Alle Artikel in: weiße

Närrische Konfetti-Cupcakes mit Überraschung

Hallo ihr Närrinnen und Narren und alle die außerhalb von Karneval leckere Überraschungs-Cupcakes haben wollen. Auch ich habe mich, in einigen Jahren, zu Weiberfastnacht verkleidet und bin mit meinen Freunden losgezogen. Dieses Jahr lege ich allerdings keinen großen Wert darauf. Vielleicht verreise ich stattdessen spontan mit meiner Mutter an die See um den ganzen Klausurenstress zu vergessen und mir den Kopf durchpusten zu lassen. Aber für alle die gerne Karneval feiern, habe ich heute die perfekten Cupcakes zu diesem Anlass. Zweifarbige Cupcakes mit Konfetti und einer kleinen Überraschung (die übrigens ganz bestimmt auch gut zu Kindergeburtstagen, etc. ankommt). Das Rezept könnte euch schon bekannt vorkommen. Da die „Be my Valentine-Cupcakes“ so lecker waren habe ich das Rezept gleich nochmal verwendet. Nur durch die „Überraschung“ und die zweifarbige Buttercreme (wovon ich echt begeistert bin) ein wenig abgewandelt ist. An Karneval kann es gar nicht bunt genug sein. Also spart nicht mit eurere Lebensmittelfarbe. Ja, ich habe ein wenig gespart, hatte ursprünglich auch geplant kräftigere Farben zu machen aber dann war ich so begeistert von dieser Mint …

Be my Valentine-Cupcakes

Hallo ihr Lieben und Verliebten, bald ist es schon wieder so weit und Valentinstag steht vor der Tür. Viele halten ja nichts davon. Ich brauche diesen Feiertag ebenso wenig um Geschenke zu bekommen oder zu verschenken. Schön finde ich es trotzdem wenn man sich diesen Tag zum Anlass nimmt und etwas besonderes macht – vielleicht etwas was sonst, in dem gemeinsamen Alltag etwas untergegangen ist. Sagt ihr eurem Partner (auch noch nach Jahren?) regelmäßig „Ich liebe dich“? oder zeigt ihr es ihm? Alleine etwas zu backen oder nichts Alltagsmäßiges zu kochen ist ein schöner Weg dem Gegenüber zu zeigen, wie sehr man ihn mag. Auch ein gemeinsamer Ausflug kann für Abwechslung Sorgen. Es muss nichts teures sein, kein Schmuck, kein Luxus Restaurant, etc. Ein einfacher Cupcake der diese Botschaft übermittelt kann ausreichen. (Natürlich kann man das auch an jedem übrigen Tag im Jahr machen, denn auch dann zählen die kleinen Dinge! 😉 Mein Freund hat seinen Cupcake auch nicht direkt an Valentinstag bekommen! Also schnappt euch diese Cupcakes (ihr könnt auch ein rotes Fondant-Herz auf …

Zweierlei Schokoladen Cookies

Hallo ihr Lieben, genießt ihr schon die Adventszeit? Oder seid ihr noch nicht in Adventsstimmung? Ich bin es überaschenderweise schon. Normalerweise dauert das bei mir immer etwas länger. Nur leider komme ich kaum zum Backen und das wo doch jetzt die Kekszeit beginnt. 🙁 Diese leckeren Cookies konnte ich aber in meinem vollen Terminplaner dazwischenschieben. Eigentlich nehme ich mir für meinen Blog zur Weihnachtszeit immer ganz viel vor, einen Adventskalender mit Gastbloggern, ein Adventskalender mit Rezepten nur von mir, Verlosungen, etc. Leider fällt das alles in diesem Jahr aus. Aber nächstes Jahr möchte ich diese Tradition gerne wieder fortführen. Also dürft ihr euch schon darauf freuen, auch zu meinem nächsten Blog Geburtstag wird etwas großes geplant. Denn nächstes Jahr wird mein Blog schon 5 Jahre alt, wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist! 🙂 Wenn ich endlich mal wieder mehr Zeit zum Backen finde, werde ich aber gaaaanz viele Kekse auf Vorrat backen, so wie sich das gehört! 🙂 Habt ihr tolle Rezepte die ich unbedingt mal ausprobieren und auf meinem Blog vorstellen sollte? …

