Alle Artikel in: Anlässe

#PimpyourPicknick || Würstchen im Schlafrock war gestern; Würstchen im Filopäckchen

Hallo ihr Lieben, ich bin in Picknick-Stimmung! Deswegen freue ich mich heute mit euch meine neue Kategorie Pimp your Picknick zu eröffnen. Und dann auch noch mit einem sooo leckeren Rezept. Vielleicht schaffe ich es ja euch damit auch in Picknick Laune zu versetzen. 🙂 Als Vatertag war, war ich Picknicken. Das Wetter war wunderschön. Wir sind mit dem Fahrrad zum Rubbenbruchsee in Osnabrück gefahren und haben ein schönes Plätzchen am Wasser gefunden. Mit Kaffee, Melone und Bionade im Gepäck wollte ich mich nicht zufrieden geben, also habe ich noch zwei verschiedene Sandwichs belegt (Rezepte folgen) und eben diese Würstchen im Filopäckchen. Eigentlich hatte ich erst etwas anderes mit dem Filoteig vor. Da ich aber zum ersten Mal mit dem Teig gearbeitet habe und erstmal überfordert war, als ich gesehen habe das 10 Blätter (vielleicht auch weniger? – Wie gesagt ich war überfordert :D) in der Packung sind. Dann wusste ich gar nicht mehr was ich tun soll bis ich gelesen habe das man immer zwei übereinander legt und die dann verarbeitet. Leichter gesagt als …

Kokos-Kirsch-Clafoutis

Hallo ihr Lieben, heute ist schon wieder soll schon wieder so ein herrlicher Tag werden. Habt ihr das lange Wochenende bis hierher genossen? Ich schon, obwohl ich auch viel für die Uni gelernt habe. Habe ich am Donnerstag – unabhängig vom Vatertag – eine Fahrradtour gemacht mit Picknick am Rubbenbruchsee (in Osnabrück). 🙂 Das konntet ihr auf meinem Instagram Profil ein wenig Verfolgen. Heute geht es für mich wieder in die Heimat, da meine Tante Geburtstag hat. Ich freue mich schon sehr sie wieder zu sehen, bei unserer letzten Familienfeier konnten sie und mein Cousin nicht dabei sein, weil sie in New York bei meinem andere Cousin waren. Ich bin schon sehr gespannt was sie zu berichten haben. 🙂 Auf meinem Blog gibt es heute leckere Kokos-Kirsch-Clafoutis die ich mit Kokosmilch gebacken habe. Herrlich bei sommerlichen Temperaturen und ganz viel Sonne. Die kann man auch sehr gut mit zu einem Picknick nehmen. 😉 Für eine Backform 20 x 25 cm: 3 Eier 60 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 120 g Vollkornmehl 225 …

Himbeer-Schoko-Tartelettes

Hallöchen ihr lieben Sonnenanbeter, mensch was war es letzte Woche warm. Leider ist es nun schon wieder über eine Woche her das ich etwas gepostet habe. Als es dann aber am Freitag in Strömen geregnet hat, habe ich die Zeit genutzt und etwas leckeres für euch gezaubert. Gleichzeitig habe ich in diesem Post auch noch drei Mal Werbung für euch, für Sachen die ich echt empfehlen kann. Zum einen ist es das Rezept, was nicht von mir selbst kreiert wurde, es steht in der aktuellen Ausgabe der Sweet Dreams (meine absolute Lieblingszeitschrift!). Ich habe es nur mit Himbeeren statt Brombeeren und Amaretto statt Brombeerlikör zubereitet, da ich Brombeeren nicht so gerne mag und ich nicht extra einen Likör kaufen wollte (so faul und arm wie ich bin) 😀 Sind euch die hübschen Tartelette Förmchen aufgefallen? Mir gefällt es nicht so sehr kleine Tartelettes in Formen zu backen, die man fetten muss und man die Mürbeteigböden wieder herausnehmen muss, bevor man sie weiter verarbeiten und schließlich essen kann. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie mag ich …

Gaufres || Waffeln

Hallo ihr Lieben, zu Ostern habe ich ein neues Waffeleisen bekommen. Bzw. was heißt ein neues? Ich hatte vorher noch keins, deswegen wurde es höchste Zeit. 🙂 Und das beste an meinem neuen Waffeleisen ist die Farbe, es passt perfekt zu meiner KitchenAid beide haben die Farbe „Pistazie“ 🙂 In dem neuen Buch von Aurélie Bastian „Französisch backen“ habe ich dieses Waffelrezept entdeck und musste es sofort mit meinem neuen Waffeleisen ausprobieren. Mhh das hat sich gelohnt! 🙂 Waffeln passen einfach immer richtig gut. Meine Mutter hat früher oft am Wochenende Waffeln gebacken, als ich noch ein Kind war. Es war immer was besonderes, wenn es auch Kirschen und Eis dazu gab. Für 8 Waffeln: 70 g Butter 17 g Hefe 150 ml Milch 250 g Mehl 2 Eier 60 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 150 g Sahne Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Hefe in der Milch auflösen. Mehl, Eier, Salz, Zucker und Vanillezucker vermischen. Mit dem Rührbesen des Handrührgeräts die Milch nach und nach unterrühren. Die Sahne dazugeben und zum …

