Alle Artikel in: Mandeln

Haferflockenmüsli für Wettkampftage

Hallöchen ihr Lieben, heute habe ich mal wieder ein neues Porridge für euch aus dem Buch Run Fast Eat Slow. Die Autorin Shalane Flanagan hat in diesem Jahr sogar den New-York-City-Marathon gewonnen. Selbst laufe ich leider nicht, ich nehme es mir immer vor aber irgendwie kann ich mich dnn doch nicht dazu überwinden. Da ich es mir immer vornehme habe ich mich auch für dieses (und noch ganz viele andere Fitness Bücher inkl. Kochbücher passend zu Fitnessprogrammen) interessiert, vielleicht als kleine Motivationshilfe? Oder einfach weil ich süchtig nach Büchern bin… Was tut ihr um euren inneren Schweinehund zu besiegen? Nach diesem Frühstück habe ich tatsächlich an dem Tag noch Sport gemacht… vielleicht sollte ich einfach jeden Tag etwas aus solchen Büchern machen und dann klappt es? Gerade jetzt in der Weihnachtszeit wäre es gut wenn ein paar Kalorien purzeln würden neben denen die ich durch leckere Plätzchen zu mir nehme. 😀 40 Haferflocken 1 Banane, in Scheiben geschnitten 1 Prise Meersalz 60 ml Mandelmilch Mandelbutter (oder Walnussbutter) Zimtpulver 180 ml Wasser Wasser in einem Topf …

Marzipan Plätzchen mit Schokolade oder Mandeln

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen Heiligabend, die Plätzchen die ich euch heute vorstelle – es soll ja tatsächlich Menschen geben die erst heute zum Plätzchen backen kommen (zumindest war das letztes Jahr bei mir der Fall 😀 ), haben mich sofort überzeugt und sind zu meinen diesjährigen Lieblingsplätzchen geworden. Da ich ja auch so gerne Abwechslung mag habe ich gleich zwei verschiedene Ausführungen für diese Kekse gemacht und sie sind beide nur zu empfehlen. Schokolade und Marzipan oder Mandel und Marzipan? Man weiß gar nicht zu welchen Plätzchen man zuerst greifen soll. Wie gut das ich bei Brigitte schon auf die Schoko-Zimt-Stangen gestoßen bin. Dieses verdammt leckere Rezept stammt nämlich auch von der selben Seite. 250 g Mehl 50 g Zucker 1 Eigelb 3 Tropfen Bittermandelaroma 100 g Marzipan 150 g kalte Butter Deko: ganze Mandeln Zartbitter Kuvertüre Zucker Dekor Das Marzipan in grobe Flocken reiben. Butter in kleine Stücke schneiden. Alles Zutaten zusammen mit dem Knethacken der Küchenmaschine zu einer krümeligen Masse verrühren. Mit den Händen zu einem festen Teig kneten zu einem …

Brownie-Mandel-Taler

Hallo ihr Lieben, so kurz vor Weihnachten vergehen die Tage noch schneller. Zumindest habe ich das so im Gefühl, geht euch das auch so? Zum Glück ist heute mein letzter Tag in der Uni. Morgen kann ich dann schon nach Hause fahren um an Weihnachten auch wirklich bei meiner Familie sein zu können. Ich habe mich dort schon so lange nicht mehr blicken lassen, das meine Tante mich über WhatsApp gefragt hat ob ich denn wohl an Weihnachten da wäre. :O Das war mir schon etwas unangenehm. Natürlich bin ich an Weihnachten bei meiner Familie. ♥ Nach den vergangenen Ereignissen in dieser Woche noch lieber als sonst, aber das möchte ich hier nicht näher erläutern. 🙁 Heute soll es auf meinem Blog um diese leckeren Kekse gehen, die super weich und lecker schokoladig sind. Meine Versuchskaninchen haben gefragt ob das Brownie-Cookies wären – weil sie tatsächlich so schmecken. So ist nun auch er Name zu Stande gekommen. Wenn ihr vor Weihnachten noch mal backen wollt probiert unbedingt diese Kekse aus. Sie sind nicht nur super …

fremdgebloggt || Apfelkuchen

Hallöchen ihr Lieben, heute gibt es ein neues Rezept, aber nicht auf meinem Blog sondern auf Baking Avenue. Die Bloggerin Diandra hat schon einige aufregende Reisen hinter sich, zum Beispiel war sie vor kurzem mit Sylvi in Chicago. Was es dort so zu Essen gab erfahrt ihr hier was die beiden sonst noch so erlebt haben hier und hier. Und jetzt reist sie gerade durch Neuseeland. Klasse oder? Ward ihr schon mal in Neuseeland unterwegs? Was sie dort erlebt wird sie bestimmt noch auf ihrem Blog berichten. Heute bin aber erstmal ich dort vertreten. Vor einiger Zeit habe ich euch hier ja bereits den schlesischen Streuselkuchen vorgestellt. Nun ja, das Rezept habe ich abgewandelt was daraus geworden ist seht ihr auf den Bildern, genaueres erfahrt ihr bei Diandra. Also hüpft fix rüber. 😉   Merken Merken Merken Merken Merken Merken Merken

