Alle Artikel in: Herzhaft

Knusprige Süßkartoffel-Küchlein mit Datteln im Speckmantel

Hallöchen ihr Lieben, kennt ihr Kartoffelpuffer? In Schweden gehört die Süßkartoffel Version zu den harmonisch, ausgeglichenen Rezepten oder auch „Lagom“ genannt. Das Rezept für diese Süßkartoffel-Küchlein habe ich aus dem gleichnamigen Buch. Eigentlich kenne ich bisher nur orange farbige Süßkartoffeln, diese wollte ich auch für dieses Rezept verwenden. Doch dann habe ich nach abgepackten Süßkartoffeln im Supermarkt gegriffen und zu Hause festgestellt das sie lila sind. Aber das macht ja vorallem farblich was her! Bei den Kartoffel-Küchlein mit lila Süßkartoffeln habe ich keinen Unterschied zu den mit normalen Kartoffeln geschmeckt. Vielleicht ist das bei den orangen anders!? Trotzdem ist es sehr lecker vor allem mit den Datteln im Speckmantel! 1 Zwiebel, geschält 2 mittelgroße Süßkartoffeln, geschält 2 Eier, verquirlt Salz, Pfeffer getrocknete Datteln Frühstücksspeck Öl Zwiebeln und Süßkartoffeln grob in eine Schüssel reiben. Mit Eiern mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Datteln in Frühstücksspeck wickeln (diesen evtl. einmal halbieren) und mit dem Speck Ende auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C backen bis der Speck schön gebräunt ist. …

Kokos-Pilzomelette mit Paprika und Feta

Hallo ihr Lieben, seit einer Woche ist leider schon mein Blogevent vorbei. Ich hätte es genre noch weiter gemacht und viele weitere Rezept emit euch zusammen gesammelt. Aber es wurde ja auch langsam mal Zeit alle Gewinner zu ermitteln! Heute habe ich tatsächlich auch schon wieder ein Rezept was zu dem Motto gepasst hätte, der Teller ist schwarz der Käse ist weiß. Aber nicht alleine der Käse sorgt wür den super tollen Geschmack von diesem Omelette. Nein, viel mehr sorgt das Kokosöl dafür! Seitdem ich dieses Rezept aus dem Buch „Kokosnuss“ ausprobiert habe, bin ich hin und weg von Kokosöl! Ab jetzt wird jedes Omelette so gemacht und die gibt es oft bei mir! Weil ich mir häufig Eier kaufe und sie dann kurz vor Ende des MHD verarbeiten muss. Unbedingt mal ausprobieren! Für 2 Portionen 3 TL Kokosöl 1 Knoblauchzehe 100 g braune Champignons 1 rote Spitzpaprika 50 g Feta 4 Eier (M) Meersalz, Pfeffer Die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden. 1 TL Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Den Knoblauch darin …

#PimpyourButterbrot || Avocado mit Minze und Feta

Hallöchen ihr Lieben, Vor einiger Zeit hatte meine Oma Geburtstag. Zur Feier des Tages hatte ich für sie die leckere Schachbretttorte gemacht. Meiner Schwester habe ich außerdem dabei geholfen Schnittchen fertig zu machen. So auch diese Avocado Schnitten. Leider komme ich erst jetzt – über einen Monat später – dazu sie mit euch zuteilen. Aber besser spät als nie! 😉 Das ursprüngliche Rezept stammt aus dem Buch „Avocado„, wir haben es allerdings etwas abgeändert. Es war sehr lecker und kam auch gut bei den älteren Herrschaften an, die zu Gast waren. Meine Oma hat dann aber doch eher die klassischen Käse- und Wurststullen bevorzugt, aber auch das Walnussbrot mit Ziegenkäse und Weintrauben hat ihr sehr gut gefallen. 1 reife Avocado, Fruchtfleisch gewürfelt 1 EL Zitronensaft 1 TL natives Olivenöl Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 1/2 Baguette, in 12 Scheiben (1 cm dick) geschnitten 75 g Feta Minzblätter zum Garnieren Die Hälfte der Avocado mit Zitronensaft und Öl in mit einem Rührstabzu grobem Püree verarbeiten. Die restliche Avocado unter das Püree mischen und mit Salz …

