Alle Artikel in: Cupcakes

fremdgebloggt || Mini Peanutbutter & Jelly Cupcakes

Hallo ihr Lieben, vielleicht habt ihr es noch im Kopf, letztes Jahr im September habe ich eine große Reise gemacht. Ich, die sonst für gewöhnlich nur an die Nordsee gefahren ist! Nach New York ging es, wo ich wahnsinnig viel erlebt und wahnsinnig viel gegessen habe. 🙂 Peanutbutter & Jelly Cupcakes gab es unter anderem im Mini-Format. Da Diandra von Baking Avenue gerade ein Blogevent zu ihrem Bloggeburtstag am laufen hat, habe ich diese Cupcakes für sie als Gastbeitrag nachgebacken. Denn das Thema auf ihrem Blog handelt von Urlaubsrezepten. Zum Rezept müsst ihr also hier rüber hüpfen. Viel Spaß und lasst sie euch schmecken! 🙂 Denkt auch an mein Geburtstags Event wo ihr gefragt seid! 🙂 Merken Merken

Närrische Konfetti-Cupcakes mit Überraschung

Hallo ihr Närrinnen und Narren und alle die außerhalb von Karneval leckere Überraschungs-Cupcakes haben wollen. Auch ich habe mich, in einigen Jahren, zu Weiberfastnacht verkleidet und bin mit meinen Freunden losgezogen. Dieses Jahr lege ich allerdings keinen großen Wert darauf. Vielleicht verreise ich stattdessen spontan mit meiner Mutter an die See um den ganzen Klausurenstress zu vergessen und mir den Kopf durchpusten zu lassen. Aber für alle die gerne Karneval feiern, habe ich heute die perfekten Cupcakes zu diesem Anlass. Zweifarbige Cupcakes mit Konfetti und einer kleinen Überraschung (die übrigens ganz bestimmt auch gut zu Kindergeburtstagen, etc. ankommt). Das Rezept könnte euch schon bekannt vorkommen. Da die „Be my Valentine-Cupcakes“ so lecker waren habe ich das Rezept gleich nochmal verwendet. Nur durch die „Überraschung“ und die zweifarbige Buttercreme (wovon ich echt begeistert bin) ein wenig abgewandelt ist. An Karneval kann es gar nicht bunt genug sein. Also spart nicht mit eurere Lebensmittelfarbe. Ja, ich habe ein wenig gespart, hatte ursprünglich auch geplant kräftigere Farben zu machen aber dann war ich so begeistert von dieser Mint …

Be my Valentine-Cupcakes

Hallo ihr Lieben und Verliebten, bald ist es schon wieder so weit und Valentinstag steht vor der Tür. Viele halten ja nichts davon. Ich brauche diesen Feiertag ebenso wenig um Geschenke zu bekommen oder zu verschenken. Schön finde ich es trotzdem wenn man sich diesen Tag zum Anlass nimmt und etwas besonderes macht – vielleicht etwas was sonst, in dem gemeinsamen Alltag etwas untergegangen ist. Sagt ihr eurem Partner (auch noch nach Jahren?) regelmäßig „Ich liebe dich“? oder zeigt ihr es ihm? Alleine etwas zu backen oder nichts Alltagsmäßiges zu kochen ist ein schöner Weg dem Gegenüber zu zeigen, wie sehr man ihn mag. Auch ein gemeinsamer Ausflug kann für Abwechslung Sorgen. Es muss nichts teures sein, kein Schmuck, kein Luxus Restaurant, etc. Ein einfacher Cupcake der diese Botschaft übermittelt kann ausreichen. (Natürlich kann man das auch an jedem übrigen Tag im Jahr machen, denn auch dann zählen die kleinen Dinge! 😉 Mein Freund hat seinen Cupcake auch nicht direkt an Valentinstag bekommen! Also schnappt euch diese Cupcakes (ihr könnt auch ein rotes Fondant-Herz auf …

