Alle Artikel in: Frühstück

Porridge mit Blaubeersoße

Guten morgen ihr Süßen, einen Morgen ohne Hafer kann ich mir gar nicht vorstellen. Ich fühle mich viel besser, fitter wenn ich mit Hafer in den Tag steige, anstatt mit Weizenprodukten. Wenn ich ein Weizenbrötchen esse fühle ich mich immer so voll und bin unproduktiv. Deswegen bin ich immer wieder auf der Suche nach leckeren Haferspeisen. Habt ihr schon mal Porridge gegessen? Ich bisher ja noch nicht! Deswegen wurde es jetzt mal Zeit. Dazu gab es – wie die Überschrift schon andeutet – eine Blaubeersoße, die ich von frischen Blaubeeren gemacht habe. Denn Hafer lässt sich super mit Obst verspeisen, wie ich euch auch schon in dem Post zu den Chai-Overnight Oats gezeigt habe. Blaubeersoße und Porridge zusammen waren wirklich köstlich. Das Original Rezept habe ich von der tollen Seite Hafer – die Alleskörner, dort gibt es einige tolle Rezepte zum Beispiel auch Hafer-Brownies oder einen Bienenstich mit Hafer. Klingt doch lecker oder? Wenn ihr Hafer genauso gerne mögt wie ich, schaut auch mal auf der Facebookseite vorbei. Porridge mit Blaubeersoße Zutaten 55 g Haferkleie …

Grundrezept || Pancakes

Hallöchen ihr Zuckerschnuten, eine Sache die auch schon ganz, ganz lange auf meiner To-Do Liste stand, war es einmal zum Frühstück Pancakes zu machen. Das kann ich nun dank dem Buch „Pancakes“ von Christine Sinnwell-Backes abhacken. Die nächsten Pancakes gibts dann wohl erst wieder wenn ich in New York bin. 🙂  Ein ganzes Rezept lohnt sich leider nicht so für ein bis zwei Personen. Zumindest bei mir, denn zum Frühstück esse ich normalerweise nicht so viel, bzw. üppig! Aber lecker war es auf jeden Fall und ich habe mich damit schon mal auf die USA eingestimmt. Die Pancakes könnt ihr natürlich mit Ahornsirup servieren, das habe ich nun weggelassen da ich a) keinen Ahornsirup hatte, an einem Sonntag. und b) ich keinen Ahornsirup mag! Wenn ich Nutella gehabt hätte – welch eine Schade selbst das fehlte – hätte ich die Pancakes damit gegessen aber auch nur mit Butter schmecken sie super lecker. Pancakes Portionen: 10 Zutaten 2 Eier 200 g Mehl 1 TL Backpulver 2 EL Zucker ¼ TL Vanillepulver 1 Prise Meersalz 200 ml Buttermilch …

Beerenstarke Chai-Overnight Oats

Guten Morgen ihr Lieben, das Semester ist vorbei, nun gehe ich arbeiten. Jeden morgen um viertel nach fünf muss ich das Haus verlassen. Da darf ein ordentliches Frühstück nicht fehlen. Genau so ein ordentliches Frühstück will ich euch heute vorstellen. Wenn man so früh raus muss hat man natürlich auch nicht so große Lust noch viel Zeit mit der Zubereitung des Frühstücks zu verbringen. Deswegen gibt es bei mir Overnight Oats. Die sind am Abend schnell zubereitet und am nächsten Morgen sofort verzehrbar. Perfekt! Vor ein paar Monaten habe ich auf dem Blog (rh)eintopf einen Gutschein für den Shop Chailove gewonnen. Dort habe ich mir meinen eigenen Chai Latte zusammen stellen können. Mit der Geschmacksrichtung Vanille, Banane und Karamell. Richtig lecker und mit diesem Pulver habe ich mir auch meine Overnight Oats angerichtet. Natürlich könnt ihr jedes beliebige Pulver verwenden. Chai-Overnight Oats mit Blaubeeren und Erbeeren Zutaten 50 g Haferflocken 200 ml Milch 1 – 2 TL Chai Latte Pulver (z.B. mit Geschmacksrichtung Vanille, Banane und Karamell) 2 TL Chiasamen Erdbeeren und Blaubeeren nach Belieben …

