Alle Artikel in: Mandeln

Adventskalender-Türchen Nummer 5 // Baking Avenue präsentiert…

Ihr Lieben, auf den heutigen Post freue ich mich ganz besonders, nicht nur wegen der Bloggerin die dahinter steht, sondern auch weil sie ein Rezept mitbringt, was ich schon seit Jaaaahren selbst mal ausprobieren wollte. Jedoch bisher nie geschafft habe. Vielleicht kann ich mich ja nun mit diesen beiden (!) tollen Rezepten aufraffen. Herzlich Willkommen auf meinem Blog liebe Diandra und  tausend Dank für diesen leckeren Beitrag.     Ein weihnachtliches ‚Hallo’ an euch, ich freue mich sehr, heute zusammen mit euch das 5. Türchen von Alexandra’s Adventskalender zu öffnen! Ich habe mich sehr gefreut, als Alex mich gefragt hat, ob ich euch nicht auch mit einem leckeren Rezept in der Adventszeit versorgen möchte und habe euch daher auch was wirklich leckeres mitgebracht. Dazu aber gleich mehr. 🙂 Erstmal kurz zu mir würde ich sagen. Ich bin Diandra und blogge seit über 2 Jahren auf meinem Blog BakingAvenue! Dort findet ihr viele leckere Rezepte zum Thema Backen und für andere Leckereien aus der Küche, Rezensionen, Produktests und Events. 🙂 Ein weihnachtliches Event habe ich aber …

#IchBacksMir // Apfelkuchen mit Streuseln nach Eveline Wild

Hallöchen, heute ist schon wieder der 26te. Und was heißt das? Richtig, das heute die nächste große Rezeptesammlung auf dem Blog von Tastesheriff entsteht zum Thema: Streuselkuchen! Ich habe mir für euch ein schönes Apfelkuchen Rezept rausgesucht, von Eveline Wild. Vielleicht kennt ihr sie aus dem Fernsehen? Sie ist u.a. bekannt als Jurymitglied in der Show „Deutschlands bester Bäcker“. Hier kommt ihr zu der Rezension von ihrem ersten Buch „Wild backen„. Der Kuchen schmeckt suuuper! Vorallem mit Apfelwein statt Apfelsaft. Ich habe das Rezept halbiert und in einer 26cm Springform gemacht. Das ursprüngliche Rezept, was nun folgt ist für ein Blech gedacht. Mürbeteig: 200 g Butter 85 g Puderzucker 1 Päckchen Vanillezucker Prise Salz Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 1 Ei 300 g Mehl Biskuitboden: 5 Eier 150 gZucker Salz Vanillezucker Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone 100 g Mehl 50 g Stärke 35 g Öl Füllung: 270 g Apfelsaft oder Apfelwein 100 g Zucker Zimt 10 g Zitronensaft 45 g Vanillepuddingpulver 900 g geschälte, entkernte und in Stücke geschnittene Äpfel Orangenmarmelade 1 Packung Mandelstifte   …

klassische Erdbeertorte

Oh man ist das blöd… die Erdbeer Saison ist schon wieder vorbei und ich habe noch zwei Rezepte die ich unbedingt mit euch noch teilen MUSS! Heute fange ich mal mit einer ganz klassischen Erdbeertorte an. Sie ist so fruchtig lecker und ich bereue es, sie euch nicht schon eher gezeigt zu haben (leider war es zeitlich einfach nicht möglich). Merkt sie euch auf jeden Fall für nächstes Jahr! 🙂 Das allerbeste ist ja das sie so super schnell gemacht ist und man den Boden gut vorher zubereiten kann und dann einfach einfriert, bis man ihn braucht. So kann man auch ganz spontan bei plötzlichem Sonntagsbesuch noch zum nächsteglegenen Erdbeerstand (vorausgesetzt es ist Erdbeersaison) fahren und die Torte fix zubereiten. Diese Torte musste ich innerhalb einer Woche gleich für zwei Geburtstage machen und sie waren jedes Mal ganz schnell aufgegessen, sodass man froh sein konnte wenn man überhaupt noch ein Stück abbekommen hat. Biskuit: 4 Eier 4 EL heißes Wasser 130 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 100 g Mehl 100 g Speisestärke 2 TL Backpulver …

