Alle Artikel in: Zutaten

Pulled Pork BBQ Pizza oder die Pizza Version von meinem Pulled Pork BBQ Burger

Hallo ihr Lieben, vor einem Jahr im Januar habe ich einen leeeeckeren Pulled Pork BBQ Burger zubreitet. Kein Burger den ich seitdem wieder gegessen habe konnte bisher mit diesem Burger mithalten! Den Burger hatte ich mir in der Klausurenphase gegönnt, um mir zumindest kulinarisch mal zwischendurch etwas zu gönnen. Auch in diesem Jahr bin ich den ganzen Januar damit beschäftigt zu lernen, da habe ich mir gedacht ich könnte mir mal wieder etwas feines mit Pulled Pork gönnen. Vorallem da ich nun meinen Spiralschneider* habe und es so viel mehr Spaß macht, die Möhren zu verarbeiten. Ich bin also planlos in den Supermarkt bei mir um die Ecke gegangen – wusste nicht mal ob es dort Pulled Pork gibt. Im Tiefkühlfach bin ich fündig geworden, als ich mich weiter umgeschaut habe fiel mein Blick auf den fertigen Pizzateig im Kühlfach. Da ich ja wie gesagt im Lernstress bin hatte ich leider keine Zeit selbst einen Teig zu machen. Wenn ihr ein Teig Rezept trotzdem haben wollt, schaut euch doch mal die Hühnchen-Ananas-Pizza mit Kokos-Curry-Soße an. …

Chicken Pita mit Gemüse-Nudeln

Hallo ihr Lieben und an dieser Stelle nochmal ein frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in das neue Jahr und könnt nach den ganzen Feiertagen wieder ordentlich reinhauen. Denn heute habe ich ein leckeres Chicken Pita für euch. Einen Spiralschneider* habe ich mir schon lange ausgeguckt, kurz vor Weihnachten habe ich mir dann endlich einen bestellt und natürlich direkt ausprobiert! Die Zucchini ist super schnell zu Nudeln verarbeitet, bei den Möhren muss man etwas mehr Kraft aufbringen, aber wenn man erstmal den Dreh raushat läuft es ohne Probleme! Ich bin sehr begeistert davon und habe ihn daher gleich auch noch meiner Schwester zu Weihnachten geschenkt. Sie hat sich auch sehr darüber gefreut. Zu Silvester hat sie Zucchini-Nudeln damit gezaubert, die zum Raclette gereicht wurden! Für 4 Portionen 325 g Hühnchenbrustfilet 2 dicke Möhren 1 Zucchini 1 rote Zwiebel 200 g Tzaziki 4 Pita Brötchen Pflanzenöl Salz, Pfeffer, Curry Pulver Das Hühnchenbrustfilet in dünne Streifen schneiden. Zucchini und Möhren waschen und die Möhren schälen. Erst die Zucchini dann die Möhren im …

Mandel-Marzipan-Cookies

Hallo ihr Lieben, dies wird wahrscheinlich der letzte Beitrag in diesem Jahr sein. In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal alles Gute für das neue Jahr 2018, ich hoffe ihr kommt alle gut rein und wir sehen uns hier nächstes Jahr wieder! 🙂 Ein Cookie Rezept habe ich vor Weihnachten nicht mehr geschafft mit euch zu teilen, das hole ich noch schnell nach bevor ich es mir noch bis nächstes Jahr Weihnachten aufheben muss. Gestern hat es bei uns sogar nochmal geschneit, sodass die Deko auf den Fotos perfekt passt (wobei es heute schon wieder weit über 5 Grad sind. Diese Mandel-Marzipan Cookies habe ich in dem neuen Buch* von Mann backt entdeckt und direkt mal ausprobiert. Mit Marzipan arbeite ich leider viel zu selten. Auch wenn ich vor nicht all zu langer Zeit erst die leckeren Crunchy Mandel-Marzipan Cookies gebacken habe. Diese Cookies werden ganz anders hergestellt, sie sind nicht ganz so Crunchy dafür aber mindestens genauso lecker. 200 g Butter 230 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 1 TL Natron 1 Prise …

