Alle Artikel in: Brot

Irish Angus Vollkorn-Burger mit Guacamole, Pilzen und Ziegenkäse

Hallo ihr Lieben, wie ihr wisst bin ich ein absoluter Burger Fan und liebe es neue Sachen auszuprobieren. Egal ob mit Pulled Pork, karamellisierten Feigen, karamellisierten Zwiebeln oder mediteran. Immer sind sie super lecker und alle sind begeistert. Heute habe ich einen Burger für euch mit Guacamole, Ziegenkäse und Pilzen. Inspiriert wurde ich durch dieses Buch. Für 4 Burger Brötchen: 150 ml + 3 EL lauwarme Milch 15 g brauner Vollrohrzucker 5 g Salz 1/2 Würfel Hefe 300 g Weizenvollkornmehl 1 Ei + 1 Eigelb 45 ml Olivenöl Sesam und Meersalz zum Bestreuen Belag: 4 x Irish Angus Burger Pattys (TK) 7 Champignons nach Belieben Guacamole 200 g Ziegenfrischkäse Paprikagewürz nach Belieben Rucola und Radicchio Brötchen: 150 ml lauwarme Milch mit Zucker und Salz in einer Rührschüssel verrühren. Hefe hineinbröseln. Mehl, Ei und Öl hinzugeben sobald die Hefe aufgelöst ist und zu einem gelichmäßigen Teig verkneten. Den Teig mit einem Küchentuch für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig zu vier gleichgroßen Teigkugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech …

Chocolate-Chip-Zupfbrot

Guten Morgen ihr Lieben, letzte Woche hatte ich eine komplette Woche frei. Leider war ich auch die meiste Zeit davon krank. Da dachte ich mir, gönn ich mir mal was schönes und backe mir ein süßes Brot zum Frühstück. Manchmal (tatsächlich nicht immer, wie ihr wisst bin ich mehr so der Müsli-Typ) esse ich richtig gerne ein Schokoladenbrötchen zum Frühstück. Als ich dann durch das neue Buch von „Law of Baking“ Kevin, „Süßes Brot“ geblättert habe, ist mir dieses Chocolate Chip Zupfbrot sofort in die Augen gesprungen, mir war sofort klar das ich dieses Brot nachmachen werde. Nicht weil es sonst nichts besseres in dem Buch gibt, ganz im Gegenteil! Nein, der Grund war viel mehr das mich schonmal ein Zupfbrot begeistert hat. Das war das mediterane Pull-Apart-Bread was ich von „Heute gibt es…“ nachgebacken habe. Nun wollte ich auch gerne mal ein süßes Zupfbrot ausprobieren und schauen ob es mich genauso sehr überzeugen kann. Ja, das kann es! Ich habe das Rezept zwar etwas abgewandelt da mir auf die Hefeteig-„Platten“ zu viel Zucker gekommen …

Weißbrot

Hallöchen ihr Lieben, ich kanns noch gar nicht fassen. Die Zeit vergeht so schnell… wisst ihr wo ich heute in einer Woche sein werde? In New York! Unfassbar. Ich werde 9 Stunden nach NY hin fliegen und dabei bin ich bisher in meinem ganzen Leben insgesamt erst 2 Stunden geflogen. So langsam steigt die Aufregung. Ich werde euch auf jeden Fall berichten was ich dort erlebt habe. Aber heute soll es um etwas anderes gehen. Um ein leckeres Weißbrot das ich aus dem Buch „Skandinavisch Backen“ nachgebacken habe. 🙂 Typisch skandinavisch ist das Brot zwar nicht unbedingt, aber da unser lieber Tastesheriff am 26.8. zum Abendbrot-ichbacksmir eingeladen hat hat mich das Weißbrot schon sehr angesprochen. Man kann es super zum Grillen, zum Frühstück und auch einfach so abends mit eine leckeren Aufschnitt essen. Es ist also vielseitig einsetzbar und (abgesehen von der Ruh- und Backzeit) ist es auch schnell gemacht. Wenn ihr noch mehr Ideen zum Abendbrot wollt, schaut euch unbedingt die anderen Beiträge zur Ich backs mir – Aktion an und schaut euch auch …

