Apple Zeichen von ihrem Mac. Coole Idee oder? 🙂 Morgens …

Das waren der Januar und Februar 2017

Hallo ihr Lieben, heute gibt es einen kleinen Bilderrückblick von den letzten beiden Monaten. Da ich im Januar leider nur drei Beiträge gepostet habe, habe ich mich dazu entschlossen den Rückblick vom Januar und Februar zusammen zu legen. Ich habe nicht nur leckere Rezepte für euch gehabt sondern auch ein paar Buch Rezensionen und endlich habe ich es geschafft in den Semesterferien meinen New York Urlaub mit euch zu teilen. Auf diese beiden Beiträge bin ich besonders stolz weil die Bilder einfach unglaublich sind! 🙂 Ihr wollt nichts mehr verpassen? Wie wäre es mit meinem WhatsApp Newsletter? – Ganz einfach anmelden und auch wieder abmelden. Außerdem könnt ihr auswählen zu welchen Beiträgen ihr informiert werden möchtet. Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Meine Lieblinge im Februar 2017 und eine kleine Neuerung

Hallo ihr Lieben, schon wieder neigt ein Monat sich dem Ende zu. Da ich in diesem Monat endlich mal wieder mehr Zeit hatte mich mit anderen Blogs zu beschäftigen und somit auch generell in meiner Freizeit mehr als nur Lernen konnte, habe ich für vier Kategorien jeweils fünf meiner absoluten Lieblinge rausgesucht. (Kleine Ausnahme bei Unterhaltung). Außerdem erfahrt ihr am Ende nochmal mit welchen Rezepten ich bei welchen Events teilgenommen habe! 🙂 Und dazu kommt noch eine Neuerung ab dem nächsten Monat. Habt ihr bisher den Newsletter bei mir vermisst? Leider bin ich selbst gar nicht so der Newsletter-Typ, deswegen konnte ich mich bisher nicht dazu aufraffen einen für euch zu gestalten. Aber, wisst ihr was ich für ein Typ bin? Ein WhatsApp Typ! WhatsApp entwickelt sich ja sowieso immer weiter, ob bei lokalen Nachrichtenseiten oder TV-Sendern, immer mehr wird angeboten über WhatsApp informiert zu werden. Und genau das biete ich euch jetzt auch an! Mehr erfahrt ihr hier. Ihr könnt euch aussuchen ob ihr zu jedem neuen Beitrag eine Nachricht erhalten wollt oder nur …

Mandarinen-Blutorangen-Poke Cake

Hallo ihr Lieben, im Februar hat meine Mutter Geburtstag und jedes Jahr backen wir zu diesem Tag Torten. In diese Jahr gab es den Zebrakuchen aus der Pfanne von mir und von meiner Mutter diesen Poke Cake. Das Rezept hatte sie aus der aktuellen Ausgabe von Dr. Oetker „Gugelhupf“. Leider hat sie übersehen das dass Rezept für eine kleinere Torte als 26 cm Durchmesser vorgesehen ist und so sieht sie nun nicht so schön aus, wie sie eigentlich sollte. Schmecken tut sie trozdem und das ist ja die Hauptsache! 😉 Deswegen möchte ich das Rezept trotzdem gerne mit euch teilen! Ich finde außerdem das sie trotzdem noch echt hübsch ist, die waagerchten Streifen im Anschnitt sollten eigentlich nicht sein, die senkrechten schon und das sieht doch trotzdem cool aus, oder? Habt ihr schon Erfahrungen mit „Poke Cakes“? in den vorherigen Jahren gab es zum Geburtstag meiner Mutter übrigens unter anderem den leckeren Cheesecake von „ich machs mir einfach“, die Neapolitanische Eistorte und den Mohn-Cheesecake. Aber nun genug von dem Geburtstag, jetzt kommt das Rezept! 🙂 …

Travel || New York Part 2 – 8 Tage in der Stadt die niemals schläft.

Weiter gehts mit meiner aufregenden Zeit in New York. 🙂 Habt ihr den ersten Teil verpasst? Dann schaut euch hier noch mal die ersten vier Tage in New York an. Am Dienstag ging unser New York Abenteuer dann weiter. Wir sind mit der Metro nach Brooklyn gefahren, haben erstmal die Brooklyn Bridge hinter uns gelassen und sind noch einige Stationen weitergefahren. Ausgestiegen sind wir an der Station „Brighton Beach“ von wo wir nach Coney Island (Freizeitpark) gelaufen sind (das sind noch mal ungefähr zwei Stationen weiter). Den Freizeitpark haben wir allerdings nicht besucht, wir wollten uns nur gerne einmal den Strand ansehen. Von dort sind wir weitergefahen und in der Nähe der Brooklyn Bridge ausgestiegen. (Für alle Gossip Girl Fans – die Wohnung von dem Serien Dan ist in Brooklyn, meine Schwester wollte sie gerne suchen, da wir nicht die einzigen waren haben wir sie auch sehr schnell gefunden. Ein schönes Foto habe ich davon aber leider nicht, es stand ein Postwagen davor). Nachdem wir uns noch etwas weiter in Brooklyn aufgehalten haben, sind wir …