Alle Artikel in: Muffins

Supernatural / Halloween Cupcakes / Muffins!

Hallo ihr lieben, heute ist mir was riiiiichtig blödes passiert! 🙁 Ich habe gestern auf einem ganz tollen VEGANEN Blog gesehen (ich habe den Blog gestern durch Zufall entdeckt und mir gar nicht so genau angesehen… Schande über mein Haupt), dass dort zur Zeit ein Blogevent läuft. Thema: „Bake-A-TV-Show-Cupcake“. Ich war so begeistert von dieser genialen Idee, dass ich mich gar nicht weiter umgesehen habe und einfach direkt geplant habe was ich machen kann. Dazu möchte ich noch sagen, wenn ich in der Woche Blogs entdecke die ich noch nicht kenne, dann merke ich sie mir vor und sehe sie mir am Wochenende, oder wenn ich etwas mehr Zeit habe genauer an! Dann stand ich also heute in der Küche und habe voller Begeisterung meine Muffins gebacken, übrigens nach einem Rezept aus der neuen „Lecker Christmas„, die morgen (Freitag) in den Handel kommt. Original Rezept: Domino Muffins. (Die Lecker Christmas habe ich übrigens nur schon, weil ich sie bei der lieben Simone von Ofenlieblinge gewonnen habe!) Ich habe ewig daran gesessen so ein blödes Skelett …

Haselnuss Muffins

Hey ihr Lieben! Jetzt kommt das dritte und letzte Rezetpt aus meiner Muffinserie vom letzten Donnerstag. 😉 Habt ihr meine Muffinserie verpasst? Kein Problem, hier geht’s zu: Apfelspalten-Muffins Blaubeermuffins Dieses Rezept habe ich mir selbst ausgedacht und sie schmecken wirklich lecker! 😉 Wenn ihr sie nachbacken solltet, teilt mir bitte mit ob sie euch auch gut geschmeckt haben! Und denkt dran mir Fotos davon zu schicken, würde mich sehr freuen! 😉 Rezept für 12 Muffins: 80 g weiche Butter 100 g brauner Zucker 1 TL Vanillezucker 1 Ei 160 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 60 ml Milch 100 g Haselnusskerne (gemahlen) 40 g Schokoraspel oder Schokostreusel Ofen vorheizen: 170°C Umluft Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, auf Klumpen am Rand achten. Das Ei unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver kurz unterrühren. Die Milch langsam dazugeben. Zum Schluss gemahlene Haselnüsse und Schokoraspel unterheben. Den Teig teilt ihr nun auf die Muffinförmchen (optimal wäre ein Muffinblech) auf. Wer ein Muffinblech hat muss dies vorher fetter oder eben auch mit Papierförmchen auslegen. Muffins ca. 30 …

Blaubeermuffins

Hey, hier kommt der zweite Teil meiner Muffinserie! Wie schon bei den Apfelspalten-Muffins, waren auch die Blaubeermuffins für meine Schwester, zu ihrem Abschied von dem Praktikum. Diese Muffins stammen aus dem Buch Cupcakes: Für die schönsten Feste des Jahres vom Jacoby Stuart Verlag. Für den Teig: 80 g weiche Butter 120 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Ei 160 g Mehl (sieben) 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 60 ml Milch 125 g Blaubeeren (TK oder frisch) 40 g Zartbitterschokoladenraspel Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig zu einer homogenen Masse rühren. Dabei wieder darauf achten, das keine Klümpchen am Rand kleben bleiben. Anschließend das Ei unterrühren. Mehl und Backpulver dazugeben und kurz unterrühren. Milch langsam zufügen. Die gewaschenen und trockenen Blaubeeren und die Schokoladenraspeln vorsichtig unterheben, dann den Teig gleichmäßig auf die 12 Muffinförmchen aufteilen. ca. 30 Minuten backen. Und 5 Minuten auskühlen lassen! Fertig. Lasst es euch schmecken! ♥ Da „Dynamite Cakes“ gerade ein Muffin-Event gestartet hat, passt es natürlich hervorragend, dass ich bereits welche gebacken habe diese Woche!