#fremdgebloggt // Osterhasen-Cupcakes

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein leckeres Osterrezept von mir. Allerdings nicht hier auf dem Blog. Hüpft mal schnell zu Dearlicious rüber zu meinen Osterhasen. 🙂 Die Muffins könnten euch sogar schon bekannt vorkommen, sie schmecken auch alleine sehr gut. 🙂 Und falls euch diese Osterhasen hier für Ostern noch nicht reichen, probiert doch auch diese Osterhasen-Macarons mal aus. Genießt die Osterzeit. ♥

Valentinstags-Macarons | Be my Valentine

Kaum ist Karneval wieder vorbei steht der nächste „Feiertag“ an. Valentinstag. Für alle Verliebten habe ich heute leckere Herz-Macarons. Damit könnt ihr euren Liebsten oder eure Liebste verwöhnen. Seid ihr Single? Dann könnt ihr euch auch einfach seblbst damit verwöhnen – so wie ich. Das gute bei diesen Macarons ist nicht nur das es Macarons sind sondern auch das eine extra Portion Schokolade darin ist. 🙂 Zunächst einmal möchte ich an dieser Stelle aber auch noch einer wundervollen Person danken. Luisa von „süß und cremig„. Auf ihrem Blog habe ich eine Herz-Macarons Matte* gewonnen, die ich extra zu dem Anlass, des Valentinstages, eingeweiht habe. Danke nochmal liebe Luisa für deine Verlosung. ♥ Kommt euch eigentlich der Teller auf diesen Fotos bekannt vor? Er ist nämlich bereits auf mehreren Blogs aufgetaucht, genaugenommen auf 61 62. Es ist ein Wanderteller und er wandert von Blogger zu Blogger. Letzte Woche hat er mich erreicht, vorher war er bei Julia von „Habe ich selbstgemacht“. Schaut mal was sie darauf angerichtet hat. Bei Foodfreaks könnt ihr nachlesen wer ihn bereits …

Käsekuchen mit Erdbeeren und Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein ganz leckeres sommerliches Rezept für euch. Diesen no-bake Käsekuchen habe ich bereits an Pfingsten gemacht, jedoch bin ich nicht eher dazu gekommen ihn mit euch zu teilen. Aber das ist ja nicht Schlimm, die Erdbeersaison ist ja noch lange nicht vorbei! 🙂 Das Rezept habe ich aus dem Buch „Schwedischer Inselsommer“, es wurde von mir nur ein kleines bisschen verändert. Das Buch stelle ich euch selbstverständlich die Tage noch vor. Da man diesen Käsekuchen nicht backen muss, ist er ganz schnell fertig. Ich habe in etwa eine 3/4 Stunde mittags dafür gebraucht und nachmittags konnten wir sie schon essen als dann meine Oma zu uns kam. Ich mag ja eher gebackene Käsekuchen, aber bei meiner Familie ist dieser Kuchen sehr gut angekommen. Nach einem Tag schmeckte er uns allen sogar noch etwas besser. Für 26 cm Ø 200 g Vollkorn-Butterkekse 100 g Butter 200 g weiße Schokolade 100 g Zartbitter Schokolade 250 g Doppelrahmfrischkäse 250 g Sahne 2 TL Puderzucker 250 g Mascarpone 400 g Erdbeeren abgeriebene Schale …

Gastpost // Brombeer Brownies mit weißer Schokolade

Hallo ihr Lieben, heute habe ich einen Gast auf meiner Seite, die liebe Julia von „Habe ich selbstgemacht“ teil ihr Brombeer Brownie mit weißer Schokolade Rezept mit uns. Liebe Julia, ich freue mich dich hier willkommen heißen zu dürfen. 🙂 Wer könnte diesen Beitrag auf seiner Seite besser vorstellen, als die liebe Schokoladen Fee. Denn wenn es schon ein Rezept mit weißer und dunkler Schokolade gibt, dann eignet es sich doch prima für einen Gastbeitrag bei der lieben Alexandra. Und da ich der Meinung bin, dass köstliche Brownies noch leckerer mit Früchten werden, habe ich in meine Brownies Brombeeren gepackt. Sie waren auch ganz schnell verputzt, weil die Kombination von Brombeeren sowie weißer und dunkler Schokolade einfach zu köstlich war. Dazu sind diese Brownies wirklich einfach und schnell zubereitet. Also ganz schnell in die Küche stellen und euren Lieben ein glückliches Lächeln ins Gesicht mit diesem süßen Gebäck zaubern. Ihr könnt die Brownies noch mit Puderzucker bestreuen oder natürlich in etwas geschmolzene Schokolade tauchen. Wer Vollmilchschokolade verwendet hat sogar alle drei Schokoladensorten in diesem kleinen …