Gastpost // Brombeer Brownies mit weißer Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich einen Gast auf meiner Seite, die liebe Julia von „Habe ich selbstgemacht“ teil ihr Brombeer Brownie mit weißer Schokolade Rezept mit uns. Liebe Julia, ich freue mich dich hier willkommen heißen zu dürfen. 🙂 Wer könnte diesen Beitrag auf seiner Seite besser vorstellen, als die liebe Schokoladen Fee. Denn wenn es schon ein Rezept mit weißer und dunkler Schokolade gibt, dann eignet es sich doch prima für einen Gastbeitrag bei der lieben Alexandra. Und da ich der Meinung bin, dass köstliche Brownies noch leckerer mit Früchten werden, habe ich in meine Brownies Brombeeren gepackt. Sie waren auch ganz schnell verputzt, weil die Kombination von Brombeeren sowie weißer und dunkler Schokolade einfach zu köstlich war. Dazu sind diese Brownies wirklich einfach und schnell zubereitet. Also ganz schnell in die Küche stellen und euren Lieben ein glückliches Lächeln ins Gesicht mit diesem süßen Gebäck zaubern. Ihr könnt die Brownies noch mit Puderzucker bestreuen oder natürlich in etwas geschmolzene Schokolade tauchen. Wer Vollmilchschokolade verwendet hat sogar alle drei Schokoladensorten in diesem kleinen …

Knusprige Karamellschnitten mit Mandeln nach Cynthia Barcomi {mit Schokolade von Original Beans}

Ihr Lieben, heute stelle ich schon wieder ein Rezept aus dem Buch „Cookies“ vor. Für mich ist es das Erste Rezept was ich von Cynthia Barcomi ausprobiert habe, somit es auch mein Erstes Buch. (Die Rezension folgt) Eigentlich wollte ich erst ganz klassische Cookies für euch backen, aber dann sind meine Geschmacksnerven durchgedreht, als ich das Bild von ihren Karamellschnitten sah, noch schlimmer wurde es dann als ich das Rezept gelesen habe. 😉 Ich hoffe euch gefällt das Rezept auch, wenn nicht dann schaut nochmal rein, wenn ich das Buch vorstelle, vielleicht gefällt euch ein kleiner Blick in das Buch ja besser. 😉 Wie ihr wisst esse ich meine gebackenen Schätzchen natürlich nicht alleine, meiner Familie haben diese Schnitten soooo gut geschmeckt, das schon nach dem Schneiden (es sind sehr viele rausgekommen und sollte bald Mittagessen geben) mind. 1/3 aufgegessen war. Schon allein der Geruch, direkt nach dem Backen, hat uns alle auf heiße Kohlen sitzen, bzw. heiße Kohlen schlafen lassen. Da vorallem bei dem Mandelkaramell Eile geboten ist, solltet ihr euch die Anleitung vorher …

Apfel-Toffee-Schnitte

Hattet ihr einen guten Start ins neue Jahr und besinnliche Weihnachtstage? Ich hoffe es sehr. Heute habe ich noch ein Rezept von unserem Weihnachtstisch für euch. An Weihnachten 2013 habe ich bereits meine Familie für Weihnachten 2014 zum Kuchen essen eingeladen. Leider ist an Weihnachten bei uns ziemlich viel schief gelaufen, z.B. ging die Haustür einen Tag vor Heiligabend kaputt (zum Glück, wäre es einen oder zwei Tage später passiert, wäre wahrscheinlich unser ganzes Haus leergeräumt worden :D) – Merry Christmas. Aber mit meinen Kuchen ging dann ja doch noch alles gut. 🙂 Springform 24 x 24 cm oder eine runde mit 26 Durchmesser 350 g Mehl 100 g Zucker 1 Ei 500 g Butter 1 kg Äpfel 1 Limette 6 EL Zuckerrübensirup 800 g Schlagsahne 50 g Mandelstifte Zimt etw. Zartbitter Schokolade oder Vollmilch Schokolade Mehl, Zucker, Ei und 250 g Butterzu einem Teig kneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kaltstellen. Springform fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig zu einem Boden andrücken. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen, Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft …

Bratapfel mit Mascarponecreme und Spekulatius

Ihr Lieben ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten. <:) Heute ist zum Glück der Letzte Feiertag. Ich mag das Beisammensein der ganzen Familie ja unwahrscheinlich gern. Geht es euch da auch so, das es ruhig noch ein paar mehr Feiertage geben kann? 🙂 Vor kurzem hat sich jemand in meiner Wunschbox (siehe rechte Sidebar) Desserts gewünscht. Also habe ich heute ein ganz klassisches warmes Weihnachts Dessert für euch, was allerdings auch häufig zu Hauptspeisen serviert wird. Mit Vanillesoße oder Eis, ist es allerdings ein ganz tolles Dessert. Die Rede ist natürlich von Bratapfel. 😉 1 großer Apfel ca. 10 g brauner Zucker 2 TL Mascarpone 2 TL Milch etwas Butter 1 TL Apfelmus Spekulatiuskekse, gest. Mandeln Zimt evtl. Preiselbeeren, Vanilleeis oder Vanillesoße Apfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. Eine Backform mit Butter fetten und den Apfel reinstellen. In das Loch des Apfels Spekulatiuskrümel streuen, so dass der Boden bedeckt ist. Mascarpone mit Milch, Apfelmus und braunen Zucker mischen, mit Zimt abschmecken. In den Bratapfel füllen. Spekulatiuskrümel (ca. von 1/2 Keks) und Mandeln auf die Apfelöffnung …