Thunfisch Fladenbrotpizza

Hallo ihr Lieben, Weihnachten ist vorbei und ich stecke nun voll in der Lernphase. Eigentlich sogar schon an Weihnachten! Jeden Tag bin ich um acht aufgestanden habe mich dann ans Lernen gesetzt, aufgehört sobald wir zu einer Familienveranstaltung mussten und dann nach dem Feiern wieder ans lernen gesetzt. Leider ist durch das ganze lernen auch meine Motivation zum Rezepte Posten gesunken. Ich sitze vor dem Beitrag und weiß nicht was ich schreiben soll. Eigentlich sollte es heute auch Ziegenkäsecrépe für euch geben. Doch um mich wieder an das komplette Rezept zu erinnern fehlte mir ebenfalls die Motivation. Und dabei war es doch soooo lecker! Aber was auf jeden Fall auch immer geht ist Pizza! Zum Glück habe ich noch eine die super schnell fertig ist – falls euch zur Zeit auch die Motivation für sämtliche Aktivitäten fehlt. Vielleicht erinnert ihr euch?! Vor ein paar Wochen gab es schon eine Fladenbrotpizza mit BBQ Chicken Belag! Sehr, sehr lecker. Fladenbrotpizza hat es mir seitdem total angetan! 🙂 Für eine Person: 1/2 Fladenbrot 1 Dose Thunfisch 1/2 rote …

Schoko-Ochsenaugen

Hallo ihr Lieben Christkinder, heute kann endlich das letzte Türchen im Adventskalender geöffnet werden bevor heute Abend noch mehr Geschenke folgen! Ich hoffe ihr habt schon alle Geschenke zusammen und habt keins vergessen. Für meine Freunde waen diese Schoko-Ochsenaugen das wohl schönste Geschenk was ich Ihnen in der Weihnachtszeit gemacht habe. Von den Crunchy Mandel-Marzipan Cookies, den Crunchy Chocolate Cookies und Matcha-Ochsenaugen waren die Schoko-Ochsenaugen ihre Lieblings Plätzchen. Deswegen habe ich dieses Rezept extra bis Heiligabend für euch aufgehoben. Teig: 100 g Zucker 1 Ei 125 g weiche Butter 220 g Mehl 20 g Kakaopulver zum Backen 2 TL Backpulver Zum Bestreichen Füllen und Dekorieren: Marshmallowcreme Apfel-Vanille Fruchtaufstrich (z.B. diesen) Puderzucker Alle Zutaten für den Teig mit einem Handrührgerät und Knethaken oder einer Küchenmaschine gut durcharbeiten. Auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie einwickeln. Den Teig ca. 30 Minuten kaltstellen, bis er ausrollfähig ist. Portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen. Mit einer runden Ausstechform (ca. Ø 5 cm) aussechen und auf ein mit Backpapier belegtes …

Crunchy Mandel-Marzipan Cookies

Hallöchen ihr Lieben, morgen ist schon Heiligabend. Da sollten dringend nochmal Plätzchen gebacken werden! Zum Beispiel diese leckeren Crunchy Mandel-Marzipan Cookies oder die Crunchy Chocolate Cookies oder Matcha-Ochsenaugen die ich euch bereits vorgestellt habe in diesem Jahr! 🙂 Heute werden wir erstmal unseren Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken. Wir sind diesmal etwas spät dran. Aber es ist ja noch nicht zu spät! Geschenke muss ich auch noch einpacken, dann kann Weihnachten meinetwegen kommen! 🙂 Nun gibt es aber erstmal ein paar Kekse. 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker 2 Eier 1 EL Vanilleextrakt 200 g Marzipan , fein gehackt gestiftelte Mandeln Mehl, Salz, Backpulver und Natron vermischen. Butter und beide Zuckersorten in der Küchenmaschine mit dem Flächenrührer hell und cremig rühren. Eier einzeln einarbeiten und den Vanilleextrakt unterrühren. Nach und nach die Trockenzutaten unterrühren bis eine homogene Mase entstanden ist. Zum Schluss nach und nach das Marzipan unterheben. Den Teig zu einer Wurst formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine …

{Werbung} Crunchy-Chocolate Cookies

Hallo ihr Lieben, ich schäme mich schon sehr. Seit Wochen habe ich fünf tolle Rezepte für die Weihnachtsbäckerei für euch in petto. Letzte Woche habe ich die Matcha-Ochsenaugen mit euch geteilt (noch nicht gesehen? Unbedingt auf den Link klicken ;)) und erst jetzt komme ich dazu das zweite Rezept mit euch zu teilen. Die Uni ist jetzt, wo die freien Weihnachtstage näher kommen noch stressiger als gedacht – gut dafür ziehe ich auch hier und da ein paar Pflichtaufgaben vor. Und sobald es nächstes Jahr wieder weiter geht, steht quasi auch schon die Klausurenphase an. Darum heißt es auch an Weihnachten und zwischen den Jahren: LERNEN! Ich rechne nicht damit das ich noch alle Rezepte VOR Weihnachten mit euch teilen kann. Ich werde mir aber Mühe geben. :O Bis dahin habe ich heute super leckere Crunchy-Chocolate-Cookies für euch! 🙂 Mit einer ganz besonderen Schokolade, mehr über die Schokolade erfahrt ihr nach dem Rezept! 375 g Mehl 1 TL Meersalz 1 TL Backpulver 1 Prise Natron 240 g weiche Butter 125 g Zucker 150 g Rohrohrzucker …