Rhabarberkuchen mit Baiser

Hallo ihr Lieben, hach wie schön. Am Montag war ja meine Matheklausur, nun muss ich für die nächste Lernen die erst nächste Woche stattfindet. 🙂 Das heißt ich hatte etwas Zeit und konnte noch schnell etwas mit Rhabarber backen. Jetzt wo ja auch davon die Saison wieder endet. Das wäre schon sehr traurig gewesen, wenn ich euch in diesem Monat überhaupt nichts gebackenes hätte vorstellen können. 🙁 Zum Glück habe ich es noch geschafft, und da mich Backen ja auch immer entspannt, kann ich mich nun wieder völlig entspannt in meinen Lernstoff stürzen. Und Licht-Brechung berechnen. Ja gut, ich gebe es zu. Meine Instagram Follower wissen es ja sowieso schon. Ich habe mir auch den halben Donnerstag freigenommen. Da war das Campus-Festival in Bielefeld. Zum zweiten Mal dieses Jahr durfte ich Bosse zusehen ♥ die Sportfreunde Stiller und Frittenbude waren auch da. Das Wetter war auch perfekt mit 34°C. Aber jetzt genug davon, kommen wir zum Rezept damit ich auch schnell weiter lernen kann! 🙂 Springform 26 cm ∅ Preis insgesamt ca. 2,95 € Rhabarberkuchen …

Schokoladen-Bananen-Shake mit Chia-Samen und Erdnüssen

Hallo ihr Lieben, wie wäre es denn mal mit einem köstlichen und gesunden Schokoladen-Bananen-Shake? Genau das richtige für den heißen Sommer, für verregnete Tage zum Frühstück oder einfach nur wenn man mal so richtig Lust auf einen Shcoko-Shake hat. Das war nämlich bei mir der Fall… …nachdem ich das Originalrezept auf Springlane.de entdeckt habe. Dort wurde es mit Pistazien und Datteln gemacht, leider hatte ich keine im Haus deswegen mussten die genauso leckeren Erdnüsse und Cranberries ran. Echt lecker. Die Fotos habt ihr vielleicht schon vor einer Weile auf Instagram entdeckt. Ich habe soviele Rezepte gehabt die ich alle mit euch teilen musste, deswegen kann ich diesen leckeren Shake erst jetzt auch hier mit euch teilen. 🙂 In der Zwischenzeit habe ich den Shake allerdings nochmal gemacht und einen TL Erdnussbutter hinzugegeben. Sehr, sehr lecker. 2 Portionen Preis insgesamt ca. 2,26€ 125 ml Mandelmilch 2 EL Chia-Samen 6 getrocknete Cranberries 35 g Erdnusskerne 3 gefrorene Bananen 2 EL Kakaopulver 60 g griechischer Joghurt (vegan: Kokosmilch) Deko: Chia-Samen geröstete, gehackte Erdnüsse Chia-Samen in der Mandelmilch 10 …

Apfel-Quinoa-Bowl

Hallo ihr Lieben, selbstgemachtes Müsli, Overnight Oats, Smoothies und und und… selbstgemachtes Frühstück wird immer mehr im Internet veröffentlicht. Warum das so ist, habe ich vor ein paar Monaten schon bei meinem Quinoa-Frühstücks-Müsli verstanden. Und doch hat man oft nicht die Zeit morgens Quinoa zu kochen und sich daraus dann ein Müsli zu rühren, bis man es schließlich essen kann. Da sind Overnight-Oats schon wesentlich angenehmer zuzubereiten. Dennoch habe ich heute kein Overnight-Oats-Rezept für euch (werde ich aber auch noch ausprobieren). Quinoa kann man natürlich auch am Tag vorher kochen (wenn man sich nicht spontan überlegt was man essen möchte – so wie es mir immer geht). Dieses leckere Frühstück eignet sich auch gut zum Nachtisch. Es stammt aus dem Buch „Salat Samurai*„, ich habe es nur etwas abgewandelt (bei mir fehlen zum Beispiel Rosinen und getrocknete Äpfel, dafür habe ich Nüsse und Chiasamen dazu gegeben). Trotzdem schmeckt dieses Frühstückchen sehr, sehr lecker! 🙂 ca. 4 Portionen: Preis pro Portion ca. 2,05€ 420 g gekochte rote Quinoa 375 ml Mandelmilch (ungesüßt) 2 EL Ahornsirup 2 …

