Alle Artikel in: Suchtgefahr

#PimpyourButterbrot || Karotten-Crostini mit Ziegenkäse & Pesto

Hallo ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit für ein neues Rezept in meiner „Pimp your Butterbrot“-Reihe. Oder was meint? Spätestens wenn ihr euch dazu entschieden habt diese Crostini nachzumachen und sie dann probiert werdet ihr mir zustimmen! Ich hätte tatsächlich niemals gedacht das ein „Butterbrot“ süchtig machen kann! Dieses kann es aber ziemlich gut! 12 Scheiben können da schnell zu wenig sein. Vielleicht liegt es nur an dem Ziegenkäse – ihr wisst wie Ziegenkäse verrückt ich bin. Vielleicht liegt es an dem Pesto, weil Pesto ist einfach… Pesto! Oder aber es liegt an der unschlagbaren Kombination von Ziegenkäse, Möhren und dem kräuterreichen Pesto! Der Hammer! Nehmt das Rezept unbedingt in eurer To Do-Liste auf und schaut bei der Gelegenheit auch noch bei meinen anderen Pimp your Butterbrot Rezepten vorbei, zum Beispiel bei Avocado mit Minze und Feta oder Walnussbrot mit Ziegenkäse, Feigensenf und Trauben. 8 junge Möhrchen 5 EL Olivenöl Salz und Pfeffer 5 Blätter frisches Basilikum 4 Blätter frische Minze 4 EL grünes Pesto 12 Scheiben Ciabatta-Brot (z.B. dieses) 200 g Ziegenfrischkäse Möhrchen …

Pulled Pork BBQ Pizza oder die Pizza Version von meinem Pulled Pork BBQ Burger

Hallo ihr Lieben, vor einem Jahr im Januar habe ich einen leeeeckeren Pulled Pork BBQ Burger zubreitet. Kein Burger den ich seitdem wieder gegessen habe konnte bisher mit diesem Burger mithalten! Den Burger hatte ich mir in der Klausurenphase gegönnt, um mir zumindest kulinarisch mal zwischendurch etwas zu gönnen. Auch in diesem Jahr bin ich den ganzen Januar damit beschäftigt zu lernen, da habe ich mir gedacht ich könnte mir mal wieder etwas feines mit Pulled Pork gönnen. Vorallem da ich nun meinen Spiralschneider* habe und es so viel mehr Spaß macht, die Möhren zu verarbeiten. Ich bin also planlos in den Supermarkt bei mir um die Ecke gegangen – wusste nicht mal ob es dort Pulled Pork gibt. Im Tiefkühlfach bin ich fündig geworden, als ich mich weiter umgeschaut habe fiel mein Blick auf den fertigen Pizzateig im Kühlfach. Da ich ja wie gesagt im Lernstress bin hatte ich leider keine Zeit selbst einen Teig zu machen. Wenn ihr ein Teig Rezept trotzdem haben wollt, schaut euch doch mal die Hühnchen-Ananas-Pizza mit Kokos-Curry-Soße an. …

Mandel-Marzipan-Cookies

Hallo ihr Lieben, dies wird wahrscheinlich der letzte Beitrag in diesem Jahr sein. In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal alles Gute für das neue Jahr 2018, ich hoffe ihr kommt alle gut rein und wir sehen uns hier nächstes Jahr wieder! 🙂 Ein Cookie Rezept habe ich vor Weihnachten nicht mehr geschafft mit euch zu teilen, das hole ich noch schnell nach bevor ich es mir noch bis nächstes Jahr Weihnachten aufheben muss. Gestern hat es bei uns sogar nochmal geschneit, sodass die Deko auf den Fotos perfekt passt (wobei es heute schon wieder weit über 5 Grad sind. Diese Mandel-Marzipan Cookies habe ich in dem neuen Buch* von Mann backt entdeckt und direkt mal ausprobiert. Mit Marzipan arbeite ich leider viel zu selten. Auch wenn ich vor nicht all zu langer Zeit erst die leckeren Crunchy Mandel-Marzipan Cookies gebacken habe. Diese Cookies werden ganz anders hergestellt, sie sind nicht ganz so Crunchy dafür aber mindestens genauso lecker. 200 g Butter 230 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 1 TL Natron 1 Prise …

