Alle Artikel in: Schwedisch

Käsekuchen mit Erdbeeren und Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein ganz leckeres sommerliches Rezept für euch. Diesen no-bake Käsekuchen habe ich bereits an Pfingsten gemacht, jedoch bin ich nicht eher dazu gekommen ihn mit euch zu teilen. Aber das ist ja nicht Schlimm, die Erdbeersaison ist ja noch lange nicht vorbei! 🙂 Das Rezept habe ich aus dem Buch „Schwedischer Inselsommer“, es wurde von mir nur ein kleines bisschen verändert. Das Buch stelle ich euch selbstverständlich die Tage noch vor. Da man diesen Käsekuchen nicht backen muss, ist er ganz schnell fertig. Ich habe in etwa eine 3/4 Stunde mittags dafür gebraucht und nachmittags konnten wir sie schon essen als dann meine Oma zu uns kam. Ich mag ja eher gebackene Käsekuchen, aber bei meiner Familie ist dieser Kuchen sehr gut angekommen. Nach einem Tag schmeckte er uns allen sogar noch etwas besser. Für 26 cm Ø 200 g Vollkorn-Butterkekse 100 g Butter 200 g weiße Schokolade 100 g Zartbitter Schokolade 250 g Doppelrahmfrischkäse 250 g Sahne 2 TL Puderzucker 250 g Mascarpone 400 g Erdbeeren abgeriebene Schale …

Breadnesday // Vegetarische Weltreise: Schweden // Knäckebröd oder Knäckebrot

Woran denkt man zu erst wenn man an Schweden denkt… außer an Ikea. An Köttbullar?! Genau. Aber was gibt es Vegetarisches? Stimmt, Knäckebrot! Besser gesagt Knäckebröd! Das gibt es in Schweden doch an jeder Ecke, oder? Ich war leider noch nie in Schweden, aber würde gerne mal hin! Im kleinen Kuiositätenladen habe ich das Knäckebrot Rezept entdeckt und ein wenig aufgepeppt mit Mohn und Sesam. Sehr lecker deswegen hat es dieses Rezept auch verdient an der Vegetarischen Weltreise von der Tomateninsel teilzunehmen! 😉 Außerdem ist heute Mittwoch bzw. Breadnesday und KnäckeBROT ist ja auch ein Brot! 😉 Also freue ich mich das ich mal wieder zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Nächste Woche gibt es dann ein leckeres Brot, was super zum Grillen passt. Also haltet die Augen auf und schaut auch nächsten Mittwoch wieder vorbei. 😉 Wenn auch ihr am Breadnesday teilnehmen wollt, dann postet einfach den Link zu eurem Brot bei den Kommentaren. Dafür habt ihr eine Woche Zeit, danach gibt es einen neuen Breadnesday-Post von mir. 😉 Wenn ihr keine Blogger …

Schwedische Apfeltorte

Hallo ihr Lieben, neben der Birnentorte gab es auch diese leckere Schwedische Apfeltorte, auf dem Kaffeetisch zum Geburtstag meiner Mutter. Wenn euch die Bilder nicht schon hungrig machen… dann weiß ich auch nicht! ;P Biskuitteig: 2 Eier 60 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 60 g Weizenmehl 1/2 gestr. TL Backpulver Füllung: 1 kg Äpfel Saft von 1 Zitrone 150 ml Wasser 150 g Zucker 2 Pck. Vanille dessert-Soße zum kochen 2 Eier Belag: 400 g Schlagsahne 1 Btl. Gelatine fix (15 g) 50 g Raspelschokolade ZB Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Für den Teig die Eier auf höchter Stufe des Handrührgeräts schaumig rühren, lieber zu lange als zu kurz! Mind. eine Minute. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und nochmals ca. eine Minute mit dem Handrührgerät schlagen. Weizenmehl und Backpulver vorsichtig, gleichmäßig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten backen. Boden aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, auf die Servierplatte legen, und den Springformrand wieder um …