Alle Artikel in: Kokos

Süßkartoffel-Möhren Suppe mit Garnelen und roten Chili-Bohnen || Auf der Suche nach DEM Erkältungskiller

Hallo ihr Lieben, krank sein ist blöd. Ich denke das kann jeder von euch bestätigen! 😉 Vor allem ist es blöd, wenn es sich richtig lange hinzieht. Ich bin nun seit fast zwei Wochen krank. Bei mir fängt es immer mit unerträglichen Halsschmerzen an. So schlimme Halsschmerzen habe ich erst, seitdem mir die Mandeln rausgenommen wurden. Immer wenn sich DIESE Halsschmerzen bemerkbar machen, weiß ich schon, dass dauert länger! An alle Mandellosen-Menschen da draußen, habt ihr einen super tollen Geheimtipp für mich wie man dagegen ankämpfen kann? Wie dem auch sein. Eigentlich bin ich nicht so der „Suppenkasper“. Sie ist mir meist zu heiß – sodass ich mir immer sofort die Schnute verbrenne, man lernt halt auch einfach nicht aus seinen Fehlern 😀 – dazu kommt, dass ich das Gefühl habe nicht lange davon satt zu sein. Aber gerade Hühnersuppe ist ja ein Klassiker bei Erkältungen. So habe ich mir eine „Tom Kha Gai“ Suppe beim Asiaten bestellt. Und siehe da… es ging mir wieder super – für zwei Tage! Nach diesen zwei Tagen habe …

Bananen-Schoko-Lollies #Kirmesfeeling

Mhh wisst ihr was ich auf Jahrmärkten, etc. richtig gerne esse? Obst mit Schokolade überzogen. Gebrannte Mandeln kommen natürlich direkt danach. Auf die Idee Obst selbst mit Schokolade zu überziehen bin ich bisher nie gekommen. Merkwürdig! Und das obwohl doch vor einer Weile so was wunderbares namens Fondue erfunden wurde. Dank dem neuen Buch von Leila Lindholm „Meine Rezepte für die ganze Familie„* hat sich das nun geändert. Neben Herzhaften Rezepten hat sie auch einige Süße Rezepte darin und was hat mich sofort angelächelt? Die Schoko-Bananen. Ganz klar! Da lasse ich auch schon mal Paella mit Garnelen links liegen! Wobei… jetzt beim Schreiben bekomme ich doch noch Hunger darauf. Aber zum Nachtisch kann dann auch eine Banane nochmal her. Mit Krokant und Kokos!   Bananen-Schoko-Lollies Portionen: 8 Zutaten 4 Bananen Haselnusskrokant Kokosraspel 200 g Zartbitter Schokolade 8 Schaschlikspieße aus Holz Zubereitung Die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen (am Besten temperieren oder ein bisschen Pflanzenöl hinzugeben, damit sie nicht grau wird). Bananen schälen und halbieren. Jeweils eine Hälfte auf einen Holzspieß schieben. Jede Bananenhälfte in die Schokolade …

#fremdgebloggt // Osterhasen-Cupcakes

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein leckeres Osterrezept von mir. Allerdings nicht hier auf dem Blog. Hüpft mal schnell zu Dearlicious rüber zu meinen Osterhasen. 🙂 Die Muffins könnten euch sogar schon bekannt vorkommen, sie schmecken auch alleine sehr gut. 🙂 Und falls euch diese Osterhasen hier für Ostern noch nicht reichen, probiert doch auch diese Osterhasen-Macarons mal aus. Genießt die Osterzeit. ♥

#Glitzerstübchen // Hühnchen-Ananas Pizza mit Kokos-Curry-Soße

Hallo und einen wunderschönen Sonntag, vielleicht haben es einige von euch mitbekommen. Am Freitag war bei Instagram mal wieder eine Zusammen-backen-Aktion namens „Glitzerstübchen“ angesagt. Diesesmal habe ich es endlich geschafft mitzumachen. Also habe ich mit Olles Himmelsglitzerding, das Knusperstübchen, das Küchengeflüster und Nom noms treat of life zusammen zum Thema #Pizzafriday gebacken. Da ich aber unglaubliche Lust auf etwas mit Currysoße hatte, habe ich mich nur an das vorgegebene Teigrezept gehalten. Die Soße habe ich abgewandelt. Und daraus ist dann eine leckere Pizza mit Hühnchen, Ananas und Kokos-Curry Soße geworden. Sehr lecker, die kann sich auf jeden Fall auch zwischen den ganzen anderen Pizzen vom Pizza Friday sehen lassen. 🙂 Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, mit den anderen „zusammen“ zu backen. Habt ihr den Pizza Friday verfolgt? Oder selbst schon an einer Synchronbacken-Aktion teilgenommen? Das Rezept von dem Teig – was wie gesagt als Beispiel vorgegeben wurde – ist richtig super. Sehr leicht herzustellen und super lecker. Schaut unbedingt auch bei den anderen vorbei, das Tomaten-Soßenrezept hörte sich nämlich auch sehr gut …

