Alle Artikel in: Jahreszeiten

Himbeer Cookies

Hallo ihr Lieben, die erste Woche im neuen Semester ist schon wieder rum und ich habe das Gefühl das ich noch nie zuvor so ausgelaugt war. Ich habe aber auch wirklich viel gemacht und bereue nichts! 😀 Mein Stundenplan ist nicht gerade leer – leider, aber okay – wenn ich gerade nicht in der Uni bin arbeite, lerne oder backe ich und Freitags habe ich jetzt auch noch Sport. 🙂 Ich bin schon ein wenig stolz auf mich, denn bisher habe ich es noch nie in einer so vollen Woche geschafft noch zu backen und diesmal sogar gleich zwei Mal! Eins davon sind diese Himbeer-Cookies, auf das andere komme ich später zu sprechen. 😉 Leider hatte ich in dieser Woche nur kein Händchen für die Deko, aber schmecken tun die Cookies trotzdem! 🙂 125 g weiche Butter 175 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 1 Ei 200 g Mehl 1 TL Backpulver 90 g Himbeeren (TK oder frisch) Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Ei unter rühren. Mehl und Backpulver gleichmäßig unterheben. …

Brownie-Mandel-Taler

Hallo ihr Lieben, so kurz vor Weihnachten vergehen die Tage noch schneller. Zumindest habe ich das so im Gefühl, geht euch das auch so? Zum Glück ist heute mein letzter Tag in der Uni. Morgen kann ich dann schon nach Hause fahren um an Weihnachten auch wirklich bei meiner Familie sein zu können. Ich habe mich dort schon so lange nicht mehr blicken lassen, das meine Tante mich über WhatsApp gefragt hat ob ich denn wohl an Weihnachten da wäre. :O Das war mir schon etwas unangenehm. Natürlich bin ich an Weihnachten bei meiner Familie. ♥ Nach den vergangenen Ereignissen in dieser Woche noch lieber als sonst, aber das möchte ich hier nicht näher erläutern. 🙁 Heute soll es auf meinem Blog um diese leckeren Kekse gehen, die super weich und lecker schokoladig sind. Meine Versuchskaninchen haben gefragt ob das Brownie-Cookies wären – weil sie tatsächlich so schmecken. So ist nun auch er Name zu Stande gekommen. Wenn ihr vor Weihnachten noch mal backen wollt probiert unbedingt diese Kekse aus. Sie sind nicht nur super …

Schoko-Zimt-Stangen

Hallo ihr Lieben, ich kanns ja selbst kaum glauben, am Wochenende bin ich tatsächlich zum Backen gekommen. Endlich konnte ich mit Weihnachtsmusik meiner allerliebsten Vorweihnachts-Tradition nachgehen und Plätzchen zum Verschenken backen. Auf der Suche nach leckeren Weihnachtsplätzchen, die ich noch nie gebacken habe, bin ich auf dieses Rezept bei Brigitte.de gestoßen. Leider sind die Plätzchen bei mir etwas verlaufen. Und backen musste ich sie mit Umluft auch länger, als es dort angegeben war [was allerdings auch an meinem Backofen liegen könnte, der zur Zeit ein wenig spinnt.. ich muss das mal beobachten] . Schmecken tun sie aber trotzdem sehr gut, deswegen kann ich nicht anders und das Rezept mit euch teilen! 125 g Butter 1 Ei 125 g Puderzucker 1 TL Zimt 200 g Mehl Deko: Schokoladenkuvertüre Weihnachts Zucker Deko Butter, Ei und Puderzucker cremig schlagen. Zimt und Mehl unterrühren. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle (10 cm Ø) geben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech 3-4 cm lange Streifen spritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten backen. Die …