Linzer-Pflaumen-Torte

Eie ganz typische Weihnachtstorte ist auch die Linzertorte. Und wenn man noch ein Glas Pflaumen Marmelade im Kühlschrank hat, kann man auch mal was Neues probieren. Mit Pflaumen Marmelade ist die Torte zwar noch etwas süßer als mit Himbeer Marmelade. Das hat mich in diesem Fall allerdings nicht gestört und ich muss ganz ehrlich zugeben (Weil heute Heiligabend ist und an Weihnachten sagt man sich immer die Warheit! 😉 ) ich mag süße Sachen gar nicht mehr soooo gerne… 😮 Also falls euch heute zufällig noch auffällt, dass ihr noch gar keine Torte gebacken habt, ist diese ganz schell gemacht! 😉 Und lecker noch dazu. 😉 250 g Mehl 250 g Zucker 250 g gemahlene Mandeln 1/2 TL Zimt 1 Msp. Nelken 250 g Butter 2 Eier 1 Glas Pflaumen Marmelade 2 EL Puderzucker   Mehl, Zucker, Mandeln, Zimt, Nelken, Butter und ein Ei zu einem Teig kneten. 30 Minuten kaltstellen. Eine ⌀ 28 cm Springform fetten. ca. 3/4 des Teiges in die Springform drücken oder ausrollen, ca. 2 cm hoch. Pflaumenmarmelade auf dem Boden …

Toffee-Schoko-Biscuits und ein bisschen Schleichwerbung, weil ich mich verliebt habe.

    Verliebt? Und was hat das mit Schleichwerbung zu tun? Aber die größte Frage, was hat meine Verliebtheit mit den Toffee-Schoko-Biscuits zu tun? Gute Frage, einfache Antwort. Vor ein paar Tagen bin ich in unseren Nigel Nagel neuen Aldi gegangen. Ich bin gerade durch die Automatische Schiebetür getreten, da habe ich es schon von weitem gesehen. Jedoch dachte ich erst nur, dass ich mir das später genauer ansehe, falls ich im normalen Süßigkeiten Regal nicht fündig werde. Mir war natürlich da schon bewusst, dass ich so oder so nochmal genauer in die Wühlecke schauen werde. Als ich im Süßigkeitenregal dann wirklich keine „Muh Muhs“ gefunden habe, bin ich zielstrebig auf die Wühlecke zugegangen und erst da habe ich gesehen, wie wunderschön es ist. Die geschätzten 30 Mini-„Sahne-Muh-Muhs“-Bonbon-Milch-Krüge, die später als Spardose genutzt werden können, haben förmlich alle nach mir geschrien. Na ja, eher gemuht. „Muh…Muuuuh….Muuuuuuuuh…nimm…uns…mit….Muuuuuh….Muuuuh“. In meinen bereits vollgepackten Arm, haben „leider“ nur noch zwei von diesen tollen Sahne-Muh-Muhs-Packungen gepasst. Aber mal ehrlich, soviel Geld kann ich ja nun auch nicht sparen, dass es …

Birnentorte

Hallo ihr Lieben, heute stelle ich euch ein schönes Rezept aus dem Dr. Oetker Gugelhupf (1/2014) vor. Meine Mutter hat sich diese Torte gewünscht. Jedes Jahr lädt sie die Nachbarfrauen zum Kaffee ein, da dürfen natürlich auch Torten nicht fehlen! Außerdem ist heute Valentinstag, da ich aber nichts herzförmiges für euch (oder jemand anderen) habe bekommt ihr das Rezept für diese Torte, darüber freut sich bestimmt auch jeder an Valentinstag! Knetteig: 125 g Weizenmehl 1 gestr. TL Backpulver 1 geh. EL Puderzucker 50 g weiche Butter 1 Pck. Vanillezucker 1 Ei Makronenmasse: 50 g Zartbitterschokolade Raspel 4 Eiweiß 1 Prise Salz 4 Eigelb 80 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 1 TL gemahlener Zimt 100 g gemahlene Haselnüsse 2 EL Kirschsaft Belag: 1 Dose Birnenhälften mit Saft 1 Pck. Tortenguss klar 2 gestr. EL Zucker 1 Glas Preiselbeeren Sahnefüllung: 500 g Schlagsahne 2 Pck. Sahnesteif 1 Pck. Vanillezucker Boden und Rand der 26er Springform fetten. Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Alle Knetteig Zutaten zu einem Teig, in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät (Knethaken) kneten. Den …