#PimpyourButterbrot || Walnussbrot mit Ziegenkäse, Feigensenf und Trauben

Hallo ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit für ein leckeres Ziegenkäse (wer hätte das bei mir gedacht :P) Butterbrot Rezept! Ziegenkäse gehört – wie die meisten von euch bereits wissen – zu einer meiner absoluten Lieblingszutaten. Angefangen hat meine Ziegenkäse-Liebe mit einem Salat in einem Restaurant. Dieser bestand nicht nur aus grünen Salatblättern, er enthielt auch Ziegenkäse, blaue Weintrauben und Walnüsse. Zu dem Salat wurde Baguette gereicht. Heute habe ich die Brotversion von dem Salat – ohne Salat! Ehrlich gesagt ist mir die Ähnlichkeit zu meinem ersten Ziegenkäseerlebnis und diesem Brot erst jetzt beim Schreiben aufgefallen! Wer kein Walnussbaguette bekommt, der kann auch normales verwenden und Walnüsse zerhacken und mit den Weintrauben auf dem Brot verteilen! So sieht für mich das perfekte Butterbrot aus! 🙂 Walnussbaguette in Scheiben geschnitten Ziegenfrischkäse 1/2 TL Feigensenf pro Brot blaue Weintrauben Das Walnussbrot mit Ziegenkäse bestreichen – ruhig etwas dicker. Auf den Ziegenkäse 1/2 TL Feigensenf geben. Die Weintrauben waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Diese zum Abschluss auf die Brote verteilen. Bei Ina isst gibt es zur …

Kürbis Lasagne

Hallöchen meine Lieben, heute habe ich die leckerste Lasagne für euch, die ich seit langem gegessen habe. Leider ist der Käse auf den Fotos etwas dunkel geworden aber vom Geschmack her war es trotzdem super lecker! Das Rezept habe ich aus dem Buch „Das charmante Darm Kochbuch„, als ich darin geblättert habe blieb ich sofort bei diesem Rezept hängen denn ich liebe Lasagne und Kürbis auch – da jetzt gerade auch noch der Monat des Kürbis‘ ist, war sofort klar das ich dieses Rezept ausprobieren möchte. Nun aber genug davon, ran an den Speck Kürbis! 500 g Hokkaido-Kürbis 3 große Tomaten 250 g Sahne 250 ml Milch 250 g Bergkäse 50 g Parmesan Salz, Pfeffer 12 – 13 Lasagneblätter 1 Kugel Mozzarella (125 g) Kürbis waschen, schälen und von den Kernen befreien. Das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Sahne mit der Milch verquirlen. Bergkäse und Parmesan reiben und unter die Sahne-Milch-Mischungrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform fetten. Eine Schicht Nudelblätter in …

Belgische Pizzawaffeln

Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch ein Rezept aus dem Buch Pizza Revolution vor. Der Name verspricht viel, ob es das auch einhalten kann erfahrt ihr am Mittwoch, wenn die Rezension veröffentlicht wird. Dieses Rezept hat mich auf jeden Fall sofort angelacht. Leider hat die Autorin aber nur runde Waffeleisen bedacht und bei meinem etwas billigen Belgischen Waffeleisen hat die Backzeit ca. 10 Minuten pro Waffel gedauert. Laut dem Buch dauert es 3 bis 4 Minuten was ich mit der Hoffnung das ihr ein besseres Waffeleisen habt, ebenfalls dort eingetragen habe. Schmecken tun die Waffeln dennoch super gut! Wenn sie tatsächlich nur 3 bis 4 Minuten dauern würden, würde ich sie ab jetzt für jede Party vorbereiten! Teig: 8 g frische Hefe 350 g Weizenmehl 1 TL Salz 2 EL Olivenöl 100 + 120 ml lauwarmes Wasser Füllung: Tomatenpaste 2 – 3 Stängel Basilikum 3 – 4 Scheiben Salami 125 g Mozzarella, in Scheiben geschnitten Hefe in 100 ml lauwarmes Wasser bröseln und verrühren. 5 bis 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe anfängt …

Zwiebelkuchen

Hallo ihr Lieben, wow was war die letzten Tage super tolles Wetter! Seid ihr auch so begeistert davon? Zum Glück habe ich das gute Wetter am Sonntag noch ausgenutzt und mit meiner Familie Zwiebelkuchen gebacken. Den Zwiebelkuchen den meine Mutter mindestens einmal pro Jahr im Herbst macht, haben wir zeitlich sehr weit vorgezogen. Da meine Schwester zwei Wochen im Urlaub ist, meine Mutter eine Woche davon auch und bei mir nun langsam wieder der Ernst des Lebens los geht. Aber so hatten wir immerhin noch schönes Wetter, nur das Laub hat mir für die Fotos ein wenig gefehlt. Aber was solls! Efeu macht sich besser als Regennasser Laub. Zu dem Zwiebelkuchen darf auch ein schönes Gläschen Federweißer nicht fehlen. Aber vorsicht beim Transport nicht hinlegen! ;P Ich glaube jeder der Federweißer zum ersten Mal selbst kauft, weiß wovon ich spreche. Mir ist es vor einigen Jahren passiert das er im Kofferraum ausgelaufen ist und dieses Jahr ist es auch meiner Schwester passiert. Wir machen Zwiebelkuchen immer ohne Käse, man kann ihn auch mitmachen aber er …