Adventskalender-Türchen Nummer 6 // Wonder wunderbare Küche präsentiert…

Hohoho, ja ist denn heute schon Nikolaus? Und was könnte es da besseres geben, als das was mir die beiden wundervollen Blogger von „Wonder Wunderbare Küche“ zur Verfügung gestellt haben? 🙂 Die beiden hatten vor drei Tagen ihren 2ten Bloggeburtstag gefeiert und ich habe sie bereits das ein oder andere Mal in meinen Monats-Highlights verewigt. Deswegen freue ich mich sie heute als Gast begrüßen zu dürfen. Als uns die liebe Alex angeschrieben hat und uns die Teilnahme an dieser wunderschönen Adventsaktion anbot, waren wir aus dem Häuschen. Ihren Blog verfolgen wir schon lange und lesen regelmäßig die tollen Posts und Rezepte.    Natürlich sagten wir gleich JA und tadaaaa… heute geht auch schon unser Beitrag online. Und das auch noch an Nikolaus. Welch eine Ehre!     Doch wer sind wir eigentlich? Wir sind Sandra und Katrin, schon seit dem Kindergarten befreundet und stehen seit Jahrzehnten zusammen in der Küche. Vor 2 Jahren veröffentlichten wir unseren Foodblog „WonderWunderbare Küche“, wo wir regelmäßig unsere Back- und Kocherfolge mit unseren Lesern teilen.  Passend zu Nikolaus gibt es …

Adventskalender-Türchen Nummer 5 // Baking Avenue präsentiert…

Ihr Lieben, auf den heutigen Post freue ich mich ganz besonders, nicht nur wegen der Bloggerin die dahinter steht, sondern auch weil sie ein Rezept mitbringt, was ich schon seit Jaaaahren selbst mal ausprobieren wollte. Jedoch bisher nie geschafft habe. Vielleicht kann ich mich ja nun mit diesen beiden (!) tollen Rezepten aufraffen. Herzlich Willkommen auf meinem Blog liebe Diandra und  tausend Dank für diesen leckeren Beitrag.     Ein weihnachtliches ‚Hallo’ an euch, ich freue mich sehr, heute zusammen mit euch das 5. Türchen von Alexandra’s Adventskalender zu öffnen! Ich habe mich sehr gefreut, als Alex mich gefragt hat, ob ich euch nicht auch mit einem leckeren Rezept in der Adventszeit versorgen möchte und habe euch daher auch was wirklich leckeres mitgebracht. Dazu aber gleich mehr. 🙂 Erstmal kurz zu mir würde ich sagen. Ich bin Diandra und blogge seit über 2 Jahren auf meinem Blog BakingAvenue! Dort findet ihr viele leckere Rezepte zum Thema Backen und für andere Leckereien aus der Küche, Rezensionen, Produktests und Events. 🙂 Ein weihnachtliches Event habe ich aber …

#IchBacksMir // Apfelkuchen mit Streuseln nach Eveline Wild

Hallöchen, heute ist schon wieder der 26te. Und was heißt das? Richtig, das heute die nächste große Rezeptesammlung auf dem Blog von Tastesheriff entsteht zum Thema: Streuselkuchen! Ich habe mir für euch ein schönes Apfelkuchen Rezept rausgesucht, von Eveline Wild. Vielleicht kennt ihr sie aus dem Fernsehen? Sie ist u.a. bekannt als Jurymitglied in der Show „Deutschlands bester Bäcker“. Hier kommt ihr zu der Rezension von ihrem ersten Buch „Wild backen„. Der Kuchen schmeckt suuuper! Vorallem mit Apfelwein statt Apfelsaft. Ich habe das Rezept halbiert und in einer 26cm Springform gemacht. Das ursprüngliche Rezept, was nun folgt ist für ein Blech gedacht. Mürbeteig: 200 g Butter 85 g Puderzucker 1 Päckchen Vanillezucker Prise Salz Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 1 Ei 300 g Mehl Biskuitboden: 5 Eier 150 gZucker Salz Vanillezucker Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 100 g Mehl 50 g Stärke 35 g Öl Füllung: 270 g Apfelsaft oder Apfelwein 100 g Zucker Zimt 10 g Zitronensaft 45 g Vanillepuddingpulver 900 g geschälte, entkernte und in Stücke geschnittene Äpfel Orangenmarmelade 1 Packung Mandelstifte   …