Alle Artikel in: Frühstück

Erdnuss-Bananen-Müsli-Cookies

Hallo ihr Lieben, es gibt ja viele Menschen, die keine Rosinen mögen. Zu denen gehöre ich auch. Allerdings gibt es eine Außnahme. Müsli-Cookies! Ich liebe Müsli-Cookies. Besonders die aus dem Supermarkt, wo eben die besagten Rosinen drin sind! Heute habe ich hier selbst gemachte Müsli-Cookies. Das Rezept habe ich aus dem Buch Müsliriegel & Fruchtschnitten*. Und auch diese können sich sehr gut sehen lassen. Das Rezept habe ich ein wenig abgewandelt und unteranderem statt Hafercrunch Rosinen und statt Dinkelmehl Haferflockenmehl hinein gegeben. Müsli-Cookies sind ein sehr leckerer kleiner und gesunder Snack für zwischendurch. Der intensive Erdnuss und Bananen Geschmack sind eine super Kombination. 75 g weiche Butter 30 g brauner Zucker 30 g Zucker 1 EL Erdnussbutter 1 Banane (ca. 100 g) 1 Ei 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst) 20 g ungesalzene Erdnüsse 1 Prise Salz 160 g Haferflockenmehl 30 g Haferflocken 30 g Rosinen 20 g Cornflakes 40 g Schokoladentropfen Erdnüsse und Cornflakes zum Verzieren Butter mit beiden Zuckersorten cremig aufschlagen. Erdnussbutter unterrühren. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Zitronensaft mit der Banane vermischen. …

Chocolate-Chip-Zupfbrot

Guten Morgen ihr Lieben, letzte Woche hatte ich eine komplette Woche frei. Leider war ich auch die meiste Zeit davon krank. Da dachte ich mir, gönn ich mir mal was schönes und backe mir ein süßes Brot zum Frühstück. Manchmal (tatsächlich nicht immer, wie ihr wisst bin ich mehr so der Müsli-Typ) esse ich richtig gerne ein Schokoladenbrötchen zum Frühstück. Als ich dann durch das neue Buch von „Law of Baking“ Kevin, „Süßes Brot“ geblättert habe, ist mir dieses Chocolate Chip Zupfbrot sofort in die Augen gesprungen, mir war sofort klar das ich dieses Brot nachmachen werde. Nicht weil es sonst nichts besseres in dem Buch gibt, ganz im Gegenteil! Nein, der Grund war viel mehr das mich schonmal ein Zupfbrot begeistert hat. Das war das mediterane Pull-Apart-Bread was ich von „Heute gibt es…“ nachgebacken habe. Nun wollte ich auch gerne mal ein süßes Zupfbrot ausprobieren und schauen ob es mich genauso sehr überzeugen kann. Ja, das kann es! Ich habe das Rezept zwar etwas abgewandelt da mir auf die Hefeteig-„Platten“ zu viel Zucker gekommen …

Zimt-Porridge mit Feigen und Chia-Samen

Hallöchen ihr Lieben, vor einer Weile habe ich euch ja davon berichtet das ich noch ein/zwei Feigen-Rezepte für euch auf Lager habe. Heute stelle ich euch meinen absoluten Favoriten vor. Eine neue Porridge Variante. Die fleißigen Leser unter euch wissen, dass ich nicht sehr viel Erfahrung mit Porridge habe. Mein erstes Porridge habe ich in diesem Jahr gegessen, es war das Porridge mit Blaubeersoße. Das zweite Porrdige habe ich erst vor kurzem verbloggt: Vanille-Nuss Porridge mit Bananen und nun ist dieses Porridge das dritte Porrdige was ich je zubereitet und gegessen habe. Und wisst ihr was? Es ist auch mit Abstand das Beste! Ob ich das wohl in Zukunft nochmal übertreffen kann? Wir können gespannt sein. Aber heute soll sich alles hierum drehen. Da ich noch ein paar Butterkekse übrig hatte, bin ich auf die Idee gekommen diese zu zerbröseln und unter das Porridge zu mischen, man kann sie natürlich auch weglassen. Ich fand es geschmacklich in Kombination mit den Feigen, Haferflocken und Chia-Samen allerdings richtig klasse. Das Frühstück ist der perfekte Start in den …

