Alle Artikel in: weiße

Schokoladen Cremekuchen

Hallo und ein frohes neues Jahr! 🙂 Es tut mir echt Leid das ich erst heute wieder etwas schreibe, ich hoffe ihr seit nicht allzu Böse und seid besser als ich ins neue Jahr gekommen! Na ja… ich freue mich auf jeden Fall das ihr immer wieder auf meinen Blog gekommen seid, jetzt habe ich hier für euch endlich einen neuen Beitrag! Einen leckeren Schokoladen Cremekuchen! 🙂 Für den Teig braucht ihr: 175 g weiche Butter 50 g Zartbitter Schokolade 2 EL Milch 200 g Mehl 1 EL Backpulver 175 g dunkelbrauner Zucker 3 Eier 5 Tropfen Vanillearoma Den Backofen müsst ihr auf 180°C vorheizen. Außerdem müsst ihr eine Springform mit 24er Durchmesser mit etwas Butter einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Dann könnt ihr loslegen. Die Schokolade gebt ihr mit der Milch in einen Topf und lasst sie unter ständigem rühren auf kleiner Flamme schmelzen. Anschließend Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Mehl wird währenddessen mit dem Backpulver in eine große Rührschüssel gesiebt. Dazu gebt ihr Zucker, Eier, Vanillearoma und …

Zweierlei Schokomuffins

Hallo ihr Lieben. 😉 Zu Freitag wurden bei mir, von einem Bekannten, 25 Muffins bestellt, ich habe mich dazu entschlossen drei verschiedene Sorten zu machen. Hier ist Teil 1 der Bestellung: Zweierlei Schokomuffins ♥ das ist ein Rezept was ich neu ausprobiert habe und ich bin wirklich begeistert (natürlich habe ich auch einen probiert), und es besteht Wiederholungsbedarf! Also zuerst werden für die leckersten Schokomuffins der Welt 😉 3 Eier mit 200 g Zucker schaumig geschlagen. Anschließend werden 90 g  weiche Butter untergemischt. Nun werden 200 g Créme fraiche gut untergemischt und 180 g Mehl, 1 TL Backpulver und 3 EL Kakaupulver vorischtig darunter gehoben. Wenn ales gut vermischt ist, werden 75 g gehackte weiße Schokolade und 40 g backfähige Schokoladendrops untergehoben. Jetzt kann der Teig in eine mit Papierbackförmchen vorbereitete Muffinform verteilt werden. Anschließend werden sie bei 180°C etwa 30 Minuten gebacken. Vorheizen nicht vergessen! 😉   Wenn sie fertig sind können sie nach belieben ausgarniert werden. Ich habe mich für diese Variante entschieden (passend zum Namen zweierlei, weiße und dunkle Kuvertüre): Viel Spaß …

Man muss klein anfangen.

Hallo, liebe Leute. Ich habe extra für euch ein Rezept aus der Zeitschrift „Lecker„ ausprobiert. Genauergesagt habe ich den Grundteig für die Cookies nachgerührt und meine eigenen drei Variationen daraus gemacht. Marzipan-Krokant Cookies Schoko Cookies Blueberry Cookies Ein Grundteig ist für ca. 18 Cookies. Der Ofen kann sofort vorgeheizt werden (Umluft: 150°C; E-Herd: 175°C) 125 g weiche Butter, 175 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Päckchen Vanillezucker wird hierbei cremig gerührt.   Ein Ei wird untergerührt. 200 g Mehl und 1 TL Backpulver wird hinzugefügt. Nun wird alles glatt gerührt. Jetzt habe ich den Grundteig durch drei geteilt und somit auf: 175 g Grundteig   (von oben nach unten) 50 g aufgelöste weiße Kuvertüre und 30 g backfähige Schokotropfen; 55 g Marzipan, 40 g Krokant und ca. 10 Tropfen Kirschwasser; 45 g Blaubeeren     hinzugefügt. Anschließend habe ich als erstes (während sich die weiße Kuvertüre im Wasserbad auflöst) die Marzipan-Krokant Cookies erstellt. Hierfür habe ich einfach alles sofort zu dem Grundteig gegeben und verrührt. Nun können die ersten Cookies in den Ofen, es werden …