Brötchen, Burger, Eigenkreation, Hefe, Herzhaft
Schreibe einen Kommentar

Burger Tausend und Eine Nacht

Hallo ihr Lieben,

ich würde ja super gerne schreiben das ENDLICH Juni ist. ABER… im Juni fängt wieder mal meine Klausurenphase an 🙁 Das heißt ich werde ganz wenig Zeit in der Küche verbringen – wahrscheinlich nur zum Frustessen und Konserven aufkochen. Ganz so schlimm wird es hoffentlich nicht. Eine Sache geht in der Klausurenphase aber besonders gut und das ist Fast Food.

Deswegen würde ich sagen, wird es mal wieder Zeit für einen Burger! 🙂 Ein Burger mit Falafel-Patty mhhh gibt es was besseres? Wenn ihr die Frage mit „ja“ beantworten könnt dann schaut mal bei meinem Pulled Pork BBQ Burger oder dem Irish Angus Vollkorn-Burger mit Guacamole, Pilzen und Ziegenkäse vorbei. Wenn ihr die Frage mit „nein“ beantworten könnt, dann schaut euch die anderen zwei Burger trotzdem auch noch an. Das sind meine drei Lieblingsburger. 🙂 In 2 Wochen werde ich vermutlich sehnlichst danach lechzen.

Für 2 Burger:

1/2 Rezept Vollkorn Brötchen von hier
Belag:
1 Mischung Falafelpulver
Humus (pikant)
Wasser
1 kleine Rote Bete (vorgekocht)
Ruccola und Radicchio

  • Die Burgerbrötchen nach dem oben angegeben Rezept zubereiten.
  • Die Falafel nach Packungsanleitung zubereiten, allerdings anstatt Kügelchen zwei Pattys in der Größe der Burgerbrötchen formen.
  • Hummus mit etwas Wasser verdünnen und die untere Seite des Brötchens damit einstreichen.
  • Rote Bete in Streifen schneiden.
  • Salat waschen und abtropfen, auf das mit Hummus bestrichene Brötchen legen. Darauf das Falafel Patty und dann abwechselnd Krautsalat und Rote Bete darauf verteilen. Dann die obere Brötchen Hälfte darauf legen und mit einem Holzstäbchen stabilisieren.



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen