Alle Artikel in: Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch

Kokos-Kirsch-Clafoutis

Hallo ihr Lieben, heute ist schon wieder soll schon wieder so ein herrlicher Tag werden. Habt ihr das lange Wochenende bis hierher genossen? Ich schon, obwohl ich auch viel für die Uni gelernt habe. Habe ich am Donnerstag – unabhängig vom Vatertag – eine Fahrradtour gemacht mit Picknick am Rubbenbruchsee (in Osnabrück). 🙂 Das konntet ihr auf meinem Instagram Profil ein wenig Verfolgen. Heute geht es für mich wieder in die Heimat, da meine Tante Geburtstag hat. Ich freue mich schon sehr sie wieder zu sehen, bei unserer letzten Familienfeier konnten sie und mein Cousin nicht dabei sein, weil sie in New York bei meinem andere Cousin waren. Ich bin schon sehr gespannt was sie zu berichten haben. 🙂 Auf meinem Blog gibt es heute leckere Kokos-Kirsch-Clafoutis die ich mit Kokosmilch gebacken habe. Herrlich bei sommerlichen Temperaturen und ganz viel Sonne. Die kann man auch sehr gut mit zu einem Picknick nehmen. 😉 Für eine Backform 20 x 25 cm: 3 Eier 60 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 120 g Vollkornmehl 225 …

Himbeer-Schoko-Tartelettes

Hallöchen ihr lieben Sonnenanbeter, mensch was war es letzte Woche warm. Leider ist es nun schon wieder über eine Woche her das ich etwas gepostet habe. Als es dann aber am Freitag in Strömen geregnet hat, habe ich die Zeit genutzt und etwas leckeres für euch gezaubert. Gleichzeitig habe ich in diesem Post auch noch drei Mal Werbung für euch, für Sachen die ich echt empfehlen kann. Zum einen ist es das Rezept, was nicht von mir selbst kreiert wurde, es steht in der aktuellen Ausgabe der Sweet Dreams (meine absolute Lieblingszeitschrift!). Ich habe es nur mit Himbeeren statt Brombeeren und Amaretto statt Brombeerlikör zubereitet, da ich Brombeeren nicht so gerne mag und ich nicht extra einen Likör kaufen wollte (so faul und arm wie ich bin) 😀 Sind euch die hübschen Tartelette Förmchen aufgefallen? Mir gefällt es nicht so sehr kleine Tartelettes in Formen zu backen, die man fetten muss und man die Mürbeteigböden wieder herausnehmen muss, bevor man sie weiter verarbeiten und schließlich essen kann. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie mag ich …

Gaufres || Waffeln

Hallo ihr Lieben, zu Ostern habe ich ein neues Waffeleisen bekommen. Bzw. was heißt ein neues? Ich hatte vorher noch keins, deswegen wurde es höchste Zeit. 🙂 Und das beste an meinem neuen Waffeleisen ist die Farbe, es passt perfekt zu meiner KitchenAid beide haben die Farbe „Pistazie“ 🙂 In dem neuen Buch von Aurélie Bastian „Französisch backen“ habe ich dieses Waffelrezept entdeck und musste es sofort mit meinem neuen Waffeleisen ausprobieren. Mhh das hat sich gelohnt! 🙂 Waffeln passen einfach immer richtig gut. Meine Mutter hat früher oft am Wochenende Waffeln gebacken, als ich noch ein Kind war. Es war immer was besonderes, wenn es auch Kirschen und Eis dazu gab. Für 8 Waffeln: 70 g Butter 17 g Hefe 150 ml Milch 250 g Mehl 2 Eier 60 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 150 g Sahne Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Hefe in der Milch auflösen. Mehl, Eier, Salz, Zucker und Vanillezucker vermischen. Mit dem Rührbesen des Handrührgeräts die Milch nach und nach unterrühren. Die Sahne dazugeben und zum …

Erdbeer-Holunderblüten-Hefezopf

Hallo ihr Lieben und frohe Ostern! Letztes Jahr war ich ja so unglaublich begeistert von dem Zimtzucker-Osterzopf. Das lag nicht nur daran das ich noch nie zuvor einen Hefezopf gebacken habe, oder das Zimtzucker einfach unschlagbar ist, es lag auch daran das es einfach unglaublich selten solche süßen Hefeteilchen bei uns im restlichen Jahr gibt. Komisch, oder? Das fällt mir immer nur an Ostern auf. Ich mag Hefeteilchen super gerne, aber irgendwie backe ich sonst meistens nur Brot oder Pizza, etc. mit Hefe. Jedenfalls habe ich es mir somit auch in diesem Jahr zu Ostern nicht nehmen lassen und habe eine neue Osterzopf-Variante gebacken. Gefüllt mit meiner aktuellen Lieblingsmarmelade „Erdbeer-Holunderblüten“, die kann sich genauso gut im Osterzopf sehen lassen, wie auch auf den Osterzopf-Scheiben. 🙂 Teig: 250 g Mehl ½ Tüte Trockenhefe 180 ml Milch 35 g Butter 35 g Zucker 1 Prise Salz Füllung: Erdbeer-Holunderblüten Marmelade Außerdem: 1 Eigelb 1 EL Milch Hagelzucker Butter schmelzen, Milch hinzufügen und die Hefe darin auflösen. Zucker und Salz hineinrühren. Dies wird nun mit dem Mehl zu einem …

Kirsch-Streuseltaler

Hallo ihr Lieben, für mich gehören in der Osterzeit Hefeteilchen einfach dazu. An Karfreitag werden wir mit Bekannten frühstücken, ich bin am Überlegen mal wieder den leckeren Zimtzucker-Osterzopf zu machen, den ich im letzten Jahr verbloggt habe. Vielleicht werden es aber auch einfach nochmal diese leckeren Kirsch-Streuseltaler. Die noch nicht solange her sind wie der Osterzopf aber genauso lecker sind. Wer aufmerksam ist hat vielleicht gesehen das die Bilder noch mein altes Copyright Zeichen tragen. Das liegt daran das ich die Fotos bereits letztes Jahr geschossen habe (und mit dem © ausgestattet habe). Zum posten bin ich aber irgendwie nicht gekommen, da ich vor kurzem die Streuseltaler nochmal gebacken habe wird es jetzt aber wirklich Zeit sie auch mit euch zu teilen. In der kommenden Woche habe ich endlich mal wieder frei (abgesehen von evtl. 4 Stunden die ich von zu Hause aus arbeiten kann – und natürlich vom Lernen für die Uni). Nachdem die letzten Wochen ein wenig stressig waren, freue ich mich sehr wieder bei meiner Familie sein zu können und mit meinem …

{Mitbringsel} Lakritz Cookies || zu Gast bei Tell about it

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein neues Rezept für euch, eine Eigenkreation. Vor einigen Wochen (es ist gefühlt ewig her) habe ich bei Anja Meine Torteria Lakritz Streusel von Dr. Oetker gewonnen. Ich war total aufgeregt wie wohl etwas damit schmecken könnte. Eigentlich hatte ich vor Anja’s Cupcakes nachzubacken. Nun habe ich aber einen sehr leckere ander Verwendung dafür gefunden, den Cookies gehen ja auch immer! 🙂 Das Rezept gibt es heute allerdings nicht bei mir! Vor einer Weile hat Malene von Tell about it mich gefragt, ob ich bei ihr auf dem Blog Gast sein möchte. Bei sowas sage ich natürlich grundsätzlich nicht nein. Leider hat es nur doch etwas länger gedauert als Gedacht. Aber heute ist es trotzdem so weit. Das Rezept für diese Lakritz Cookies findet ihr ab sofort hier. Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Himbeer Cookies

Hallo ihr Lieben, die erste Woche im neuen Semester ist schon wieder rum und ich habe das Gefühl das ich noch nie zuvor so ausgelaugt war. Ich habe aber auch wirklich viel gemacht und bereue nichts! 😀 Mein Stundenplan ist nicht gerade leer – leider, aber okay – wenn ich gerade nicht in der Uni bin arbeite, lerne oder backe ich und Freitags habe ich jetzt auch noch Sport. 🙂 Ich bin schon ein wenig stolz auf mich, denn bisher habe ich es noch nie in einer so vollen Woche geschafft noch zu backen und diesmal sogar gleich zwei Mal! Eins davon sind diese Himbeer-Cookies, auf das andere komme ich später zu sprechen. 😉 Leider hatte ich in dieser Woche nur kein Händchen für die Deko, aber schmecken tun die Cookies trotzdem! 🙂 125 g weiche Butter 175 g Zucker 1 Prise Salz 1 Päckchen Vanillezucker 1 Ei 200 g Mehl 1 TL Backpulver 90 g Himbeeren (TK oder frisch) Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Ei unter rühren. Mehl und Backpulver gleichmäßig unterheben. …

