Alle Artikel in: Cookies

Zweierlei Schokoladen Cookies

Hallo ihr Lieben, genießt ihr schon die Adventszeit? Oder seid ihr noch nicht in Adventsstimmung? Ich bin es überaschenderweise schon. Normalerweise dauert das bei mir immer etwas länger. Nur leider komme ich kaum zum Backen und das wo doch jetzt die Kekszeit beginnt. 🙁 Diese leckeren Cookies konnte ich aber in meinem vollen Terminplaner dazwischenschieben. Eigentlich nehme ich mir für meinen Blog zur Weihnachtszeit immer ganz viel vor, einen Adventskalender mit Gastbloggern, ein Adventskalender mit Rezepten nur von mir, Verlosungen, etc. Leider fällt das alles in diesem Jahr aus. Aber nächstes Jahr möchte ich diese Tradition gerne wieder fortführen. Also dürft ihr euch schon darauf freuen, auch zu meinem nächsten Blog Geburtstag wird etwas großes geplant. Denn nächstes Jahr wird mein Blog schon 5 Jahre alt, wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! 🙂 Wenn ich endlich mal wieder mehr Zeit zum Backen finde, werde ich aber gaaaanz viele Kekse auf Vorrat backen, so wie sich das gehört! 🙂 Habt ihr tolle Rezepte die ich unbedingt mal ausprobieren und auf meinem Blog vorstellen sollte? …

Kirsch Plätzchen

Hallöchen ihr Lieben, kaum zu glauben aber endlich startete wieder die Zeit zum Plätzchen backen. 🙂 An dieser Stelle muss ich euch auch etwas gestehen… dieses Rezept wartet schon seit letztem Jahr darauf veröffentlicht zu werden. Irgendwie hatte ich so viel Stress, dann kam mein Adventskalender dazu und schwups war die Weihnachtszeit wieder vorbei. Da ich im Februar mit meinem Blog umgezogen bin, aber diesen Post inkl. Bilder bereits bei Blogspot vorbereitet hatte. Kann ich nun leider die Formatierung nicht mehr ändern. 🙁 Aber die Plätzchen sind trotzdem sehr leker gewesen, deswegen will ich sie euch nicht vorenthalten. Hier ist das Rezept: 250 g Zucker 1 Ei 280 g Butter 7 – 8 EL Kirschsaft 2 EL Kakaopulver 2 TL Zimt 500 g Mehl 1 Päckchen Backpulver Alle Zutaten mit dem Knethacken des Handrühregerätes oder mit den Händen zu einem Teig kneten. Ca. 30 Minuten kaltstellen. Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig ca. 3mm dick ausrollen, mit Keksausstechern ausstechen und auf mit Backpapier belegten Backblechen legen. Im Ofen ca. 10 Minuten backen. Nach …

Adventskalender-Türchen Nummer 15 // Photolixieous präsentiert…

Hallöchen ihr Süßen, hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich ein wundervolles Rezept von Photolixious. Sie ist eine meiner absoluten Lieblings-Blogger-Kollegen. Deswegen freue ich mich sehr sie heute ihr begrüßen zu dürfen. Wenn ihr sie noch nicht kennt, schaut unbedingt bei ihr vorbei. Ihr werdet begeistert sein von ihren Kreationen! 😉   Hallo meine Lieben, Ich freue mich riesig, Euch heute hier an dieser Stelle begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Sabine Indra Kaldewey (Rufname: Indra), ich bin 38 Jahre alt, Foodie durch und durch und blogge seit Februar 2014 als Lixie Pott auf meinem kleinen aber feinen Blog, der sich „Photolixieous“ nennt. Photolixieous steht für „Photografie, Lixie und delicious“ und ich denke, dass diese 3 Wörter meinen Blog auch wirklich gut umschreiben. Neben vielen Fotos, die ich alle selbst mache, findet ihr jede Menge leckere Rezepte (überwiegend süß) und erfahrt natürlich auch immer wieder ein wenig über mich. Das besondere an meinen Rezepten ist außerdem, dass sie überwiegend histaminarm und damit z.B. für Personen mit Histaminintoleranz oder auch Neurodermitis geeignet sind. Aber auch alle anderen …

Adventskalender-Türchen Nummer 8

Hallo ihr Lieben, heute steuere ich selbst einen Beitrag zu meinem Adventskalender bei. Es wird auch mal langsam Zeit ein paar ältere Rezepte herauszukramen und mit neuen Bildern aufzuhübschen. Das folgende Rezept habe ich aus einer Lecker Christmas-Special Ausgabe von 2012. Vor zwei Wochen habe ich mich mit zwei Freundinnen, die ich in meinem Studium kennengelernt habe, getroffen um gemeinsam die ersten Weihnachtsplätzchen zu backen. Mir war relativ schnell klar das ich diese leckere Cookies als Rezept beisteuern werde. Da ich nachdem ersten Backen sooo begeistert davon war und ich mir Sicher war, dass es meinen Mädels auch so gehen wird. 🙂 Sobald sie aus dem Ofen kommen müsst ihr sie probieren, denn sie haben einen fantastisch flüssigen Schokokern. Yummy… *_* Das macht das ganze noch besser! Für ca. 30 Cookies: 200 g Zartbitterschokolade (Tafel) 125 g weiche Butter 175 g Zucker 1 Prise Salz 50 g lösliches Chai-Latte Pulver 1 Ei 200 g Mehl 1 gestr. TL Backpulver 1 EL (Back-)Kakaopulver 2 EL Puderzucker  100 g Schokolade einer Tafel in 30 Stücke teilen. Die …

Schokocookies mit Haselnüssen

Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch richtig leckere Cookies vor. Ich liebe ja Haselnüsse, ich könnte sie üüüüberall rein tun. Gestern gab es in der Mensa Brokkoli mit gehackten Haselnüssen. Geil!, dachte ich. DACHTE ICH! Denn ich esse Brokkoli genauso gerne. Leider war der Brokkoli dann aber ziemlich versalzen und dadurch hat man auch die 4 Haselnuss Hack-Stückchen, die gefühlt darauf lagen, nicht geschmeckt. Na ja… genug vom Brokkoli. Hier habt ihr eine furchtbar leckere Haselnuss-Schoko-Cookie-Version. Leider ist das Foto nicht so schön wie die Cookies schmecken. Lasst euch davon nicht irritieren, dass liegt einzig und allein daran das ich meine Spiegelreflex-Kamera im Zug nicht zusammen mit meinem Koffer, meiner Handtasche und meiner Laptoptasche mit nach Hause nehmen kann. 🙁 Ich überlege mir was… 100 g Zartbitterschokolade 50 g weiße Schokolade 200 g weiche Butter 1 Prise Salz 180 g Zucker 2 Eier 160 g Weizenmehl 1 TL Backpulver 90 g gemahlene Haselnusskerne Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zartbitterschokolade und weiße Schokolade in kleine Stücke hacken. Butter, Salz, Zucker und die Eier zu …

Fabelhaft Französische Chocolate Cookies

Eine Leckerei die immer geht sind ganz klar Cookies! Und da es die letzten Tage so heiß war, kam mir dieses Rezept ganz besonders gelegen. Denn es ist super schnell gemacht. Das Rezept habe ich aus dem Buch „Fabelhaft Französisch„, jedoch sehen die Cookies in dem Buch abgebildet besser aus, als bei mir. Sie sind nämlich zerlaufen beim Backen und bei mir nicht! Was sehr schade ist, denn die Cookies sahen soooo lecker aus. Aber auch im kleinen Format schmecken sie super gut! Deswegen kann ich sie euch ruhigen Gewissens empfehlen.   250 g Mehl 1 Prise gemahlener Zimt 15 g Kakaopulver 180 g Butter 90 g Zucker         Die Butter mit dem Zucker glattrühren. Mehl, Zimt und Kakaopulver unterrühren bis es ein glatter Teig ist. Diesen in drei Teile teilen, zu rollen formen und in Frischhaltefolie mindest 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die gekühlten Teigrollen anschließend in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Abstand zueinander die Cookies auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei …

Ziegenkäse-Sesam-Cookies

Na nu, was ist denn das? Ein herzhafter Cookie? Ja genau! Und wie es dazu kommt, erfahrt ihr jetzt! Bei dem Blogevent von Little red temptations „Vier gewinnt“ wurde dazu aufgerufen Cookies zu backen. Sie haben vier Rezepte aus dem Buch „Cookies“ zur Verfügung gestellt. Nun kommt der Event Name zum Einsatz. Man wählt eines der vier Rezepte aus und nimmt daran möglichst vier Änderungen vor. Als ich mich das erste Mal durch die Rezept Möglichkeiten gescrollt habe, war mir relativ schnell klar das ich die „Himbeer-Schokocookies“ machen werde. Denn mal ganz ehrlich, herzhafte Cookies können doch wirklich nicht schmecken! Die anderen zwei hörten sich zwar auch toll an, aber Schokocookies passen halt viel besser zu meinem Blognamen. Als ich dann aber schaue wieviel Zeit ich noch habe, um teilnehmen zu können. Wurde mir klar, dass ich es gar nicht mehr schaffen werde teilzunehmen. Und somit habe ich meine Ideen wieder über den Haufen geworfen. Durch Zufall habe ich nun aber erfahren, dass das Blogevent verlängert wurde. Super, dachte ich, öffne wieder die Seite des …

Chocolate Cookies

Die Zeit in der immer selbstgebackene Kekse im Haus sind, ist ja bei den meisten eigentlich schon vorbei. In der Weihnachtszeit hatte ich, wie ihr wisst, leider nicht soviel Zeit zum backen. Deswegen muss ich auch jetzt das Keks-backen nachholen. 🙂 Aber das ist ja gar nicht schlimm. Denn Kekse schmecken immer, vorallem mit soooviel Schokolade. 170 g Butter 100 g brauner Zucker 1 Ei 2 TL Vanillezucker 250 g Mehl 2 TL Speisestärke 1 TL Natron 1 Prise Salz 90 g Schokodrops (backfähig) 90 g Schokoladenplätzchen Butter mit einem Handrührgerät cremig schlagen. Braunen Zucker, Ei und Vanillezucker darunter rühren. In einer seperaten Schüssel Mehl, Stärke, Backpulver und salz mischen. Die Mehlmischung nach und nach unter die Butter rühren. Schokodrops und Schokoladenplätzchen kurz unter den Teig heben. Abgedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech rund geformte Plätzchen (jeweils ca. 1 EL Teig) versetzt legen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 15 bis 20 Minuten backen.   Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben.

Orangenplätzchen

Da hab ich ja doch noch ein Plätzchenrezept für euch! 🙂 Natürlich ist es auch nicht das letzte Rezept, was ihr in diesem Jahr auf meinem Blog lesen werdet. Ich habe nämlich noch großes vor, wenn die Weihnachtsferien ENDLICH begonnen haben! Aber solange werden wohl die „Kennst du schon…“-Beiträge überwiegen. Trotzdem kann ich euch schonmal sagen, dass es sich für alle Schokisüchtigen und spät-Geschenke-Besorger lohnen wird am Wochenende mal vorbeizuschauen! Nun aber zu dem Orangenplätzchen Rezept. Diese Plätzchen schmecken genauso wie die Orangenkekse aus dem Supermarkt, wo Orangenmarmelade zwischen ist, die mit Schokolade überzogen sind. Die Orangenplätzchen deren Namen ich mir noch nie merken konnte vielleicht weil ich sie nie mochte. Da ich diese Plätzchen aber mag, geh ich mal davon aus, dass ich es einfach nicht mag wegen der Marmelade. (Deswegen habe ich sie hier auch weggelassen, in dem eigentlichen Rezept kommt Orangenmarmelade zwischen zwei Plätzchen) 250 g Butter 200 g Puderzucker 1 Päckchen Vanillezucker 300 g Mehl 3 Eier Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Orange 1 EL Orangenlikör (z.B. Cointreau)   Butter mit …