Bananen-Vanille-Cupcakes zum vierten Geburtstag und ein Mitbringsel aus der USA

Ist das zu fassen? Heute vor vier Jahren habe ich meinen ersten Blog Beitrag veröffentlicht. Seitdem ist nicht nur fotografisch viel auf meinem Blog passiert! Ich bin sehr glücklich über diese vier Jahre mit meinem Blog „Schokoladen Fee“. Das wird hoffentlich bestimmt noch ganz lange so bleiben! Zum Geburtstag schenke ich meinem Blog heute süße Cupcakes, natürlich mit Schokolade überzogen! 🙂 Rückwirkend kann ich sagen, dass der Start meines Blogs, eine der besten Entscheidung meines Lebens war. Ich habe Freundschaften geschlossen, mich mit vielen, vielen unglaublich netten Menschen über mein größtes Hobby ausgetauscht, meine Digitalkamera hat sich zu einer Spiegelreflex Kamera weiterentwickelt, meine Fotos haben sich von unappetitlich zu doch recht gut verbessert 😉 ich habe eine KitchenAid gewonnen (okay das hätte ich auch ohne Blog schaffen können, aber es war einer meiner allergrößten Träume) UND ich konnte durch meinen Blog ein Buch schreiben (was mich wahnsinnig stolz macht). Für all das bin ich sehr, sehr dankbar. Ich danke EUCH für vier wundervolle Jahre. Denn was wäre ein Blog ohne Leser? Zugegeben, ich hatte keine …

Schokoladen-Cupcakes mit salzigem Popcorn und was diese Cupcakes mit einem Naked Cake zu tun haben

Hallöchen und einen wunderschönen Sonntag, kennt ihr das ihr seht Bilder in Büchern und im Internet von unglaublich leeeecker aussehenden Backwerken. Und sofort bekommt ihr Lust darauf? Aber was ist wenn man nicht genug Leute zum Essen da hat für eine zwei Stöckige Torte auf dem ganz viele Süßigkeiten angerichtet sind? Oder wenn etwas darauf/darin ist was nicht jeder mag? Und was ist wenn jemand meint „Eine Torte“ das lohnt sich doch dieses Wochenende gar nicht. Tja, dann macht man halt Cupcakes, die sind klein – lohnen sich also IMMER und man muss nicht auf jeden das gleiche drauf machen. So gab es für die, die kein Popcorn mögen Cupcakes ohne Popcorn und der Rest musste sie einfach mit probieren. Aber soooo lecker wie die aussehen, wer kann da schon „Nein“ sagen? Ich gestehe, ich mag kein Popcorn. Im Kino gehört der Geruch einfach dazu, aber ich würde mir niemals welches kaufen. Solange es das im Kino noch nicht mit Schokolade angerichtet gibt. Denn das hat mir wirklich sehr gut gefallen auf diesen Cupcakes! 🙂 …

Dark Chocolate Cupcakes

Hallo ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit für etwas riiichtig Schokoladiges! Schließlich bin ich die SchokoladenFee. 😉 Und um dem Namen mal wieder gerecht zu werden, habe ich heute diese köstlichen Dark Chocolate Cupcakes für euch. Es ist eine absolute Schokobombe. Kennt ihr die Schokotorte von Starbucks (sorry für die Werbung) 😀 Als ich die Torte das erste Mal gegessen habe (ich gebe zu ich habe nur die Hälfte geschafft) war ich soooo verliebt. Ich wollte unbedingt das Rezept haben. Diese Cupcakes schmecken genauso gut, wenn nicht sogar besser! Absolute Suchtgefahr besteht hier! Das Rezept habe ich auf der wundervollen englischsprachigen Seite Sweetapolita entdeckt. für ca. 6 Stück: Preis insgesamt ca. 3,39€ Dark Chocolate Cupcakes Zubereitungszeit:  20 Backzeit:  23 Gesamt:  43 Zutaten Teig: 120 ml Buttermilch 80 ml heißes Wasser 45 ml Pflanzenöl 1 Päckchen Vanillezucker 1 Ei 120 g Zucker 110 g Mehl 55 g Kakaopulver 2 gestrichene TL Backpulver ½ TL Salz Frosting: 250 g Butter 100 g Zucker 40 g Kakaopulver 60 ml heißes Wasser 60 g Griechischer Joghurt 1 TL …

#fremdgebloggt // Osterhasen-Cupcakes

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein leckeres Osterrezept von mir. Allerdings nicht hier auf dem Blog. Hüpft mal schnell zu Dearlicious rüber zu meinen Osterhasen. 🙂 Die Muffins könnten euch sogar schon bekannt vorkommen, sie schmecken auch alleine sehr gut. 🙂 Und falls euch diese Osterhasen hier für Ostern noch nicht reichen, probiert doch auch diese Osterhasen-Macarons mal aus. Genießt die Osterzeit. ♥

Suchtgefahr // Schoko-Maronen-Cupcakes mit Zimtsahne. Ein Rezept gegen den Herbstblues.

