amerikanisch, Burger, Fleisch, Hefe, Herzhaft
Kommentare 3

Avocado Burger

Hach, wer mag sie nicht? Burger. Das leckere und vorallem vielseitige Fastfood. Wer mich kennt, der weiß das es bei mir nie mehrmals den selben Burger gibt. Vor einer Weile habe ich den Burger mit Ziegenkäse karamellisierten Feigen und einen Burger mit karamellisierten Zwiebeln mit euch geteilt.

Avocado-Burger

Dann hatte ich noch eine Buch zu dem Buch Better Burger für euch, und euch versprochen, bald etwas daraus zu machen. Das „bald“ hat sich nun doch immer weiter hinausgezögert. Aber heute ist es endlich soweit! Das Rezept für diesen Avocado Burger findet ihr in dem Buch. Leider habe ich es immernoch nicht geschafft auch die Burger Buns zu backen. Das steht ganz weit oben auf meiner To-do-Liste. Selbstgemacht schmeckt einfach alles besser!

Avocado Burger

3 Burger
Preis insgesamt ca.

3 XXL Burger Buns
500 g Rinderhack
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
1/2 bis 1 Handvoll Paniermehl
1 Tomate
1 kleine Zwiebel
100 g Bacon
6 Blätter Eisbergsalat50 g Butter

Avocadomayonnaise:
1 reife Avocdo
2 EL Mayonnaise
1 Bio-Zitrone, Saft und Schale
Pfeffer

  1. Eine Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
  2. Hackfleisch mit der gewürfelten Zwiebel und etwas Paniermehl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Das Hackfleisch zu drei flachen Pattys in der Größe der Burger Buns formen.
  4. In einer großen Pfanne Butter schmelzen.
  5. Burger Buns der Länge nach halbieren und mit der Innenseite in der Pfanne leicht anrösten.
  6. Anschließend den Bacon in der Pfanne kross anbraten.
  7. Danach die Pattys durchbraten.
  8. Währenddessen für die Avocadomayonnaise, die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und würfeln. mit 2 EL Mayonnaise und der Zitrone mischen.
  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Auf beide Burger Hälften Avocadomayonnaise geben. Die untere Brötchenhälfte mit dem Eisbergsalat belegen. Darauf das durchgebratene Fleisch legen.
  11. Die Schale der kleinen Zwiebel entfernen dann in Ringe schneiden auf das Fleisch der drei Burger verteilen.
  12. Die Tomate in Scheiben schneiden und ebenfalls auf den drei Burgern verteilen.
  13. Nun den Bacon auf die Burger legen und schließlich die andere Brötchenhälfte aufsetzen.

Tipp: Da ich selbst keine rohen Tomaten mag, habe ich auf meinem Burger die Tomaten durch Gewürzgurken ersetzt.

Avocado Burger

Und falls ihr jetzt immernoch nicht genug von Burger habt, dann schaut doch auch gerne bei meinen WM-Burgern vorbei (bald ist ja wieder die EM :)) Ein Burger der auch einer meiner absoluten Lieblinge ist, ist der mediterane Burger, den es schon seit 2013 auf meinem Blog gibt – wie die Zeit vergeht.

Und da dieser Burger super zu dem Event von Lecker & Co passt, was heute endet, nehme ich sehr gerne daran teil. 🙂

Habt einen schönen Tag und ein noch schöneres Wochenende. ♥


3 Kommentare

  1. Liebe Alex,

    yummy – sieht ja super lecker aus, was du da gezaubert hat. Avocadomayonaisse ist auch echt ne tolle Idee – und dabei so einfach?! Probiere ich aus, ich mag die grünen Früchtchen nämlich auch unheimlich gerne.

    Liebe Grüße,

    Tina

    • Hallo Tina,
      schön das dir mein Rezept gefällt. Ich wollte auch schon ganz lange Burger mit Avocado in irgendeiner Form machen. Endlich hat es mal geklappt. 🙂
      Lieben Gruß, Alex

  2. Pingback: favorites of the week | clarabour.de

Kommentar verfassen