Vanille-Nuss-Porridge mit Bananen

Hallöchen ihr Lieben, unter der Woche (und manchmal auch am Wochenende) löffle ich immer mein Frühstück. Dabei greife ich überwiegend auf fertiges Müsli zurück. Warum? Das ist eine sehr gute Frage, denn selbstgemacht schmeckt es doch immer besser. Es ist exakt das darin, auf das man gerade Lust hat. Man muss sich, als Rosinen-Hasser, nicht die Rosinen rauspicken (das hatte ich wirklich mal bei einem Müsli, seitdem studiere ich die Zutaten auf der Rückseite der Verpackung ganz genau). Aber vor 7 Uhr morgens schaffe ich es einfach nicht mir ein Porridge zu kochen. Alternativ schaffe ich es mir abends meine Overnight Oats selbst anzurühren, zum Beispiel diese. Aber manchmal, wenn ich etwas später zur Uni muss, schaffe ich es doch mir ein Porridge zu kochen. Im Moment liebe ich es mich damit auszutoben und so habe ich heute eine leckere neue Variante für euch. Für eine Portion: 55 g zarte Haferflocken 200 ml Milch Mark von 1/2 Vanilleschote 1 kleine Banane 1 Handvoll ganze Haselnüsse ungesüßtes Kakaopulver Haferflocken mit dem Vanillemark in der Milch aufkochen …

Weißbrot

Hallöchen ihr Lieben, ich kanns noch gar nicht fassen. Die Zeit vergeht so schnell… wisst ihr wo ich heute in einer Woche sein werde? In New York! Unfassbar. Ich werde 9 Stunden nach NY hin fliegen und dabei bin ich bisher in meinem ganzen Leben insgesamt erst 2 Stunden geflogen. So langsam steigt die Aufregung. Ich werde euch auf jeden Fall berichten was ich dort erlebt habe. Aber heute soll es um etwas anderes gehen. Um ein leckeres Weißbrot das ich aus dem Buch „Skandinavisch Backen“ nachgebacken habe. 🙂 Typisch skandinavisch ist das Brot zwar nicht unbedingt, aber da unser lieber Tastesheriff am 26.8. zum Abendbrot-ichbacksmir eingeladen hat hat mich das Weißbrot schon sehr angesprochen. Man kann es super zum Grillen, zum Frühstück und auch einfach so abends mit eine leckeren Aufschnitt essen. Es ist also vielseitig einsetzbar und (abgesehen von der Ruh- und Backzeit) ist es auch schnell gemacht. Wenn ihr noch mehr Ideen zum Abendbrot wollt, schaut euch unbedingt die anderen Beiträge zur Ich backs mir – Aktion an und schaut euch auch …

Minz-Himbeer-Scones und Heidelbeer-Scones mit Schokolade

Hallöchen ihr Lieben, ja was ist denn da mit den Briten los? Erst wollen sie nicht mehr zu uns Europäern gehören und dann wollen sie sich doch nicht von uns trennen. Von einer englischen Sache werde auch ich mich niemals trennen und zwar von Scones! Diese werden natürlich jedes mal frisch gebacken – keine Angst ich behalte nicht einen Scone für immer bei mir! Eine leckere Variante – naja eigentlich zwei – habe ich gebacken und mit eintwas Minzguss aufgepeppt und was darf darin noch nicht fehlen? Schokolade! 🙂 Da ich noch einen Rest tiefgekühlte Himbeeren hatte, habe ich diese gleich in eine Hälfte des Teiges gemischt. Und siehe da, durch den Saft der Himbeeren war die Himbeer-Scones-Variante noch leckerer als die mit meinen geliebten Heidelbeeren. Unverschämt, oder? Aber auch die Blaubeeren können sich sehen lassen, denn die schmecken immer! Wer diese Scones zum Kaffee bzw. zur „Tea Time“ hat, der braucht keine noch so schöne Sahne-Torte   Minz-Himbeer-Scones und Heidelbeer-Scones mit Schokolade Portionen: 12 Anmerkung: die Himbeeren können natürlich auch frisch sein und die Heidelbeeren …

Porridge mit Blaubeersoße

Guten morgen ihr Süßen, einen Morgen ohne Hafer kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich fühle mich viel besser, fitter wenn ich mit Hafer in den Tag steige, anstatt mit Weizenprodukten. Wenn ich ein Weizenbrötchen esse fühle ich mich immer so voll und bin unproduktiv. Deswegen bin ich immer wieder auf der Suche nach leckeren Haferspeisen. Habt ihr schon mal Porridge gegessen? Ich bisher ja noch nicht! Deswegen wurde es jetzt mal Zeit. Dazu gab es – wie die Überschrift schon andeutet – eine Blaubeersoße, die ich von frischen Blaubeeren gemacht habe. Denn Hafer lässt sich super mit Obst verspeisen, wie ich euch auch schon in dem Post zu den Chai-Overnight Oats gezeigt habe. Blaubeersoße und Porridge zusammen waren wirklich köstlich. Das Original Rezept habe ich von der tollen Seite Hafer – die Alleskörner, dort gibt es einige tolle Rezepte zum Beispiel auch Hafer-Brownies oder einen Bienenstich mit Hafer. Klingt doch lecker oder? Wenn ihr Hafer genauso gerne mögt wie ich, schaut auch mal auf der Facebookseite vorbei. Porridge mit Blaubeersoße Zutaten 55 g Haferkleie …