Erdbeer-Holunderblüten-Hefezopf

Hallo ihr Lieben und frohe Ostern! Letztes Jahr war ich ja so unglaublich begeistert von dem Zimtzucker-Osterzopf. Das lag nicht nur daran das ich noch nie zuvor einen Hefezopf gebacken habe, oder das Zimtzucker einfach unschlagbar ist, es lag auch daran das es einfach unglaublich selten solche süßen Hefeteilchen bei uns im restlichen Jahr gibt. Komisch, oder? Das fällt mir immer nur an Ostern auf. Ich mag Hefeteilchen super gerne, aber irgendwie backe ich sonst meistens nur Brot oder Pizza, etc. mit Hefe. Jedenfalls habe ich es mir somit auch in diesem Jahr zu Ostern nicht nehmen lassen und habe eine neue Osterzopf-Variante gebacken. Gefüllt mit meiner aktuellen Lieblingsmarmelade „Erdbeer-Holunderblüten“, die kann sich genauso gut im Osterzopf sehen lassen, wie auch auf den Osterzopf-Scheiben. 🙂 Teig: 250 g Mehl ½ Tüte Trockenhefe 180 ml Milch 35 g Butter 35 g Zucker 1 Prise Salz Füllung: Erdbeer-Holunderblüten Marmelade Außerdem: 1 Eigelb 1 EL Milch Hagelzucker Butter schmelzen, Milch hinzufügen und die Hefe darin auflösen. Zucker und Salz hineinrühren. Dies wird nun mit dem Mehl zu einem …

Möhren-Hefeschnecken

Hallo ihr Lieben, heute ist schon Karfreitag. Wir bekommen zum Frühstück Besuch von Bekannten. Deswegen habe ich gestern noch ein paar Stunden in der Küche verbracht und diese leckeren Möhren-Hefeschnecken gezaubert – passend zu Ostern! Auf die Idee kam ich durch ein Rezept von Dr.Oetker. Dort gibt es nämlich Möhren-Haselnuss-Schnecken mit einem Quark-Öl-Teig. An Ostern darf es bei uns aber sehr gerne viele Hefeteilchen geben (wie ich ja bereits bei den Kirsch-Streuseltalern berichtet habe) und so habe ich mir die Füllung von Dr.Oetker abgeguckt und in meinen klassischen Hefeteig gerollt. Das war eine sehr gute Idee! Mein Tipp: Serviert die Schnecken mit etwas Vanillesoße. Füllung: 200 g Möhren 100 g Aprikosenkonfitüre 15 g Speisestärke 1/2 Päckchen geriebene Zitronenschale Hefeteig: 250 g Mehl 1/2 Päckchen Trockenhefe 35 g Butter 35 g Zucker 180 ml Milch 1 Prise Salz Außerdem: 1 Eigelb 1 EL Milch Hagelzucker und/oder gehobelte Haselnusskerne Füllung: Die Möhren waschen, schälen und grob reiben. Zusammen mit den übrigen Zutaten für die Füllung in einem Topf unter Rühren aufkochen und eine Minute kochen lassen. Etwas …

11 leckere Rezepte zu Ostern

Hallo ihr Lieben, am Freitag ist schon wieder Karfreitag und dann folgt Ostern. Habt ihr schon viele Pläne für die Feiertage? Heute stelle ich euch in diesem Post ein paar Rezepte vor, die ich in den vergangenen Jahren mit euch geteilt habe. Ob zum Frühstück, zum Mittag-/Abendessen oder zum Kaffee es ist eine schöne Mischung zusammen gekommen, die eure Feiertage sicherlich versüßen kann. Chocolate-Chip-Zupfbrot. Super lecker und für ein Feiertagsfrühstück in Gesellschaft genau richtig! Himbeer Windbeutel Torte, da muss man gar nicht viel zu sagen. Windbeutel sind klasse, Himbeeren sind klasse, diese Torte ist klasse! Auf Pinterest sind die Fotos zu diesem Rezept übrigens einige der beliebtesten von meinem Blog. Der Herzhafte New York Cheesecake mit Räucherlachs passt perfekt zu Karfreitag. Eier-Speck-Muffins eignen sich besonders gut zum Oster-Frühstück. Ihr mögt Zimtschnecken? Dann werdet ihr diesen Zimtzucker-Osterzopf lieben! 🙂 Käse-Sahne-Torte geht immer aber ganz besonders an Feiertagen! 🙂 Statt Mandarinen kann man hier auch Ostereier auf die Sahnetupfen legen. Sind die Osterhasen-Cupcakes nicht süß? Zum Tag der Karotte gab es Möhren-Spargel-Pasteten auf meinem Blog. Das würde …

