Blaubeeren, Dessert, Eigenkreation, Feiertag, Frühling, Himbeeren, Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch, Sommer, Suchtgefahr, Valentinstag
Kommentare 4

Kulinarischer Frühlingsgenuss || Baisertörtchen mit Beeren

Hallöchen ihr Lieben,

wie ihr bereits bei Facebook und Instagram gesehen habt, habe ich am Freitag meine KitchenAid* eeeendlich eingeweiht! 🙂 Meine Mutter hat nämlich ein paar Freunde zum Essen eingeladen und ich wurde eingeladen um den Nachtisch zu machen! ;D Also habe ich etwas gemacht, was ich schon gaaaanz lange vorhatte.

3

Das Grundrezept habe ich aus dem Buch „Beerenglück für Genießer*„. Ich habe es aber sehr abgewandelt. Das Originalrezept war mit einer Brombeersoße, wir hatten aber noch so viele Tiefkühl Himbeeren, dass ich mir eine kleine eigene Soße kreiert habe – nachdem ich dann auch noch den Sirup entdeckt hatte. 😀

1

Das Törtchen war sooo perfekt. Alle Gäste haben geschwärmt und wollten noch einen Nachschlag (den ich leider nicht hatte, weil meine Mutter auch den Ofen brauchte, sonst hätte ich noch welche gemacht).

4

Aber da wir vorher schon so gut gegessen hatten und eigentlich alle satt waren, war es nicht ganz so schlimm. 🙂

6

Für 4 Portionen:

2 Eiweiß
120 g Puderzucker
Belag:
250 g Himbeeren (TK)
2 EL Granatapfel Sirup
1 Becher Sahne
etwas Zucker
Deko:
Blaubeeren und Himbeeren

  1. Eiweiß steif schlagen, nach und nach Puderzucker hinzugeben.
  2. Solange schlagen bis eine dicke glänzende Masse entstanden ist.
  3. Eischnee in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech runde Kreise spritzen mit ca. 6 cm Ø
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 120°C ca. 25 Minuten backen.
  5. Anschließend den Ofen ausschalten und weitere 30 Minuten trocknen lassen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.
  6. Die Himbeeren in einem Kochtopf mit etwas Wasser und Zucker zum Kochen bringen. Sirup hinzugeben (etwas abschmecken kann ggf. auch mehr rein). 5 Minuten kochen lassen. Dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  7. Sahne steif schlagen.
  8. Beeren für die Deko abwaschen.
  9. Zum Servieren die Baisertörtchen frisch anrichten. Auf einen Teller das Törtchen legen, darauf einen Klecks Sahne verteilen (ca. 1 1/2 EL pro Törtchen) noch ein Baisertörtchen und wieder Sahne. Die abgekühlte Himbeersoße darüber geben und mit den Blau- und Himbeeren dekorieren.

5

Und da am Freitag das Wetter auch noch so wunderschön war, konnte ich mit diesem leckeren Törtchen auch noch die Gartensaison (also fototechnisch) einläuten. 🙂 Es gibt doch nicht schöneres als die Natur im Hintergrund. Fürs Picknick eignen sich die Törtchen leider nicht. Man kann theoretisch die Sahne, Soße, Beeren und Baisers einzeln abpacken und dann beim Picknick fertigstellen. Oder man macht einfach nur ein Picknick im heimischen Garten, das ist wahrscheinlich leichter! 😉

7

Ich finde das Rezept passt super zum Frühling. Und da es auch viele verschiedene Farben hat nehme ich damit bei dem tollen Event von Dynamite Cakes teil. Herzlichen Glückwunsch zum dritten Bloggeburtstag! 🙂

Bloggeburtstag-2016-Banner-400x400Und noch was. Zufällig ist mir gerade aufgefallen das Granatapfel eine der drei Zutaten vomCalendar of Ingredients in diesem Monat ist. Dann passt mein Törtchen mit dem Granatapfelsirup ja auch noch dazu. 🙂 Calendar-of-Ingredients-Banner-hoch




4 Kommentare

  1. Liebe Alexandra,
    vielen Dank für deinen schönen und beerigen Beitrag zu meinem Frühlingevent. Ich mag Baiser ja sehr – richtig toll gemacht . Danke 🙂

    Liebe Grüße, Franzi

Kommentar verfassen