Alle Artikel in: Ostern

Käse-Sahne-Torte

Hey hey ihr Lieben, wie versprochen gibt es heute ein neues Rezept für euch. Ich habe euch ja bereits, auf Facebook und Instagram, eine kleine Vorschau von dieser Torte gezeigt. Nun lüfte ich das Geheimnis welche Torte dahinter steckte. 😉 Eine leckere Käse-Sahne-Torte mit Mandarinen. Sahnig, fruchtig, genau das richtige für schöne Sommertage. Aber auch wenn es mal regnet. Die Torte habe ich zum Hochzeitstag von dem Bruder meiner Oma gemacht. Das Ehepaar hat sich sehr darüber gefreut und auch alle Gäste waren begeistert. Wahrscheinlich wird diese Torte, neben der Nuss-Sahne-Torte, die Torte die ich am meisten im Jahr für andere backen „muss„. Aber nun kommen wir erstmal zum Rezept. Die Torte ist außerdem gar nicht so teuer und sie ist ganz einfach zu machen. Aber schaut selbst: Torte 26 cm ∅ Preis insgesamt ca. 5,14  € Boden: 4 Eier 4 EL heißes Wasser 130 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 100 g Weizenmehl 100 g Speisestärke 2 gestrichene TL Backpulver Füllung: 1 große Dose Mandarinen (470 g Abtropfgewicht) 5 Blatt Gelatine 250 g Quark 200 …

Zimtzucker-Osterzopf || Easter cinnamon braid bread

Hallöchen ihr süßen Osterhasen, seid ihr schon bereit für Ostern oder fehlen euch noch ein paar köstliche Inspirationen? Dann keine Angst! Ich helfe euch gerne. 🙂 Irgendwie gehört für mich an Ostern immer etwas aus Hefe dazu. Egal ob Blaubeer-Zimtschnecken, Zimtschnecken, Oreo-Schnecken oder einfach Hefeklöße. Warum das so ist weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht tatsächlich wegen des klassischen Osterzopfes. Doch ich kann mich nicht daran erinnern, das es bei uns in jedem Jahr zu Ostern etwas aus Hefe gab. Deswegen kann ich überhaupt nciht sagen wieso ich Ostern mit Hefe assoziiere. Um das nun mal zu ändern, sorge ich jetzt dafür das eine kleine Oster-Hefe-Tradition eingeführt wird. Heute habe ich einen köstlichen Zimtzucker-Osterzopf für euch (bzw. eigentlich zwei). Ich habe aus dem Teig zwei kleine gemacht aber man kann natürlich auch einen großen machen, dieser wäre dann ungefähr so lang wie ein Backblech. Bestimmt habt ihr schon festgestellt, dass ich ganz vernarrt in meine Hefeschnecken bin. Oreo-Hefeschnecken, Vollkorn-Zimtschnecken, bald folgt noch ein Hefeschnecken Rezept und nun bin ich genauso vernarrt in diesen Osterzopf. …

#fremdgebloggt // Osterhasen-Cupcakes

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein leckeres Osterrezept von mir. Allerdings nicht hier auf dem Blog. Hüpft mal schnell zu Dearlicious rüber zu meinen Osterhasen. 🙂 Die Muffins könnten euch sogar schon bekannt vorkommen, sie schmecken auch alleine sehr gut. 🙂 Und falls euch diese Osterhasen hier für Ostern noch nicht reichen, probiert doch auch diese Osterhasen-Macarons mal aus. Genießt die Osterzeit. ♥

Ostern naht || 5 Ideen zu Ostern.

Hallöchen ihr Lieben, nächste Woche ist es schon wieder so weit. Ostern steht vor der Tür! Damit ihr euch die Osterzeit etwas versüßen könnt habe ich ein paar Rezepte passend zu Ostern rausgesucht. 1. Wie wäre es mit leckeren und super süßen Osterhasen-Macarons? 🙂 2. Vor einer Weile habe ich mich mit diesem Rezept in Rüblikuchen verliebt. 3. Ihr braucht noch was leckeres zum Osterfrühstück? Versuchts mal mit diesem leckeren Schoko-Nougatbrot. 4. Da kann keiner widerstehen. Karamell-Orangen-Cupcakes machen sich nicht nur im Sommer gut. 5. Als ich noch nicht sehr lange meinen Blog hatte, habe ich diesen leckeren Erdnussbutter-Cheesecake gebacken und verbloggt. Die Fotos sind leider nicht erwähnenswert. Aber wer auf den Geschmack von Erdnüssen steht, wird diesen Cheesecake lieben. Ausprobieren lohnt sich! 🙂 Und wenn ihr noch Geschenkideen braucht, wie wäre es hiermit: Amazon.de Widgets In den nächsten Tagen werden natürlich noch ein paar weitere Rezeptvorschläge zu Ostern kommen. Haltet die Augen auf und teilt mir gern in den Kommentaren mit, was bei euch an Ostern in diesem Jahr nicht fehlen wird! 🙂 Eure …