Kirsch Plätzchen

Hallöchen ihr Lieben, kaum zu glauben aber endlich startete wieder die Zeit zum Plätzchen backen. 🙂 An dieser Stelle muss ich euch auch etwas gestehen… dieses Rezept wartet schon seit letztem Jahr darauf veröffentlicht zu werden. Irgendwie hatte ich so viel Stress, dann kam mein Adventskalender dazu und schwups war die Weihnachtszeit wieder vorbei. Da ich im Februar mit meinem Blog umgezogen bin, aber diesen Post inkl. Bilder bereits bei Blogspot vorbereitet hatte. Kann ich nun leider die Formatierung nicht mehr ändern. 🙁 Aber die Plätzchen sind trotzdem sehr leker gewesen, deswegen will ich sie euch nicht vorenthalten. Hier ist das Rezept: 250 g Zucker 1 Ei 280 g Butter 7 – 8 EL Kirschsaft 2 EL Kakaopulver 2 TL Zimt 500 g Mehl 1 Päckchen Backpulver Alle Zutaten mit dem Knethacken des Handrühregerätes oder mit den Händen zu einem Teig kneten. Ca. 30 Minuten kaltstellen. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig ca. 3mm dick ausrollen, mit Keksausstechern ausstechen und auf mit Backpapier belegten Backblechen legen. Im Ofen ca. 10 Minuten backen. Nach …

Süßkartoffel-Möhren Suppe mit Garnelen und roten Chili-Bohnen || Auf der Suche nach DEM Erkältungskiller

Hallo ihr Lieben, krank sein ist blöd. Ich denke das kann jeder von euch bestätigen! 😉 Vor allem ist es blöd, wenn es sich richtig lange hinzieht. Ich bin nun seit fast zwei Wochen krank. Bei mir fängt es immer mit unerträglichen Halsschmerzen an. So schlimme Halsschmerzen habe ich erst, seitdem mir die Mandeln rausgenommen wurden. Immer wenn sich DIESE Halsschmerzen bemerkbar machen, weiß ich schon, dass dauert länger! An alle Mandellosen-Menschen da draußen, habt ihr einen super tollen Geheimtipp für mich wie man dagegen ankämpfen kann? Wie dem auch sein. Eigentlich bin ich nicht so der „Suppenkasper“. Sie ist mir meist zu heiß – sodass ich mir immer sofort die Schnute verbrenne, man lernt halt auch einfach nicht aus seinen Fehlern 😀 – dazu kommt, dass ich das Gefühl habe nicht lange davon satt zu sein. Aber gerade Hühnersuppe ist ja ein Klassiker bei Erkältungen. So habe ich mir eine „Tom Kha Gai“ Suppe beim Asiaten bestellt. Und siehe da… es ging mir wieder super – für zwei Tage! Nach diesen zwei Tagen habe …

Die 10 besten Apfel-Rezepte für den Herbst

Der Apfel ist für mich eine meiner Lieblings Zutaten im Herbst. Auch wenn ich das ganze Jahr über damit backe, kann ich ganz besonders im Herbst nicht auf einen Apfelkuchen verzichten. So ist es meist das erste was ich backe, wenn sich die Blätter an den Bäumen langsam verfärben. Heute stelle ich euch 10 Apfel-Rezepte vor, die ich im laufe der letzten Jahre auf meinem Blog mit euch geteilt habe. Und zum Schluss noch etwas herzhaftes: Was sind eure liebsten Apfel Rezepte?   Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Vanille-Nuss-Porridge mit Bananen

Hallöchen ihr Lieben, unter der Woche (und manchmal auch am Wochenende) löffle ich immer mein Frühstück. Dabei greife ich überwiegend auf fertiges Müsli zurück. Warum? Das ist eine sehr gute Frage, denn selbstgemacht schmeckt es doch immer besser. Es ist exakt das darin, auf das man gerade Lust hat. Man muss sich, als Rosinen-Hasser, nicht die Rosinen rauspicken (das hatte ich wirklich mal bei einem Müsli, seitdem studiere ich die Zutaten auf der Rückseite der Verpackung ganz genau). Aber vor 7 Uhr morgens schaffe ich es einfach nicht mir ein Porridge zu kochen. Alternativ schaffe ich es mir abends meine Overnight Oats selbst anzurühren, zum Beispiel diese. Aber manchmal, wenn ich etwas später zur Uni muss, schaffe ich es doch mir ein Porridge zu kochen. Im Moment liebe ich es mich damit auszutoben und so habe ich heute eine leckere neue Variante für euch. Für eine Portion: 55 g zarte Haferflocken 200 ml Milch Mark von 1/2 Vanilleschote 1 kleine Banane 1 Handvoll ganze Haselnüsse ungesüßtes Kakaopulver Haferflocken mit dem Vanillemark in der Milch aufkochen …