BBQ Chicken Fladenbrotpizza

Hallo ihr Lieben, vor ein paar Tagen war ein guter Freund bei mir zu Besuch – wir müssen jetzt in den Semesterferien zusammen an einem Projekt arbeiten. Aber essen müssen wir natürlich auch und deswegen haben wir haben wir uns gemeinsam in meine kleine Studentenküche gestellt und eine neue Pizzaart ausprobiert. Fladenbrotpizza! Die Pizza schmeckt verdammt lecker, der Boden ist nicht so flach und schön knusprig! Ein weiterer Vorteil ist natürlich, das diese Pizza fast so schnell fertig ist wie Tiefkühlpizza. Man hat keine Arbeit damit erst einen Hefeteig zu kneten, gehen zu lassen und ihn auszurollen. solange man ein fertiges Fladenbrotkauft. Was ich zu diesem Anlass gemacht hatte. Auf Marcs Blog Bake to the roots gibt es gerade ein tolles Blogevent, ich bin froh das ich es noch schaffe daran teilzunehmen. Die BBQ Chicken Fladenbrotpizza passt einfach perfekt dazu! 🙂 Für 1 Pizza 200 g Hühnchen Butter 1/2 Fladenbrot 1 Dose Mais und rote Bohnen-Mix 1/2 rote Paprika 3 EL Tomatensoße Oregano 100 g geriebenen Gouda oder Pizzakäse BBQ Soße Salz, Pfeffer Das Hühnchen …

{easy & lecker} Pilzpfannen-Omelette

Hallöchen, kennt ihr das? Man kauft sich Eier, weil man denkt man könnte ja mal wieder etwas schönes Backen und dann verbraucht man sie doch nicht. Wie gut das man dann kurz vor dem Ablaufdatum doch noch super leckere Omelettes daraus zaubern kann. So bin ich auf dieses Rezept gekommen. Zur Zeit stehe ich außerdem total auf fruchtige Curry Soße, ich könnte alles damit essen… na ja, fast! Auch die Pilzpfanne schmeckt damit fanastisch. Für 3 Portionen 6-7 Eier ca. 150 g Pilze 1/3 rote Paprika 1/3 grüne Paprika 1 mittelgroße Dose Mais 2 – 3 EL fruchtige Curry Soße geriebenen Gouda Butter Salz, Pfeffer Mais abtropfen lassen und die Paprikas in Würfel schneiden. Pilze säubern und in Streifen schneiden. Eier miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Pfanne bei hoher Temperatur etwas Butter zum Schmelzen bringen und die Pilze hinzugeben. Nach ca. einer Minute die Paprika und den Mais hinzugeben gut anbraten dann die Curry Soße unterrühren. In einer weiteren großen Pfanne ebenfalls Butter zum Schmelzen bringen. 1/3 der Eier …

Spinat-Garnelen-Pasta

Hallo ihr Lieben, bis letzte Woche steckte ich noch voll in der Klausurenphase. Jetzt kann ich endlich etwas ausspannen, kochen und natürlich backen. Als ich am Samstag einkaufen war habe ich mich erstmal mit drei Koch-/Backzeitschriften ausgestattet und mir so schon ein paar tolle Inspirationen eingeholt. Heute habe ich aber noch ein Rezept für euch, was während meiner Klausurenphase entstanden ist. Man braucht nicht viele Zutaten dafür und es ist relativ schnell zubereitet. Wenn man im Lernstress ist, ist es außerdem eine sehr schöne Ablenkung. Für 1 Portion (Preis unter 1€): 150 g Spaghetti 150 g TK Rahmspinat 1-2 TL Pesto Verde Garnelen (TK) nach Belieben etwas Butter Spinat nach Packungsanleitung zubereiten. Spaghetti in kochendem Salzwasser zubereiten. Kurz vor ende der Kochzeit die Garnelen in einer heißen Pfanne mit Butter anbraten. Die Spaghettis abtropfen lassen und in einer Schüssel mit dem Pesto verrühren. Zusammen mit dem Spinat und den Garnelen auf einem Teller anrichten. Merken Merken Merken Merken Merken