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben, ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen. Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept! 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker …

Kürbis Lasagne

Hallöchen meine Lieben, heute habe ich die leckerste Lasagne für euch, die ich seit langem gegessen habe. Leider ist der Käse auf den Fotos etwas dunkel geworden aber vom Geschmack her war es trotzdem super lecker! Das Rezept habe ich aus dem Buch „Das charmante Darm Kochbuch„, als ich darin geblättert habe blieb ich sofort bei diesem Rezept hängen denn ich liebe Lasagne und Kürbis auch – da jetzt gerade auch noch der Monat des Kürbis‘ ist, war sofort klar das ich dieses Rezept ausprobieren möchte. Nun aber genug davon, ran an den Speck Kürbis! 500 g Hokkaido-Kürbis 3 große Tomaten 250 g Sahne 250 ml Milch 250 g Bergkäse 50 g Parmesan Salz, Pfeffer 12 – 13 Lasagneblätter 1 Kugel Mozzarella (125 g) Kürbis waschen, schälen und von den Kernen befreien. Das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Tomaten waschen, halbieren, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Sahne mit der Milch verquirlen. Bergkäse und Parmesan reiben und unter die Sahne-Milch-Mischungrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Auflaufform fetten. Eine Schicht Nudelblätter in …

Schachbretttorte

Hallo ihr Lieben, auf Instagram habe ich vor zwei Wochen schon einen kleinen Hinweis gegeben. Meine Oma hatte Geburtstag und ist stolze 92 Jahre alt geworden. Hui, das ist mal ein Alter, oder? 🙂 Dieser Geburtstag musste natürlich gefeiert werden und dazu habe ich auch eine Kleinigkeit beigetragen. Eine Schachbretttorte! Nicht nur das diese Torte ein absoluter Hingucker ist, sobald man sie anschneidet, oder sie ein richtig schönes Geburtstagsgeschenk ist. Sie passt auch noch fantastisch zu meinem derzeitigen „Black & White„-Blogevent wo ihr noch bis zum 19.11.17 teilnehmen und tolle Preise gewinnen könnt. Das Rezept stammt aus dem Buch „Überraschungskuchen“ was es dort unter anderem zu gewinnen gibt! 🙂 In dem Originalrezept wäre eine Creme auf den Kuchen gekommen, leider konnte ich sie an dem Morgen – wo ich sie fertig machen musste – nicht als Einstrich verwenden. Deswegen musste ich etwas improvisieren und habe die letzten Schokoladenreste aus unseren Schränken gesucht und voilá, jetzt passt es selbst von außen perfekt zum Thema „Black & White“, vielleicht ist das ja noch mal eine kleine Inspiration …

Oreo-Whoopie Pies

Hallöchen ihr Lieben, heute vor einer Woche ist endlich mein Event zum Thema „Black & White“ gestartet. Damit ihr euch noch ein paar Inspirationen holen könnt habe ich extra diese leckeren Whoopie Pies aufgehoben um sie heute mit euch zu teilen. Auf Pinterest könnt ihr euch noch dazu das Board „Black & White“ ansehen, hier gibt es auch einige Inspirationen von meinem Blog und alle teilnehmenden Rezepte werde ich ebenfalls darauf pinnen. Diese Oreo Whoopie Pies sind super lecker nur leider dadurch zu schnell verputzt. Vorteilhaft ist hier auch, das man sie wie Sandwiches essen kann und auch mit zur Arbeit etc. nehmen kann, als kleinen Snack in der Kaffeezeit! 😉 Probiert es gleich aus, das Rezept kommt jetzt: Für ca. 8 Portionen Teig: 240 g Mehl 6 TL ungesüßtes Kakaopulver 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 150 g Butter (Zimmertemperatur) 130 g braunen Zucker 2 Eier 1 Päckchen Vanillezucker ca. 110 ml Milch Füllung: 250 g Frischkäse 70 g Puderzucker 40 g weiche Butter 12 Oreo-Kekse o.ä. Teig: Butter mit dem braunen Zucker, sowie …