Adventskalender-Türchen Nummer 17 // Zuckermoment präsentiert…

Ihr Lieben, heute in einer Woche ist schon Weihnachten. Deswegen hat Anne von Zuckermoment heute eine ganz besondere Torte mitgebracht. Da bekommt man gleich viel, viel mehr Lust auf Schnee. Falls es an Weihnachten immernoch nicht schneit hat Anne für euch die perfekte Alternative.       Ho Ho! Ich bin Anne aus Hamburg und mein Blog ist Zuckermoment. Ich blogge hauptsächlich über Backen und süße Sachen, manchmal auch ein bisschen DIY. Ich suche nach den kleinen Momenten im Alltag, die uns glücklich machen und finde immer wieder leckere Zuckermomente. Ich freue mich riesig, heute das 17. Türchen für euch zu öffnen!     Es ist wie fast jedes Jahr, Weihnachten steht vor der Tür und noch immer liegt draußen kein Schnee. Erst einmal konnten wir die weiße Pracht hier im Norden dieses Jahr bewundern und das finde ich echt schade!   Schon als Kind war Schnee für mich etwas ganz Besonderes. Ich kann mich noch genau daran erinnern… Am Morgen bin ich aufgewacht und habe beim Öffnen der Augen schon von draußen das Scharren …

exotische Törtchen

Ihr Lieben, heute muss ich euch leider eine ganz, ganz fürchterlich schlechte Nachricht mitteilen.  In diesem Post werdet ihr soooo sehr mit Bildern vollgespamt… Schlimm oder? Ich kann es verstehen das ihr jetzt keine Lust mehr habt weiter zu schauen, ganz unten gibt es wie immer das Rezept, als PDF. (Nur für den Fall das ihr wirklich keine Lust auf meine wahnsinns tolle Bildersammlung habt.) Jetzt aber Spaß beiseite. Ich bin ja soooo sehr in diese Törtchen verliebt, deswegen konnte ich einfach nicht meinen Finger vom Ablöser lassen. 😉 Was steckt eigentlich hinter diesem exotischen Traum, fragt ihr euch? Zitrone auf gaaaanz viel Kokosnuss, das wiederum auf Mango. Und zum Abschluss haben die Törtchen dann noch eine leeeckere Mango Dusche abbekommen. Habt ihr eigentlich schonmal selbst eine Kokosnuss geöffnet? Für diese Fotos habe ich mich mal daran gewagt. Meine Güte war das schwer. Ich habe mir auf Youtube ein Video angesehen, wie man das am Besten angeht. Mit Schraubenzieher und Hammer, war die Antwort! Nachdem ich zig mal auf die Kokosnuss eingehämmert habe, erst etwas …

Kokos-Mandarinen-Cupcakes

Wie versprochen habe ich nun eine Cupcake Version aus den Schoko-Kokos-Törtchen für euch. Die ich extra für dieses Kokos-Event von Melina’s süßes Leben zubereiten wollte. 🙂 Die Törtchen schmecken ja schon ohne dem Topping echt super. Aber mit dem Topping schmecken sie noch besser! 🙂 Ich liebe den Geschmack von Kokos! Besonders in der Sommerzeit, passt das einfach immer. Wenn dann auch noch ein so fruchtig, leckeres Topping auf den kleinen Küchlein ist, ist selbst jeder schlecht-Wetter-Sommertag gerettet. Oder was meint ihr? Gestern bin ich aus dem Urlaub wieder gekommen und heute geht es direkt zum Serengeti Festival. Um die Sommerferien gebührend zu verabschieden. Wie war euer Sommerurlaub? 12 Schoko-Kokos-Törtchen 250 g Sahne 250 g Magerquark 1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht 175 g) 1 Päckchen Vanillezucker 1 1/2 TL Sofortgelatine Törtchen nach dem Backen auskühlen lassen. Quark und Mandarinen getrennt voneinander abtropfen lassen. Sahne mit Vanillezucker und Sofort Gelatine steif schlagen. Ca. 3/4 der Mandarinen klein hacken und mit dem Quark unter die Sahne rühren. Mit einem Spritzbeutel auf die Törtchen spritzen und mit je 2 …