fremdgebloggt || Apfelkuchen

Hallöchen ihr Lieben, heute gibt es ein neues Rezept, aber nicht auf meinem Blog sondern auf Baking Avenue. Die Bloggerin Diandra hat schon einige aufregende Reisen hinter sich, zum Beispiel war sie vor kurzem mit Sylvi in Chicago. Was es dort so zu Essen gab erfahrt ihr hier was die beiden sonst noch so erlebt haben hier und hier. Und jetzt reist sie gerade durch Neuseeland. Klasse oder? Ward ihr schon mal in Neuseeland unterwegs? Was sie dort erlebt wird sie bestimmt noch auf ihrem Blog berichten. Heute bin aber erstmal ich dort vertreten. Vor einiger Zeit habe ich euch hier ja bereits den schlesischen Streuselkuchen vorgestellt. Nun ja, das Rezept habe ich abgewandelt was daraus geworden ist seht ihr auf den Bildern, genaueres erfahrt ihr bei Diandra. Also hüpft fix rüber. 😉   Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Versunkener Schoko-Apfel-Kuchen

Hallöchen ihr Lieben und einen schönen Tag der Deutschen Einheit. 🙂 Feiertage – nach einem Sonntag – sind schon so eine Sache. Samstags sind die Supermärkte unfassbar voll. Bei mir im Dorf, kam da noch ein weiterer Grund dazu, warum es im Edeka sooo voll war, das man von Regal zu Regal geschoben wurde. Der Rewe UND der Rewe Getränkemarkt hatten beide bis 13 Uhr (ohne Vorankündigung) geschlossen, wegen Inventur. Ist das zu fassen, ausgerechnet an diesem Samstag! Keiner wusste davon, der ein oder andere wollte natürlich zum Rewe und so gab es auf dem Parkplatz Stau, der sich dann weitergezogen hat bis zum Edeka. So hatten wir in unserem Dorf tatsächlich das Gefühl, dass wirklich jeder einkaufen fährt um sich mit Sachen für einen möglichen, kommenden Weltuntergang auszustatten. Muss sowas wirklich OHNE Vorankündigung sein? Für den Kuchen den ich euch heute vorstellen möchte, musste ich zum Glück nicht einkaufen. Wir hatten alle Zutaten vorrätig. Die Äpfel habe ich am Samstag frisch gepflückt, von dem Baum bei uns im Garten – jetzt bin ich definitiv …

Minz-Himbeer-Scones und Heidelbeer-Scones mit Schokolade

Hallöchen ihr Lieben, ja was ist denn da mit den Briten los? Erst wollen sie nicht mehr zu uns Europäern gehören und dann wollen sie sich doch nicht von uns trennen. Von einer englischen Sache werde auch ich mich niemals trennen und zwar von Scones! Diese werden natürlich jedes mal frisch gebacken – keine Angst ich behalte nicht einen Scone für immer bei mir! Eine leckere Variante – naja eigentlich zwei – habe ich gebacken und mit eintwas Minzguss aufgepeppt und was darf darin noch nicht fehlen? Schokolade! 🙂 Da ich noch einen Rest tiefgekühlte Himbeeren hatte, habe ich diese gleich in eine Hälfte des Teiges gemischt. Und siehe da, durch den Saft der Himbeeren war die Himbeer-Scones-Variante noch leckerer als die mit meinen geliebten Heidelbeeren. Unverschämt, oder? Aber auch die Blaubeeren können sich sehen lassen, denn die schmecken immer! Wer diese Scones zum Kaffee bzw. zur „Tea Time“ hat, der braucht keine noch so schöne Sahne-Torte   Minz-Himbeer-Scones und Heidelbeer-Scones mit Schokolade Portionen: 12 Anmerkung: die Himbeeren können natürlich auch frisch sein und die Heidelbeeren …