fremdgebloggt || Mini Peanutbutter & Jelly Cupcakes

Hallo ihr Lieben, vielleicht habt ihr es noch im Kopf, letztes Jahr im September habe ich eine große Reise gemacht. Ich, die sonst für gewöhnlich nur an die Nordsee gefahren ist! Nach New York ging es, wo ich wahnsinnig viel erlebt und wahnsinnig viel gegessen habe. 🙂 Peanutbutter & Jelly Cupcakes gab es unter anderem im Mini-Format. Da Diandra von Baking Avenue gerade ein Blogevent zu ihrem Bloggeburtstag am laufen hat, habe ich diese Cupcakes für sie als Gastbeitrag nachgebacken. Denn das Thema auf ihrem Blog handelt von Urlaubsrezepten. Zum Rezept müsst ihr also hier rüber hüpfen. Viel Spaß und lasst sie euch schmecken! 🙂 Denkt auch an mein Geburtstags Event wo ihr gefragt seid! 🙂 Merken Merken

Meersalz-Marzipan-Biscotti

Hallo ihr Lieben, ich bin ja schon so aufgeregt! Heute in einer Woche wird mein Blog fünf Jahre alt und ich habe ein großes Event geplant. Aber leider darf ich noch nicht mehr verraten, auch wenn ich es kaum abwarten kann! 😛 Um mich (und euch) aber ein wenig abzulenken habe ich mich in die Küche gestellt und ein leckeres Rezept aus dem Buch „Molly’s Kitchen“ nachgebacken. Biscotti! Letztes Wochenende habe ich an einem Workshop teilgenommen, dort kamen diese Biscotti sehr gut an und ich bin auch ein absoluter Fan davon geworden! Achtung hier besteht mal wieder Suchtgefahr! 200 g Marzipan 1 EL Puderzucker 400 g Mehl 1 TL Backpulver 3/4 TL Meersalz 250 g Zucker 250 ml geschmacksneutrales Öl 3 Eier 1 Päckchen Vanillezucker 1/2 TL Bittermandelöl 75 g backfähige Schokoladentropfen Meersalzflocken zum Bestreuen Zuckerperlen und Zuckerstreusel zum Bestreuen Marzipan mit Puderzucker vermengen. Öl mit Zucker, Vanillezucker und Bittermandelöl in einer Schüssel glatt rühren. Eier nach und nach unter die Zuckermischung heben. Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Abwechselnd mit den Schokoladentropfen und dem …

Schokokeks-Freakshake mit frittierten Oreo Keksen

Hallo ihr Lieben, gestern habe ich mal etwas gewagt! Als ich in Amerika durch Little Italy gelaufen bin, gab es dort einen Stand der frittierte Oreos verkauft hat. Eigentlich wollte ich es ganz gerne probieren (man sollte ja gerade als Foodie alles probiert haben ;P) aber irgendwie habe ich mich doch nicht ganz getraut. Vielleicht lag es auch der großen Pizza die ich zuvor gegessen habe, so dass ich schon zu voll war. 😀 Die Oreos habe ich allerdings nie mehr vergessen. Vor ein paar Wochen hielt ich das erste Mal das Buch „Freak-Shakes“ in der Hand und bin sofort bei einem Shake hängen geblieben der mit frittierten Oreos angerichtet wurde. Nun gab es keinen Weg mehr daran vorbei mein Kopf gab keine Ruhe mehr, bis ich gestern endlich die frittierten Oreos probieren konnte. Ansich bin ich kein so großer Oreo Fan, aber frittiert schmecken sie echt klasse! Schade das ich es nicht schon letztes Jahr probiert habe, so hätte ich jetzt einen Vergleich, in Kombination mit dem Vanille-Freakshake sind sie aber unschlagbar! Alle Oreo …