Apfelspalten-Muffins nach einem Rezept von Karens-Backwahn

Hey ihr da draußen! 🙂 Zu Freitag sollte ich meiner Schwester ein paar Muffins backen, weil ihr Praktikum morgen endet! Also habe ich mir heute ein Rezept von Karens-Backwahn rausgesucht. Sie hat dafür so tolle Apfelformen verwendet. Da ich mit sowas leider nicht dienen kann, dachte ich klappt das als normale Muffins bestimmt auch! Heute stelle ich euch erst einmal nur dieses Rezept vor, die anderen zwei Folgen die Tage noch, also wenn ihr nichts verpassen wollt, folgt mir bei Facebook, da teile ich immer mit, wenn ich etwas neues gepostet habe. Oder bei Bloglovin‘ oder Blogconnect! 😉  Rechts am Rand, ist auch nochmal alles aufgelistet. —> So und nun zum Rezept: 75 g Butter 80 g Zucker1-2 TL Vanillezucker1 Prise Salz3 Eier20 g Milch200 g Mehl (gesiebt)1 TL Backpulver 1 großen Apfel (ich habe PinkLady verwendet) 1 kleinen Apffel (den hatte ich noch aus dem Garten) So geht’s: Der Backofen wird auf 175°C Umluft vorgeheizt! Butter mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz cremig schlagen, dabei aufpassen das nichts am Rand kleben bleibt, also …

Marmor Muffins

Hallo ihr Lieben, hier der Post zu Bestellung Teil zwei: Marmor Muffins. Für den Teig werden zuerst 3 Eier mit 170 g Zucker und 1 EL Honig schaumig geschlagen. Anschließend werden 90 g Butter hinzugefügt und gut verrührt. Nun werden 1 Päckchen Vanillezucker, 90 g Mehl, 90 g Speisestärke und 1 TL Backpulver dazugegeben und vorsichtig untergehoben. Fertig ist der erste Teil der Muffins, die Hälfte wird nun in die mit Backpapier ausgelegte Muffinform gegeben. Zu der anderen Hälfte müsst ihr jetzt 4 EL Milch, 3 EL Kakaopulver, 1 EL Honig und 60 g backfähige Schokodrops hinzugemischt. Jetzt könnt ihr den dunklen Teig zu dem hellen in die Bachförmchen geben und vorsichtig mit der Gabel ein Muster in die Muffins ziehen. Und dann ab in den vorgeheizten Ofen, bei 180°C ca. 25 Minuten backen. Fertig sind die Marmor Muffins. 🙂 Viel Spaß beim nachbacken, eure SchokoladenFee.

Vanille Muffins

Teil drei der Bestellung: Vanille Muffins. Wenn man den Teig für diese Muffins anrührt, denkt man sich erst: „Boah was für eine Vanillebombe!“ aber dann, wenn sie abgekühlt sind und man sie probiert ist es gar nicht mehr so vanillig! Sie schmecken wirklich sehr gut. Rezept: 150 g Mehl 70 g Speisestärke 150 g Zucker 2 Päckchen Vanillezucker 1 Flasche Butter Vanille Aroma 2 TL Backpulver 1 TL Natron 200 g saure Sahne 100 g weiche Butter 2 Eier 2 Päckchen Vanille Pudding Die Herstellung von diesen Muffins ist ganz easy, da kann man nichts falsch machen, sofern man alles richtig abwiegt! 😉 Die flüssigen Zutaten werden zuerst in einer Schüssel zusammen aufgeschlagen! (Eier, saure Sahne, weiche Butter und Butter Vanille Aroma) Wenn ihr das habt werden die „Pulverzutaten“ vorischtig untergehoben. (Mehl, Zucker, Natron, Backpulver, Vanillezucker, Vanille Puddingpulver und Speisestärke). Den fertigen Teig müsst ihr jetzt nur noch in die mit Backpapier vorbereitete Muffinform verteilen und dann bei 175 °C im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind und es im ganzen …

Zweierlei Schokomuffins

Hallo ihr Lieben. 😉 Zu Freitag wurden bei mir, von einem Bekannten, 25 Muffins bestellt, ich habe mich dazu entschlossen drei verschiedene Sorten zu machen. Hier ist Teil 1 der Bestellung: Zweierlei Schokomuffins ♥ das ist ein Rezept was ich neu ausprobiert habe und ich bin wirklich begeistert (natürlich habe ich auch einen probiert), und es besteht Wiederholungsbedarf! Also zuerst werden für die leckersten Schokomuffins der Welt 😉 3 Eier mit 200 g Zucker schaumig geschlagen. Anschließend werden 90 g  weiche Butter untergemischt. Nun werden 200 g Créme fraiche gut untergemischt und 180 g Mehl, 1 TL Backpulver und 3 EL Kakaupulver vorischtig darunter gehoben. Wenn ales gut vermischt ist, werden 75 g gehackte weiße Schokolade und 40 g backfähige Schokoladendrops untergehoben. Jetzt kann der Teig in eine mit Papierbackförmchen vorbereitete Muffinform verteilt werden. Anschließend werden sie bei 180°C etwa 30 Minuten gebacken. Vorheizen nicht vergessen! 😉   Wenn sie fertig sind können sie nach belieben ausgarniert werden. Ich habe mich für diese Variante entschieden (passend zum Namen zweierlei, weiße und dunkle Kuvertüre): Viel Spaß …