Osterhasen-Macarons mit Kokos-Ganache

Ihr Lieben, ich habe es nun tatsächlich doch noch geschafft etwas österliches zu Backen. Ich schaue mich ja nun schon seit Tagen sehnsüchtig auf anderen Blogs um, weil gefühlt jeder, ein richtiges Back-Oster-Menü seit Wochen zubereitet. Deprimierend war das. 🙁 Und dann kam mir DIE Idee. Da ich es in diesem Monat ja noch nicht mal geschafft habe einen Osterkuchen für „ich backs mir“ von Tastesheriff zu backen, habe ich hier nun eine kleine Entschuldigung für euch. Bitte entschuldigt, das ich bis Freitag noch gar nicht in Oster Stimmung war. Bitte entschuldigt, das ich im Moment eigentlich nur Rezepte aus Backbüchern nachmache und mir nichts selber ausdenke. Dafür habe ich im Moment irgendwie keinen Kopf. Zumindest bis auf Freitag. Denn am Freitag bin ich auf die Idee gekommen Macarons in Osterhasen Form zu machen. Da ich selbst erst einmal Macarons gebacken habe, war ich sehr unsicher ob das überhaupt gelingen kann. Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen (Für Macarons-Anfänger ;)). Die Ohren hätten etwas weiter auseinander sein können, und bei dem ein oder …

Karotten-Cupcake mit Schokoladen Frischkäse

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch aus einem Buch (Schokolade Kleine Geschenke zum Dahinschmelzen), was ich euch hier in einem neuen Post vorgestellt habe. Ich habe mich dazu entschieden, diese Cupcakes zum Geburtstag meiner Oma zu backen. Leider hat mir und auch der Hälfte meiner Familie das Frischkäse Topping nicht zu dem „Törtchen“ geschmeckt. Aber vielleicht ja euch! 😉 Das Törtchen schmeckt klasse und mit einem anderen Topping bestimmt richtig super. 🙂 Teig: 300 g Karotten 40 g Olivenöl 100 g Zucker 2 Eier 1 Msp. Zimt Mark von 1/2 Vanilleschote 1 TL Backpulver 180 g Mehl Topping: 50 g weiche Butter 250 g Frischkäse 60 g Puderzucker 50 g Zartbitter-Kuvertüre 50 ml Milch Karotten schälen in Scheiben schneiden und ca. 12 Minuten in etwas Wasser weich dünsten. Ohne Flüssigkeit die Karotten pürieren. Püree mit Eiern, Olivenöl und Zucker verrühren. Alle übrigen Zutaten für den Teig untermischen. In Muffin Formen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft 25 Minuten backen. ________________________________________________________________________________________ Für das Topping die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen, …

„Tu mal lieber die Möhrchen!“

Hallo ihr Lieben, bevor die ersten Gastposts bei mir eintrudeln, nutze ich noch schnell die Osterzeit um euch einen gaaaanz leckeren Blechkuchen vorzustellen. Ich muss gestehen Rüblikuchen habe ich bisher noch nie gegessen. Als Kind fand ich immer die Marzipan Möhrchen toll, die es im Café auf den Rüblikuchen gab. Gekauft haben meine Eltern aber nie ein Stück (vom selber backen mal ganz abgesehen – es ist ja auch viel zu aufwendig die Möhrchen zu raspeln.). Nun hab ich mich endlich mal daran gewagt und siehe da, alle waren begeistert. „Davon müssen wir unbedingt was einfrieren, wäre ja viel zu schade wenn der rumsteht und langsam trocken wird!“ hieß es von meiner Mutter. So gut schmeckt er, also bleibt es mir nun erspart am Muttertag extra einen Kuchen zu backen (Das werde ich wahrscheinlich trotzdem tun)! 🙂 Was ich ganz vergessen habe, erstmal wünsche ich euch allen natürlich fröhliche Ostern! Am Ostermontag regnet es nun leider bei uns. Aber gestern war es sehr schön sonnig, da hat das Eiersuchen doch Spaß gemacht!? 😉 So nun …

Rührkuchen in Hasen und Lamm Form

Passend zu Ostern stelle ich euch ein Rührkuchen Rezept vor das ich in einer Hasen- und Lämmerform gebacken habe. Rezept: 250 g Butter 200 g Zucker 4-5 Eier 250 g Mehl 1 TL Backpulver 50 g Schokodrops Als erstes könnt ihr eure Formen gut mit Butter fetten und mit Paniermehl bestreuen. Dann den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun Butter mit Zucker schaumig schlagen, dann die Eier nach und nach darunter schlagen. Direkt danach Mehl, Backpulver und zuletzt Schokodrops darunter rühren. Die Teigzubereitung geht bei diesem Rezept sehr schnell, also auch gut wenn man spontan Besuch bekommt. Den Teig füllt ihr nun in einen Spritzbeutel und teilt die Masse gleichmässig in den Formen auf. Die Backzeit beträgt ca. 40 Minuten! Anschließend könnt ihr es je nach belieben mit Kuvertüre einstreichen oder mit Puderzucker bestäuben. Viel Spaß beim nachbacken! ♥