#PimpyourButterbrot || Bauernbrot für Genießer

Moin moin, wie man jetzt im Norden sagen würde. Hach, wie gerne wäre ich jetzt am Meer… wem geht es noch so? Wisst ihr was gegen Fernweh hilft? Leckeres Essen! Morgens ein Franzbrötchen, Mittags ein Krabbenbrötchen oder Pasta mit Scampis und Abends ein köstliches Bauernbrot für Genießer! 🙂 Warum dieses Brot mich an Urlaub erinnert kann ich nicht mal selber sagen. Vielleicht liegt es an dem leckeren Feigensenf. Oder einfach weil es mal etwas ganz anderes als das klassische, langweilige Butterbrot ist. Brot-Butter-Schinken. Es ist einfach absolut #PimpyourButterbrot! Und das ist fantastisch. Super lecker und überhaupt nicht langweilig. Überzeugt euch selbst! 2 Portionen 4 Scheiben Bauernbrot oder Rustikales Brot 4 Scheiben Putenbrustaufschnitt 2 Scheiben Gouda Alt 1 EL geröstete Pinienkerne Rucola 2 Radieschen Feigensenf Salat Creme   Zwei Scheiben Brot mit Feigensenf bestreichen und jeweils mit einer Scheibe Gouda belegen. Die anderen zwei Brotscheiben mit Salat Creme bestreichen und jeweils mit zwei Scheiben Putenbrustaufschnitt belegen. Die Käsebrote großzügig mit gewaschenem Rucola und jeweils mit einem fein geschnittenen Radieschen fächerartig belegen. Anschließend die gerösteten Pinienkerne darauf …

#PimpyourButterbrot|| Geröstetes Birnen-Ziegenkäse-Landbrot

Wie ihr wisst, liebe ich Ziegenkäse! Es ist mein absoluter Lieblingskäse, ich esse ihn zur Zeit täglich. Man kann so vieles mit ihm machen, so viele einfache Sachen die dann so nfassbar lecker sind. Deswegen war es für mich ganz klar, als ich erfahren habe das Madame Rote Rübe ein Buch über Ziegenkäse rausbringt, das ich es haben muss! Heute stelle ich euch ein Rezept aus dem Buch vor. Dieses Rezept eignet sich perfekt zum Abendessen. Ich bin damit groß geworden, jeden Abend Brot zu essen (außer natürlich, es steht etwas besonderes an). Zur Zeit esse ich auch jeden Abend ein Brot mit Ziegenkäse, aber dieses Brot lässt alle anderen Brote dagegen alt aussehen. Die Kombination von Birne und Ziegenkäse habe ich bereits hier ausprobiert, dann noch mit Preiselbeeren und einem leckeren gerösteten Brot, das ganze natürlich überbacken, da kann man nicht nein sagen. Deswegen habe ich auch etwas zu viel zugeschlagen. So was besonderes gibts ja nicht alle Tage. Heute Abend lasse ich dann vielleicht lieber Brot, Preiselbeeren und Ziegenkäse weg und esse nur …

Grillsaison || Rosmarin-Baguette

Hallo ihr Lieben, Was war die letzte Woche schön. Ich habe eine sehr große Fensterfront Richtung Süden und habe nicht ein einziges Mal meine Jalousie hochgemacht, weil es auch so schon unerträglich heiß war. Außerdem sollte ich mal meine Fenster putzen aber da eine riesige Birke vor unserem Haus steht wäre es sofort wieder dreckig vom Blütenstaub und es muss daran demnächst gearbeitet werden. Deswegen habe ich es mir bisher gespart das Fenster zu putzen. Aber das ist eine andere Geschichte. Und ich schäme mich auch schon etwas für die Fenster. Heute kommen ein paar Freunde zu mir. Wir grillen auf meinem Balkon (Vielleicht putze ich die Fenster dann doch noch). Zum Grillen eignet sich hervorragend dieses leckere Rosmarin-Baguette (Rezept aus dem Buch Grill vegan!* vom Unimedica Verlag). Das gibt es heute leider nicht, dafür aber am Sonntag zum Geburtstag meiner Schwester. Wir haben einen Tapas Abend gemacht, mit einem leckeren mexikanischen Schichtsalat, Tomate-Mozarella, Couscous Salat, grünen Salat, Ziegenkäse mit Honig, Thymian und Speck umwickelt und natürlich Fleisch – Frikadellen, Schnitzel und Hühnchen-Spieße. Es war …