Bettelmann

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein leckeres Rezept für euch. Es handelt sich um eine Nachspeise aus Brötchen, Äpfeln, Rosinen und Vanillesoße. Bettelmann kennen bestimmt viele von euch? Ich kenne es noch aus meiner Kindheit, habe es dann aber viele, viele Jahre nicht mehr gegessen bis ich das vegane Buch „Butterkuchen und Quittenbrot“ in meiner Hand hielt. In dem Buch habe ich ein wenig gestöbert und sofort ist mir der Bettelmann aufgefallen. Das musste ich dann natürlich sofort ausprobieren und in alten Erinnerungen schwelgen. Für 4 – 6 Personen 6 große Äpfel 100 g Zucker 200 ml Apfelsaft 100 g Korinthen 3 EL Margarine 6 Brötchen Zucker Zimt Vanillesoße Äpfel schälen und Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel vierteln und in Scheiben schneiden. In einem Topf die Apfelscheiben mit dem Zucker, Apfelsaft, den Korinthen und der Margarine weich dünsten. Brötchen in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform einfetten, den Boden und die Wände mit Brötchenscheibenbedecken und die Apfelscheiben mit Flüssigkeit einfüllen. Die restlichen Brötchenscheiben darauflegen und diese mit Zucker, Zimt und ein paar Margarineflöckechen bestreuen. Im …

Matcha-Ochsenaugen

Hallöchen ihr Lieben, habt ihr schon mit dem Plätzchen Backen angefangen? Ich liebe es in der Weihnachtszeit mehrere plätzchen an einem Tag zu backen, dazu am besten Schnee den man vom Küchenfenster aus leise durch die Luft fliegen sehen kann und natürlich: Weihnachtsmusik! Als ich diese Plätzchen gebacken habe, hat es leider noch nicht geschneit – dieses Wochenende hätte ich da mehr Glück gehabt. Auf Weihnachtsmusik hatte ich auch noch keine Lust, stattdessen habe ich mir Casper angehört – auf seinem Konzert war ich nämlich vor kurzer Zeit. Auch das hat riesig Spaß gemacht, aber ihr wisst was das bedeutet? Richtig! Ich muss nochmal einen Backtag einlegen! Einen mit Schnee und Weihnachtsmusik! Mittlerweile sind mir die Kekse eh alle ausgegangen und ich habe schon wieder neue Ideen, die ich dieses Jahr unbedingt noch ausprobieren möchte! Wer auf Matcha steht wird diese Plätzchen lieben! Sie sind herb und gleichzeitig auch süß durch die Preiselbeeren. Eine leckere Kombination! Dazu sind sie auch noch leicht und schnell gemacht. Man kann sich, während der Teig im Kühlschrank ruht, um …

Haferflockenmüsli für Wettkampftage

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein neues Porridge für euch aus dem Buch Run Fast Eat Slow. Die Autorin Shalane Flanagan hat in diesem Jahr sogar den New-York-City-Marathon gewonnen. Selbst laufe ich leider nicht, ich nehme es mir immer vor aber irgendwie kann ich mich dnn doch nicht dazu überwinden. Da ich es mir immer vornehme habe ich mich auch für dieses (und noch ganz viele andere Fitness Bücher inkl. Kochbücher passend zu Fitnessprogrammen) interessiert, vielleicht als kleine Motivationshilfe? Oder einfach weil ich süchtig nach Büchern bin… Was tut ihr um euren inneren Schweinehund zu besiegen? Nach diesem Frühstück habe ich tatsächlich an dem Tag noch Sport gemacht… vielleicht sollte ich einfach jeden Tag etwas aus solchen Büchern machen und dann klappt es? Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wäre es gut wenn ein paar Kalorien purzeln würden neben denen die ich durch leckere Plätzchen zu mir nehme. 😀 40 Haferflocken 1 Banane, in Scheiben geschnitten 1 Prise Meersalz 60 ml Mandelmilch Mandelbutter (oder Walnussbutter) Zimtpulver 180 ml Wasser Wasser in einem Topf …