Endlich habe ich es getan! Ich habe zum ersten Mal Maronen gegessen! In einer perfekten Mischung! Schokolade Maronen und Zimt. So schmeckt für mich der Herbst. Ich glaube gestern war wirklich der herbstlichste Tag in diesem Jahr für mich. (Obwohl es ein Tag war, wo manch einer sicherlich unter dem Herbstblues leidet, denn die Sonne hat sich nicht blicken lassen). Als ich mit meiner Oma einkaufen gefahren bin, bin ich mit dem Auto durch ein Regenmeer von Laubblättern gefahren. Es war so wunderschön! Im Supermarkt konnte ich dann nicht an den Maronen vorbei gehen. „Wenn nicht heute, an diesem wunderschönen Herbsttag, wann dann?“ dachte ich und schon waren sie im Korb. Nachdem ich dann mit meinem Hund durch das Laubmeer gelaufen bin und mir dabei die schönste Deko für meine Fotos eingesammelt habe war alles perfekt! Abgesehen davon, dass meine Kamera mal wieder nicht in meiner Heimat war sondern zu Hause, wo ich erst heute Nachmittag hinfahre.  Also dürft ihr euch mal wieder mit meiner Handy-Kamera zufrieden geben. 😉 8 Cupcakes: Teig: 75 g Zartbitterschokolade …

Zitronige Mango-Mini-Cupcakes

Ihr Lieben, heute habe ich wieder eine leckere Eigenkreation für euch. Diese niedlichen Mini-Cupcakes waren eigentlich anders geplant. Ich wollte eine reine Zitronen-Buttercreme als Topping machen, doch als ich diesen Mango Sirup vor meiner Nase stehen hatte… da musste ich einfach zugreifen und sie zur Buttercreme ebenfalls dazugeben. Zum Glück, was hätte ich nur verpasst wenn ich darauf verzichtet hätte. Für ca. 16 Mini-Cupcakes: Teig: 1 Ei 25 g Rohrohrzucker 25 g Butter, zimmerwarm 25 ml Milch 1/2 TL Vanillezucker 1 TL Zitronenabrieb 45 g Dinkelmehl 25 g Schokostreusel 1/2 TL Weinsteinbackpulver 1 Prise Salz Topping: 100 g Butter 50 g Puderzucker 1/2 TL Zitronenabrieb Mango Sirup gemahlene Pistazie Ei, Rohrohrzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Butter, Milch, Salz und den Zitronenabrieb darunter rühren. Mit Dinkelmehl, Backpulver und den Schokostreusel zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in 16 Mini-Muffin Förmchen, auf einem Backblech oder einer Mini-Muffin Form, zu ca. 2/3 befüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Anschließend gut auskühlen lassen. Butter cremig rühren. Den Puderzucker dazusieben und gut miteinander verrühren …

Blaubeer-Cupcakes mit Rote Grütze Topping

Wie lange ist es schon her das Prinz Carl Philip seine Sofia geheiratet hat? Ein Weilchen! Und sooo lange warten auch diese Cupcakes schon darauf von mir veröffentlicht zu werden! Die Cupcakes haben wir schön gegessen während die Hochzeit im Fernsehen lief. Eigentlich interesse ich mich ja nicht so für die Königshäuser (höchstens für England) aber die Hochzeiten sind doch einfach wirklich traumhaft oder? Na ja gut, ich schaue mir JEDE Hochzeit gern an. Egal ob adelig oder nicht! 😀   Teig 130 g weiche Butter 130 g Zucker 150 g Mehl 1 gehäufter TL Backpulver 2 Eier 2 EL frisch gepresster Zitronensaft 200 g Blaubeeren Buttercreme: 500 g Beerenmix, TK 300 g Butter 100 g Zucker 1 Päckchen Vanillepuddingpulver Muffins: Butter zusammen mit dem Zucker mit einem Handrührgerät verrühren. Mehl und Backpulver vorsichtig hinzugeben und auf niedrigster Stufe weiterrühren. Die Eier und 2 EL Zitronensaft nach und nach unterrühren. Anschließend die Blaubeeren vorsichtig unterheben. Den Teig in eine mit Muffin Förmchen ausgelegtes Muffinform gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 18 Minuten …