Weiße Schokolade Haferflocken Mini Gugl „Lasst uns froh und lecker sein“

Hey ihr, hier der zweite Teil meines Päckchens an Edith. Von mir eine eigene Kreation. Auch hier ist wieder Schokolade drin! 🙂 Als sie frisch aus dem Ofen kamen, waren sie schon sooo lecker, das ich sie am liebsten gar nicht hergeben wollte. Aber das ist natürlich Schwachsinn! Ich teile ja gerne und kann sie ja auch noch mal backen! 😉 So geht’s: 50 g Margarine 50 g Puderzucker 1 Ei + 1 Eigelb 30 g gemahlene Mandeln 50 g Mehl 25 g Haferflocken 50 g weiße Schokolade 15 ml Milch 1 TL Honig Weiße Schokolade ins Wasserbad auf mittlerer Flamme. Margarine schmelzen und mit Puderzucker und den Eiern cremig rühren. Mandeln und Haferflocken kurz anrösten und mit dem Mehl unter die Buttermasse heben. Zwischendurch immer auf die Schokolade achten. Wenn sie dann aufgelöst ist, könnt ihr sie zu dem Teig dazugeben, ebenso die Milch und den Honig unterrühren. Nun den Teig mit einem Spritzbeutel in die Silikon-mini-guglhupf-Formen (Was für ein Wort.) spritzen. Das ganze kommt nun in den vorgeheizten Ofen. Bei Ober-/Unterhitze 210°. Für 14 …

Johannisbeergeist-Canache-Trüffel

Hallo 😉 Wisst ihr das es eigentlich total einfach ist Pralinen herzustellen? Ist auch wesentlich billiger als sie im Geschäft zu kaufen! 🙂 Heute stelle ich euch mein Rezept für Johannisbeergeist-Canache-Trüffel vor. Hierfür habe ich Berentzenlikör mit Johannisbeergeschmack gekauft. Bei Pati-Versand könnt ihr euch Hohlkörper aus beliebiger Schokoladensorte (weiß, Zartbitter, Vollmilch) bestellen, diese werden mit der Canache dann bis zum unteren Rand gefüllt. Rezept für ca. 40 Trüffel: 60 g Sahne 125 g Zartbitterkuvertüre (gehackt) 15 g weiche Butter 40 g Johannisbeerlikör Die Sahne müsst ihr aufkochen lassen, dann nehmt ihr sie vom Herd und lasst die Zartbitterkuvertüre komplett darin auflösen, anschließend lasst ihr die Butter darin auflösen gut durchrühren und zum Schluss den Johannisbeerlikör hinzugeben. Das ganze dann abkühlen lassen und in einen Einmalspritzbeutel füllen. Nun könnt ihr problemlos die Hohlkörper füllen, nur aufpassen das nichts überläuft. Die Trüffel werden jetzt beiseite gestellt und am nächsten Tag mit der jeweiligen Kuvertüre geschlossen. Wenn die Kuvertüre, mit der ihr die Hohlkörper geschlossen habt, dann angezogen ist (zum schließen muss Kuvertüre nicht unbedingt temperiert werden) temperiert …

Schokoladen Cremekuchen

Hallo und ein frohes neues Jahr! 🙂 Es tut mir echt Leid das ich erst heute wieder etwas schreibe, ich hoffe ihr seit nicht allzu Böse und seid besser als ich ins neue Jahr gekommen! Na ja… ich freue mich auf jeden Fall das ihr immer wieder auf meinen Blog gekommen seid, jetzt habe ich hier für euch endlich einen neuen Beitrag! Einen leckeren Schokoladen Cremekuchen! 🙂 Für den Teig braucht ihr: 175 g weiche Butter 50 g Zartbitter Schokolade 2 EL Milch 200 g Mehl 1 EL Backpulver 175 g dunkelbrauner Zucker 3 Eier 5 Tropfen Vanillearoma Den Backofen müsst ihr auf 180°C vorheizen. Außerdem müsst ihr eine Springform mit 24er Durchmesser mit etwas Butter einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Dann könnt ihr loslegen. Die Schokolade gebt ihr mit der Milch in einen Topf und lasst sie unter ständigem rühren auf kleiner Flamme schmelzen. Anschließend Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Mehl wird währenddessen mit dem Backpulver in eine große Rührschüssel gesiebt. Dazu gebt ihr Zucker, Eier, Vanillearoma und …