Brot, Herzhaft, italienisch, nachgebacken
Kommentare 4

Breadnesday // Mediteranes Pull-Apart Bread von „heute gibt es…“

Ich freue mich euch heute wieder ein Brot vorstellen zu dürfen zu meinem dritten Breadnesday! 🙂
Dieses Brot hat der ein oder andere von euch vielleicht schon auf dem Blog „Heute gibt es…“ von Elena entdeckt. Ich habe es bei ihr gesehen und musste es mir sofort merken, weil es sooo lecker aussah!

Also habe ich es zum Geburtstag von meiner Tante (an dem wir meistens immer grillen) gebacken und es war nicht nur sehr leicht zu machen sondern auch seeeehr lecker und sättigend! Ich kann es euch wirklich nur empfehlen! 🙂 Vorallem an diesen warmen Tagen!
Vielen Dank Elena für dieses wunderbare Rezept! Das werde ich bestimmt noch ein paar Mal backen in diesem Jahr! 🙂

Ich habe tatsächlich eine kleine Änderung an dem Rezept vorgenommen, aber nur weil ich nicht genug Weizenmehl hatte! 🙁 So habe ich den Rest von unserem Weizenmehl mit Dinkelmehl gemischt! Das schmeckt auch sehr gut! 🙂

 

Teig:
90 ml lauwarme Milch
200 ml lauwarmes Wasser
1 Pck. Trockenhefe (7g)
50 g weiche Butter
1 TL Zucker
550 g Weizenmehl (oder 200g Weizenmehl und 350g Dinkelmehl)
2 TL Salz

Füllung:
30 g Blattspinat
70 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
40 g schwarze, entkernte Oliven
200 g Feta
etw. Parmesan

  1. Milch mit Wasser, Zucker, Butter und Hefe verrühren.
  2. Salz und Mehl hinzugeben und einen glatten Teig daraus kneten.
  3. Abgedeckt in einer Schüssel, an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Oliven, Feta und Tomaten in kleine Würfel bzw. Streifen schneiden.
  5. Wenn der Teig sich ungefähr verdoppelt hat, diesen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Rechteckig und ca. 5 mm dick.
  6. Blattspinat waschen, trockentupfen und ebenfalls etwas kleiner schneiden
  7. Anschließend alle Zutaten (außer Parmesan) für die Füllung auf den Teig streuen. Leicht andrücken.
  8. Nun eine Brotform oder eine kleine Auflaufform fetten und den Teig in kleine Rechtecke schneiden (diese müssen nicht unbedingt die Maße der Form haben)
  9. Die Rechtecke in der Brotform hochkant nebeneinander stapeln und auch diese leicht aneinander drücken. An die beiden Kantenseiten jeweils die unbelegte Teigseite nach außen.
  10. Den Teig in der Form nun nochmals 20 Minuten gehen lassen, in der Zwischenzeit den Ofen auf ca. 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Das Brot für ca. 30 Minuten backen, nach 20 Minuten den Parmesan Käse darüber streuen.
  12. Genießen! 🙂

Wer auch am Breadnesday teilnehmen möchte, kann den aktuellen Link zu seinem frisch gebackenen Brot (darf nicht älter als eine Woche sein) hier in der Kommentarliste hinzufügen. Bis es nächste Woche ein neues Brot gibt. Es sollte auf eurem Blog durch einen Link oder dem heutigen BreadWednesday-Bild + Link (ganz oben) auf meine Seite und den Breadnesday hingewiesen werden. Damit ganz viele leckere Brotrezepte zusammenkommen. 😉




Merken

4 Kommentare

  1. Huhu 🙂
    ich steh ja total auf Pull-Apart Breads. Und dieses hier spricht mich wirklich ganz besonders an.
    Wenn jetzt nicht grad so richtig blödes wetter hier wäre, dann würd ich sagen: "ich muss heute grillen und dazu das Brot machen".. aber hier ist es so frisch.. da ist mir grad eher nach Suppe.. bibber…

    LG und danke für das tolle Rezept!
    Katie

Kommentar verfassen