Kirsch-Streuseltaler

Hallo ihr Lieben, für mich gehören in der Osterzeit Hefeteilchen einfach dazu. An Karfreitag werden wir mit Bekannten frühstücken, ich bin am Überlegen mal wieder den leckeren Zimtzucker-Osterzopf zu machen, den ich im letzten Jahr verbloggt habe. Vielleicht werden es aber auch einfach nochmal diese leckeren Kirsch-Streuseltaler. Die noch nicht solange her sind wie der Osterzopf aber genauso lecker sind. Wer aufmerksam ist hat vielleicht gesehen das die Bilder noch mein altes Copyright Zeichen tragen. Das liegt daran das ich die Fotos bereits letztes Jahr geschossen habe (und mit dem © ausgestattet habe). Zum posten bin ich aber irgendwie nicht gekommen, da ich vor kurzem die Streuseltaler nochmal gebacken habe wird es jetzt aber wirklich Zeit sie auch mit euch zu teilen. In der kommenden Woche habe ich endlich mal wieder frei (abgesehen von evtl. 4 Stunden die ich von zu Hause aus arbeiten kann – und natürlich vom Lernen für die Uni). Nachdem die letzten Wochen ein wenig stressig waren, freue ich mich sehr wieder bei meiner Familie sein zu können und mit meinem …

justmoehried || Möhren-Spargel-Pastete

Hallo ihr Lieben, wisst ihr was heute für ein Tag ist? Der 4.4. ist der Tag der Karotte. Zusammen mit 9 anderen Bloggern aus Münster, Osnabrück und Umgebung haben wir uns darauf geeinigt, gemeinsam eine Blogparade zu Ehren der Karotte zu machen. Heute erwarten euch also auf 11 verschiedenen Blogs leckere, möhrige Rezepte. Mit dabei sind: Hand und Honig Felix‘ Kochbook Jenni’s Ideenreich Patces Patisserie Probieren und Studieren Naschen mit der Erdbeerqueen Kochen aus Liebe Küchenmomente SalzigSüssLecker Und vielen Dank an Maren von LittleLoveLetters (Instagram) für diesen tollen Event-Banner. Und bei mir gibt es diese leckere Möhren-Spargel-Pastete die nicht nur super simpel ist sondern auch richtig lecker schmeckt. Die Möhren und den Spargel habe ich gleich bei meinem ersten Marktbesuch in diesem Jahr gekauft. Wie sehr ich Ziegenkäse mag brauch ich ja nihct mehr erwähnen. Die Kombination ist einfach echt klasse. Augelegt ist das Rezept für vier Portionen, ich könnte es allerdings auch komplett alleine verdrücken. Einfach nur weil es so lecker ist! 😀 Auf der Suche nach einem leckeren Möhren Rezept bin ich über …

Fudgy S’mores Brownies

Hallo ihr Lieben, vor kurzem habe ich ein neues Backbuch in den Händen gehalten. Ein Rezept daraus ist mir sofort in die Augen gesprungen, ich wusste direkt das ich dieses Rezept ausprobieren werde. Denn das MUSS einfach gut schmecken, so wie es sich liest und auf dem Bild aussieht. Kennt ihr das wenn man nach dem Backen dann erstmal enttäuscht ist, weil ihr denkt das es gar nicht gelungen ist? Das Rezept war ausgelegt für eine Kastenform ich habe es auf eine 22 cm ø Tortenform runtergerechnet weil ich in meiner Studentenwohnung noch keine Kastenform habe. 😀 Das sollte ja eigentlich kein Problem sein. Dann fing es an… Man sollte den Boden mit den Waffelböden von Schaumküssen auslegen, für die 22er Form hätte ich aber nur den Rand damit auslegen können und irgendwie sah auch die Menge von dem Teig ziemlich wenig aus. Also habe ich es kurzer Hand in eine 18er Form gefüllt und war nun zufrieden, dann habe ich mich wohl einfach bei dem Mengenverhältnis verschätzt. Nun musste ich den Boden (und später …