Grundrezept || Pancakes

Hallöchen ihr Zuckerschnuten, eine Sache die auch schon ganz, ganz lange auf meiner To-Do Liste stand, war es einmal zum Frühstück Pancakes zu machen. Das kann ich nun dank dem Buch „Pancakes“ von Christine Sinnwell-Backes abhacken. Die nächsten Pancakes gibts dann wohl erst wieder wenn ich in New York bin. 🙂  Ein ganzes Rezept lohnt sich leider nicht so für ein bis zwei Personen. Zumindest bei mir, denn zum Frühstück esse ich normalerweise nicht so viel, bzw. üppig! Aber lecker war es auf jeden Fall und ich habe mich damit schon mal auf die USA eingestimmt. Die Pancakes könnt ihr natürlich mit Ahornsirup servieren, das habe ich nun weggelassen da ich a) keinen Ahornsirup hatte, an einem Sonntag. und b) ich keinen Ahornsirup mag! Wenn ich Nutella gehabt hätte – welch eine Schade selbst das fehlte – hätte ich die Pancakes damit gegessen aber auch nur mit Butter schmecken sie super lecker. Pancakes Portionen: 10 Zutaten 2 Eier 200 g Mehl 1 TL Backpulver 2 EL Zucker ¼ TL Vanillepulver 1 Prise Meersalz 200 ml Buttermilch …

Beerenstarke Chai-Overnight Oats

Guten Morgen ihr Lieben, das Semester ist vorbei, nun gehe ich arbeiten. Jeden morgen um viertel nach fünf muss ich das Haus verlassen. Da darf ein ordentliches Frühstück nicht fehlen. Genau so ein ordentliches Frühstück will ich euch heute vorstellen. Wenn man so früh raus muss hat man natürlich auch nicht so große Lust noch viel Zeit mit der Zubereitung des Frühstücks zu verbringen. Deswegen gibt es bei mir Overnight Oats. Die sind am Abend schnell zubereitet und am nächsten Morgen sofort verzehrbar. Perfekt! Vor ein paar Monaten habe ich auf dem Blog (rh)eintopf einen Gutschein für den Shop Chailove gewonnen. Dort habe ich mir meinen eigenen Chai Latte zusammen stellen können. Mit der Geschmacksrichtung Vanille, Banane und Karamell. Richtig lecker und mit diesem Pulver habe ich mir auch meine Overnight Oats angerichtet. Natürlich könnt ihr jedes beliebige Pulver verwenden. Chai-Overnight Oats mit Blaubeeren und Erbeeren Zutaten 50 g Haferflocken 200 ml Milch 1 – 2 TL Chai Latte Pulver (z.B. mit Geschmacksrichtung Vanille, Banane und Karamell) 2 TL Chiasamen Erdbeeren und Blaubeeren nach Belieben …

#ichbacksmir || Eier-Speck-Muffins nach Lykkelig

Hallo ihr Lieben, In letzter Zeit habe ich sehr viele Sachen ausprobiert, die ich schon viel zu lange mal backen oder kochen wollte. Das warten hat sich bei allen gelohnt… na ja nicht wirklich! Man kann nicht früh genug anfangen neue Lieblingsspeisen zu finden. Aber besser spät als nie! 😉 Heute stelle ich euch eine davon vor. Mein neues absolut liebstes Frühstücksrezept für Sonntage oder Tage an denen gebruncht wird. Wie wäre es zum Osterbrunch mit diesen leckeren Eier-Speck-Muffins? Sie sind genauso lecker wie sie sich anhören! Das verspreche ich euch! 😉 Auch wenn es in eurer Famiie/Freundeskreis vielleicht die ein oder andere Person gibt, die Eier nicht so gern isst kann ich euch sagen das die Eierlose Variante mit Käse (Parmesan oder vergleichbaren Hartkäse) genauso großartig schmeckt. Ich habe beide Varianten probiert. 🙂 Das Rezept habe ich übrigens auf der wundervollen Seite von Springlane gefunden. Es ist allerdings von der Bloggerin Lykkelig. Deutsch Englisch Für 6 Stück Preis insgesamt ca. 2,47€ Eier-Speck-Muffins Zutaten 6 Scheiben Vollkorntoastbrot etwas Butter 6 Scheiben Frühstücksspeck 6 kleine Eier …