Birne, Blätterteig, Tarte
Kommentare 3

Birnentarte mit Rosmarin

Es ist doch erstaunlich wieviele Back- / Kochbücher einen interessieren können. Wenn ich mir die neuen Verlag-Vorschauen ansehe finde ich immer wieder Bücher die ich gerne hätte. Aus einem dieser Bücher darf ich euch heute ein leckeres Rezept vorstellen.

Das Buch heißt Der perfekte Mädels-Abend*, vorstellen werde ich es euch allerdings in einem anderen Post, heute soll das Rezept voll und ganz im Vordergrund stehen.

Dieses Rezept ist eigentlich dafür gedacht in einer Pfanne gebacken zu werden, da wir aber keine ofenfeste Pfanne haben, steht in diesem Rezept in Klammern und kursiv wie es laut dem Buch „Der perfekte Mädelsabend“ mit einer ofenfesten Pfanne zubereitet wird.

 

1 Zweig Rosmarin
ca. 3 Birnen
4 EL Puderzucker
2 EL Rapsöl
85 g Pinienkerne oder Cashewkerne
1 frischer runder Blätterteig 32 cm Ø aus dem Kühlregal

    1. Rosmarin abspülen und trocken tupfen.
    2. Birnen waschen, schälen, halbieren Kerngehäuse entfernen und ca. 1 cm dicke Spalten schneiden.
    3. Puderzucker in einer (ofenfesten) Pfanne hellbraun karamellisieren lassen.
    4. Birnen, Öl, Rosmarin, Cashew- oder Pinienkerne in die Pfanne geben und unter Rühren von allen Seiten mit Karamell überziehen.

 

  1. (Blätterteig auf den Pfanneninhalt legen die Ränder an den Boden drücken.) Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech einen gefetteten Tortenring legen 28 cm Ø den Blätterteig mittig darauf platzieren und den Blätterteig über den Rand legen [1-2 cm hoch] gut an den Rand drücken. Nun den Pfanneninhalt darüber geben.
  2. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft ca. 20 Minuten backen.
  3. Kurz abkühlen lassen dann mit Sahne servieren. Kalt schmeckt die Tarte auch noch! 😉

 

Und da bei diesem Rezept der Rosmarin sehr rauszuschmecken ist (somit eine Hauptrolle spielt), nehme ich damit an dem Blogevent von Birgit D teil.

1. Blog-Geburtstag BirgitD

eure schokoladenfee

*Affiliate Link

3 Kommentare

  1. Pingback: Ein Jahr voller Köstlichkeiten. Mein Jahresrückblick 2015 mit dem Besten vom Besten. ;-) | SchokoladenFee

Kommentar verfassen