#ichbacksmir || Eier-Speck-Muffins nach Lykkelig

Hallo ihr Lieben, In letzter Zeit habe ich sehr viele Sachen ausprobiert, die ich schon viel zu lange mal backen oder kochen wollte. Das warten hat sich bei allen gelohnt… na ja nicht wirklich! Man kann nicht früh genug anfangen neue Lieblingsspeisen zu finden. Aber besser spät als nie! 😉 Heute stelle ich euch eine davon vor. Mein neues absolut liebstes Frühstücksrezept für Sonntage oder Tage an denen gebruncht wird. Wie wäre es zum Osterbrunch mit diesen leckeren Eier-Speck-Muffins? Sie sind genauso lecker wie sie sich anhören! Das verspreche ich euch! 😉 Auch wenn es in eurer Famiie/Freundeskreis vielleicht die ein oder andere Person gibt, die Eier nicht so gern isst kann ich euch sagen das die Eierlose Variante mit Käse (Parmesan oder vergleichbaren Hartkäse) genauso großartig schmeckt. Ich habe beide Varianten probiert. 🙂 Das Rezept habe ich übrigens auf der wundervollen Seite von Springlane gefunden. Es ist allerdings von der Bloggerin Lykkelig. Deutsch Englisch Für 6 Stück Preis insgesamt ca. 2,47€ Eier-Speck-Muffins Zutaten 6 Scheiben Vollkorntoastbrot etwas Butter 6 Scheiben Frühstücksspeck 6 kleine Eier …

Zimtzucker-Osterzopf || Easter cinnamon braid bread

Hallöchen ihr süßen Osterhasen, seid ihr schon bereit für Ostern oder fehlen euch noch ein paar köstliche Inspirationen? Dann keine Angst! Ich helfe euch gerne. 🙂 Irgendwie gehört für mich an Ostern immer etwas aus Hefe dazu. Egal ob Blaubeer-Zimtschnecken, Zimtschnecken, Oreo-Schnecken oder einfach Hefeklöße. Warum das so ist weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht tatsächlich wegen des klassischen Osterzopfes. Doch ich kann mich nicht daran erinnern, das es bei uns in jedem Jahr zu Ostern etwas aus Hefe gab. Deswegen kann ich überhaupt nciht sagen wieso ich Ostern mit Hefe assoziiere. Um das nun mal zu ändern, sorge ich jetzt dafür das eine kleine Oster-Hefe-Tradition eingeführt wird. Heute habe ich einen köstlichen Zimtzucker-Osterzopf für euch (bzw. eigentlich zwei). Ich habe aus dem Teig zwei kleine gemacht aber man kann natürlich auch einen großen machen, dieser wäre dann ungefähr so lang wie ein Backblech. Bestimmt habt ihr schon festgestellt, dass ich ganz vernarrt in meine Hefeschnecken bin. Oreo-Hefeschnecken, Vollkorn-Zimtschnecken, bald folgt noch ein Hefeschnecken Rezept und nun bin ich genauso vernarrt in diesen Osterzopf. …

Apfel-Quinoa-Bowl

Hallo ihr Lieben, selbstgemachtes Müsli, Overnight Oats, Smoothies und und und… selbstgemachtes Frühstück wird immer mehr im Internet veröffentlicht. Warum das so ist, habe ich vor ein paar Monaten schon bei meinem Quinoa-Frühstücks-Müsli verstanden. Und doch hat man oft nicht die Zeit morgens Quinoa zu kochen und sich daraus dann ein Müsli zu rühren, bis man es schließlich essen kann. Da sind Overnight-Oats schon wesentlich angenehmer zuzubereiten. Dennoch habe ich heute kein Overnight-Oats-Rezept für euch (werde ich aber auch noch ausprobieren). Quinoa kann man natürlich auch am Tag vorher kochen (wenn man sich nicht spontan überlegt was man essen möchte – so wie es mir immer geht). Dieses leckere Frühstück eignet sich auch gut zum Nachtisch. Es stammt aus dem Buch „Salat Samurai*„, ich habe es nur etwas abgewandelt (bei mir fehlen zum Beispiel Rosinen und getrocknete Äpfel, dafür habe ich Nüsse und Chiasamen dazu gegeben). Trotzdem schmeckt dieses Frühstückchen sehr, sehr lecker! 🙂 ca. 4 Portionen: Preis pro Portion ca. 2,05€ 420 g gekochte rote Quinoa 375 ml Mandelmilch (ungesüßt) 2 EL Ahornsirup 2 …

Arme Ritter mit Bananen und Erdnüssen

Ihr Lieben, heute ist schon Rosenmontag. Das heißt auch, dass bald Valentinstag ist. Also wie wäre es mal mit einem leckeren Frühstück für den oder die Liebste?   Armer Ritter ist ja für viele ein Genuss. Ich habe sie bisher noch nie probiert. Deswegen wurde es Zeit dies endlich mal zu ändern. Allerdings muss ich gestehen das Arme Ritter (zumindest mit frischem Toast) nichts für mich sind. Vielleicht mag ich es mit älterem Brot lieber doch so war es mir zu labbrig.   Jedoch bin ich dann auf die Idee gekommen unter die Bananen Erdnussbutter zu schmieren (erst nachdem die Fotos entstanden sind) das war eine absolut gute Idee. Von da an konnte ich über das labbrige hinweg sehen und hätte am liebsten noch mehr verputzt. 🙂 Hach ja… Erdnussbutter! 🙂 Also mein persönlicher Tipp zum Rezept: Erdnussbutter aufs Toast schmieren, statt Zimt darüber stäuben.     Für 4 Personen insgesamt ca. 1,99€ pro Portion ca 0,50€ 60 g geröstete und gehackte Erdnusskerne 2 Eier 4 vollreife Bananen 2 Tropfen Vanillearoma 1/2 TL Zimt 4 …