Erdnuss-Bananen-Müsli-Cookies

Hallo ihr Lieben, es gibt ja viele Menschen, die keine Rosinen mögen. Zu denen gehöre ich auch. Allerdings gibt es eine Außnahme. Müsli-Cookies! Ich liebe Müsli-Cookies. Besonders die aus dem Supermarkt, wo eben die besagten Rosinen drin sind! Heute habe ich hier selbst gemachte Müsli-Cookies. Das Rezept habe ich aus dem Buch Müsliriegel & Fruchtschnitten*. Und auch diese können sich sehr gut sehen lassen. Das Rezept habe ich ein wenig abgewandelt und unteranderem statt Hafercrunch Rosinen und statt Dinkelmehl Haferflockenmehl hinein gegeben. Müsli-Cookies sind ein sehr leckerer kleiner und gesunder Snack für zwischendurch. Der intensive Erdnuss und Bananen Geschmack sind eine super Kombination. 75 g weiche Butter 30 g brauner Zucker 30 g Zucker 1 EL Erdnussbutter 1 Banane (ca. 100 g) 1 Ei 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst) 20 g ungesalzene Erdnüsse 1 Prise Salz 160 g Haferflockenmehl 30 g Haferflocken 30 g Rosinen 20 g Cornflakes 40 g Schokoladentropfen Erdnüsse und Cornflakes zum Verzieren Butter mit beiden Zuckersorten cremig aufschlagen. Erdnussbutter unterrühren. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Zitronensaft mit der Banane vermischen. …

Närrische Konfetti-Cupcakes mit Überraschung

Hallo ihr Närrinnen und Narren und alle die außerhalb von Karneval leckere Überraschungs-Cupcakes haben wollen. Auch ich habe mich, in einigen Jahren, zu Weiberfastnacht verkleidet und bin mit meinen Freunden losgezogen. Dieses Jahr lege ich allerdings keinen großen Wert darauf. Vielleicht verreise ich stattdessen spontan mit meiner Mutter an die See um den ganzen Klausurenstress zu vergessen und mir den Kopf durchpusten zu lassen. Aber für alle die gerne Karneval feiern, habe ich heute die perfekten Cupcakes zu diesem Anlass. Zweifarbige Cupcakes mit Konfetti und einer kleinen Überraschung (die übrigens ganz bestimmt auch gut zu Kindergeburtstagen, etc. ankommt). Das Rezept könnte euch schon bekannt vorkommen. Da die „Be my Valentine-Cupcakes“ so lecker waren habe ich das Rezept gleich nochmal verwendet. Nur durch die „Überraschung“ und die zweifarbige Buttercreme (wovon ich echt begeistert bin) ein wenig abgewandelt ist. An Karneval kann es gar nicht bunt genug sein. Also spart nicht mit eurere Lebensmittelfarbe. Ja, ich habe ein wenig gespart, hatte ursprünglich auch geplant kräftigere Farben zu machen aber dann war ich so begeistert von dieser Mint …

Back to the roots || Blueberry Cookies

Hallöchen ihr Lieben, schon lange habe ich darüber nachgedacht, alte Rezepte auf meinem Blog neu in Szene zusetzen damit sie schöner aussehen, da meine Bilder zu Anfang des Bloggens noch unprofessioneller waren als jetzt. Ich hatte sogar überlegt zum neuen Jahr eine Reihe davon zu machen. Allerdings hatte ich wegen den Klausuren im Januar so wenig Zeit, dass daraus nicht mehr geworden ist. Aber dann hat Marc von „Bake to the roots“ zu einem Blogevent aufgerufen „RE•CREATE“ in diesem Blogevent geht es genau darum! Eins von den ersten Rezepten was man verbloggt hat neu in Szene zu setzen. Nun schauen auch wir zurück zum Ursprung von SchokoladenFee! Das erste Rezept was ich verbloggt habe waren unter anderem diese Blueberry Cookies. Das Rezept hatte ich aus der Zeitschrift „Lecker“ und habe drei verschiedene Varianten daraus gemacht: Schoko Cookies, Marzipan-Krokant Cookies und eben Blueberry Cookies. Leider hat der Blog Beitrag seitdem noch mehr an Qualität verloren. Bei dem Blog Umzug letztes Jahr sind ein paar Bilder flöten gegangen und es sind komische Striche unter den Bildern entstanden. …