Quinoa Gemüse-Pfanne im Brötchen

Hallo ihr Lieben, heute starten wir mal mit was herzhaftem in die neue Woche. Nachdem ich letzte Woche komplett krank im Bett lag (ja in der ersten richtig warmen Woche -.-) war ich leider auch nicht in der Lage neue Posts für euch zu schreiben. Zum Glück hatte ich den Post von dem herzhaften New York Cheesecake mit Räucherlachs und die Rezension von dem Buch „Cheesecakes, Pies & Tartes“ bereits am Wochenende geschrieben. Sonst wäre letzte Woche wirklich gar nichts auf meinem Blog passiert. Eigentlich hatte ich auch ein Rezept zum Veröffentlichen für gestern geplant. Aber da ich krank in meiner alten Heimat – also bei Mutti 😀 – lag und nicht in meiner Studentenwohnung, in der mein Rezeptbuch lag (ja wenn ich Rezepte kreiere, dann schreibe ich sie schriftlich nieder) hatte ich das Rezept dafür nicht bei mir. 🙁 Das muss ich nun noch nachholen. Auf jeden Fall habe ich heute für euch ein leckeres Quinoa-Rezept. Um den gestrigen, Beitragslosen Tag etwas zu entschädigen. Für 4 (kleine) Brötchen oder Pitas Preis insgesamt ca. 5,86€ …

#IchBacksMir // Frühstücks-Joghurt-Brot

Hallo ihr Lieben, heute ist schon wieder der 26. des Monats, das bedeutet es gibt meine Ausarbeitung zu dem aktuellen Ich backs mir – Thema „Brot und Brötchen“. Kennt ihr „Ich backs mir…“ von Tastesheriff nicht? dann schaut mal –> hier <–. Das ist eine ganz super Aktion, wo ich immer versuche dabei zu sein, weil es soviel Spaß macht zu sehen wie viele unterschiedliche, leckere Rezepte dabei rauskommen. Heute gibt es von mir also ein leckeres Frühstücks-Brot. Da ich ganz viel Joghurt übrig hatte, der kurz vorm Ablaufen war, habe ich mir ein Rezept für ein Joghurt-Brot rausgesucht. [Original Rezept]Anstatt Haferflocken habe ich allerdings einen Cerealien-Mix gekauft, was auch super schmeckt. 480 g Mehl150 g Cerealien-Mix2 TL Backpulver1 gestr. TL Natron1 TL Salz20 g Zucker400 g Naturjoghurt1 Ei Mehl, Backpulver, Natron, Salz, zucker und den Cerealien-Mix in einer Schüssel mischen. Den Joghurt und das Ei miteinander verrühren und unter die Mehl-Mischung zu einem Teig kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. Ø 18 cm Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier belegten Backblech legen und …

geteiltes Glück // Käsebrötchen

Hey ihr Lieben, erinnert ihr euch noch an meine Januar Highlights? Ja? Zufällig auch noch an die Käsebrötchen von Anja (Meine Torteria)? Endlich habe ich sie nachgebacken und ich muss wirklich sagen, das sie wunderbar schmecken! Nur eine Kleinigkeit habe ich geändert, zu dem Hefeteig habe ich während des durchknetens einen Esslöffel Olivenöl dazugegeben. Und dann möchte ich noch eine Kleinigkeit anmerken. Für mich hätte etwas mehr als 50 Gramm Käse auf die Brötcen gestreut werden. (Hatte ich auch eigentlich vor, nur leider war mir dann schon der Käse ausgegangen!) Trotzdem schmecken sie super. Vielen Dank liebe Anja, für dein Rezept und das du dein Glück mit uns teilst. :-* –> Hier <– kommt ihr zu Anja’s fantastischem Käsebrötchen Rezept. Die Brötchen schmecken übrigens natürlich nicht nur zum Frühstück! 😉  

Breadnesday // Low Carb Brot

Wow ich habe gerade festgestellt, das dies schon der 11. Post zum Breadnesday ist. Dabei habe ich eigentlich nur 10 geplant… Ab jetzt muss ich aber leider sagen, wird es wahrscheinlich unregelmäßig mit dem Breadnesday. Weil die Schule wieder angefangen hat. Gastbeiträge sind bei mir immernoch gerne gesehen. Einfach eine Mail an alexawe10@gmail.com mit eurem Brot/Brötchen Rezept und ein paar Bildern! 😉 Gerne auch Brote die nicht „Low-Carb“ sind! 😉 Heute jedoch gibt es Mal wieder ein Low-Carb Brot. Mit Mohn und Sesam. Eigentlich sieht es ganz lecker aus, oder? Schmecken tut es auch! Aber hier bekommt das Wort „Eierbrot“ eine völlig neue Bedeutung! Wer mich kennt der weiß das ich gekochte Eier auf Brot und Brötchen lieeebe! Leider ist dies nicht mit einem solchen Brot zu vergleichen, aber theoretisch könnte ich ja auch noch ein Ei darauf legen. Auf eins mehr oder weniger kommt es dann ja auch nicht mehr an… Ich muss aber auch dazu gestehen, 4 Tage hintereinander habe ich nun das Brot gegessen und jetzt kann ich es langsam nicht mehr …