Manchmal ist weniger mehr. // Schoko-Kokos-Törtchen

Heute stelle ich euch Törtchen ganz ohne Deko vor. Empfehlen kann ich euch trotzdem diese Törtchen mit Schokoguss zu Überziehen, denn das passt einfach immer. Und wenn ihr dann noch Kokosraspel darauf streut, sind die Schoko-Kokos-Törtchen perfekt. Mein Gedanke ist es aber, hieraus noch Cupcakes zu machen – falls genügend Törtchen, das Kaffeetrinken überleben. Ihr werdet es noch erfahren! 😉   150 g Margarine 120 g Zucker 3 Eier 150 g Mehl 1 1/2 TL Backpulver 1 gehäuften EL Kakaopulver 2 TL Rum (z.B. Ron Zacapa) 2 TL Kokosmilch 40 g Kokosraspel Margarine mit Zucker schaumig rühren. Eier hinzugeben und solange rühren, bis es eine glatte Masse ist. Kokosmilch, Rum und Kokosraspel unterrühren. Zum Schluss Mehl, Backpulver und Kakaopulver unterheben. Den Teig in ein mit Muffin Förmchen ausgelegtes Muffin Blech geben. Oder 12 x 2 Förmchen ineinander auf ein Backblech legen, so gehen die Törtchen nicht allzu sehr auseinander. Im vorgeizten Ofen bei 160°C Umluft ca. 30 Minuten backen.   Rezept als PDF

Fit For Summer // Quinoa-Frühstücks-Müsli

Auf Chrissitally’s Cupcakefactory werden zur Zeit Rezepte gesucht die uns Fit durch den sommer führen sollen. Heute stelle ich euch zum einen das Quinoa-Frühstücks-Müsli vor uns zum anderen erzähle ich euch was Quinoa überhaupt ist. Weil bestimmt nicht jeder von euch weiß, was das überhaupt ist. 😉 Zuerst will ich euch aber erzählen wie ich überhaupt dazu komme ein Müsli mit Quinoa zu machen. Quinoa ist bei den Veganern recht beliebt, außerdem ist das wohl das neue Trend-Korn in den USA. Meine Schwester hat vor einer Weile zufällig dieses Korn in ihrem Salat gehabt und fand es gar nicht Schlecht. Als sie dann beschlossen hat, in der Woche für ein paar Wochen Vegan zuleben, war Quinoa eines der ersten Produkte, das zu uns ins Haus kam. Da sie schon lange nicht mehr Vegan lebt Teilzeit-Veganerin ist, steht natürlich auch dieses super, sättigende Korn hier rum. Aber es schmeckt echt gut. Und ich kann es euch vorallem zu Frühstücken, vor einem langen Arbeitstag, etc. empfehlen. Aber was genau ist Quinoa jetzt eigentlich? Ähnlich wie Amarant(h) ist …

Kirsch-Kokos-Kuchen // Gugelhupf 4/2014

Als ich den neuen Gugelhupf von Dr. Oetker durchgeblättert habe. Bin ich erstmal bei diesem Kuchen hängen geblieben. Ich liebe Kirschen und könnte den gaaanzen Tag Kirschkuchen, etc. backen. Also habe ich mich direkt daran gemacht. Wie erwartet ist es auch im Geschmack eine richtig super, tolle Torte! Die auch gar nicht lange dauert! 😉 Ich kann euch nur eins sagen, ich stelle immer wieder fest, dass sich der Gugelhupf total lohnt. Außer den vielen leckeren Rezepten, die dort drin sind bekommt man jedes Mal eine Probe von Dr. Oetker dazu. Rührteig: 200 g weiche Butter 200 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 250 g Mehl 1 1/2 gestr. TL Backpulver Pudding: 1 Glas Sauerkirschen 1 Päckchen Puddingpulver Vanille Geschmack 50 g Zucker 400 ml Kirschsaft (z.B. aus dem Glas, s.o.) Kokosstreusel: 150 g Kokosraspel 250 g Crème fraîche 50 g Zucker Springform: ⌀ 28 cm  Boden der Springform mit Backpapier auslegen und fetten. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Kirschen abtropfen lassen. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach hinzugeben. …