#IchBacksMir // Frühstücks-Joghurt-Brot

Hallo ihr Lieben, heute ist schon wieder der 26. des Monats, das bedeutet es gibt meine Ausarbeitung zu dem aktuellen Ich backs mir – Thema „Brot und Brötchen“. Kennt ihr „Ich backs mir…“ von Tastesheriff nicht? dann schaut mal –> hier <–. Das ist eine ganz super Aktion, wo ich immer versuche dabei zu sein, weil es soviel Spaß macht zu sehen wie viele unterschiedliche, leckere Rezepte dabei rauskommen. Heute gibt es von mir also ein leckeres Frühstücks-Brot. Da ich ganz viel Joghurt übrig hatte, der kurz vorm Ablaufen war, habe ich mir ein Rezept für ein Joghurt-Brot rausgesucht. [Original Rezept]Anstatt Haferflocken habe ich allerdings einen Cerealien-Mix gekauft, was auch super schmeckt. 480 g Mehl150 g Cerealien-Mix2 TL Backpulver1 gestr. TL Natron1 TL Salz20 g Zucker400 g Naturjoghurt1 Ei Mehl, Backpulver, Natron, Salz, zucker und den Cerealien-Mix in einer Schüssel mischen. Den Joghurt und das Ei miteinander verrühren und unter die Mehl-Mischung zu einem Teig kneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. Ø 18 cm Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier belegten Backblech legen und …

Laugencroissants mit Sesam

Mhhh, wisst ihr was ich total gerne zum Frühstück esse? Laugenbrötchen. <3 Laugenbrötchen und ich, das ist eine Liebe die niemals enden wird. Laugenbrötchen belegt mit einem gekochten Ei – herrlich. Laugenbrötchen mit Käse… mit Schinken… ja sogar pur! Bei uns in der Schule gibt es sogar Laugenbrötchen mit Käse überbacken. Die kaufe ich mir auch sehr gerne (wenn ich kurz vorm verhungern bin), und versuche mir den Kaugummigeschmack einfach wegzudenken. Ja, die Kantine bei uns ist nicht so der Brüller. Aber ich esse lieber mein heiß geliebtes Laugenbrötchen als halb verbrannten Milchreis. Und da ich Laugenbrötchen und sämtliche andere Laugensachen so gerne esse, habe ich heute Laugencroissants mit Sesam* für euch. Die schmecken übriegens sehr gut mit frisch gekochter Marmelade! – Die frisch gekaufte tut’s zur Not natürlich auch. Teig: 300 g Weizenmehl 170 ml lauwarmes Wasser 1 Päckchen Trockenhefe 1 EL Olivenöl 1 TL Meersalz 1/2 TL Zucker Natronlauge: 30 g Natron 1 1/2 Liter Wasser Außerdem: 1 Päckchen Blätterteig (TK – ca. 275 g) Sesam Teig: Die Zutaten in einer Schüssel zu …

Mias gefüllte Quarktäschchen

Ich freue mich, heute darf ich euch ein Rezept aus dem gaaanz neuen Buch der Küchenchaotin vorstellen. Am Mittwoch findet ihr dann auf meinem Blog die Rezension, und meine Meinung dazu. 😉 Kennt ihr die Küchenchaotin etwa noch nicht? Dann aber mal schnell rüber zu ihr. Klick. Mia sagt zu diesem Rezept, dass es eins der ersten Rezepte war, die sie als Kind kennengelernt hat. Das wundert mich nicht, denn es ist unglaublich schnell gemacht, schmeckt natürlich und man kann es füllen, mit dem worauf man gerade Lust hat. Warum ich mich für dieses Rezept entschieden habe? In dem Klausurenstress, in dem ich gerade stecke, habe ich natürlich keine Zeit aufwendige Torten zu backen. Außerdem finde ich es klasse kleine Quark-Teilchen zu verputzen während ich mich an Deutsch oder Mathe ranwage. (Zugegeben das sind beides nicht meine Problemfächer, die kommen erst nächste Woche, deswegen hatte ich doch noch ein paar freie Minuten etwas zu backen.) Bitte beachtet auch meine Notiz, ganz am Ende des Posts. Nun aber zu dem Rezept, für 18 bis 20* Quarktäschchen …