Grundrezept, Muffins, Schokolade, Suchtgefahr
Schreibe einen Kommentar

Dark chocolate Muffins

Halli hallo ihr Lieben,

an diesem wunderschönen Wochenende, möchte ich mit euch nochmal ein paar leeeeckere Schokomuffins vorstellen.

2

Wahrscheinlich kommen sie euch schon bekannt vor. Denn die Cupcake-Version davon habe ich bereits hier gepostet. Aber diese Muffins können sich auhc ohne Topping sehr gut sehen lassen. Deswegen möchte ich sie gerne nochmal mit euch teilen, als etwas kalorienärmere Variante zu den Dark Chocolate Cupcakes.

4

6 große Muffins
Preis insgesamt ca. 1,15€

Dark chocolate Muffins

Zubereitungszeit: 

Backzeit: 

Gesamt: 

Zutaten
  • 110 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 55 g Kakaopulver
  • 1 TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 120 ml Buttermilch
  • 80 ml heißen Kaffee
  • 45 ml Öl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
Zubereitung
  1. Mehl, Zucker, Kakaopulver, Natron, Backpulver und Salz mischen.
  2. Buttermilch mit heißem Kaffee, Öl, Vanillezucker und dem Ei schaumig rühren.
  3. Die Mehl-Zucker-Mischung nach und nach unter das Flüssige heben.
  4. Den Teig auf 6 große Muffin Förmchen verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 23 Minuten backen.

 

Dark chocolate Muffins

  • 1/2 cup (120 ml) buttermilk
  • 1/3 cup (80 ml) hot water
  • 3 tbsp. (45 ml) vegetable oil
  • 1 pack vanilla sugar
  • 1 egg
  • 3/4 cup plus 1 tbsp. (120 g) sugar
  • 3/4 cup (110 g) all-purpose flour
  • 1/2 cup (55 g) cocoa powder
  • 2 tsp. baking powder
  • 1/2 tsp. salt

  1. Preheat oven to 360°F (180°C).
  2. In a large bowl mix flour, sugar, cocoa powder, baking powder and salt.
  3. In a medium bowl, combine the buttermilk, hot water, oil, vanilla sugar and egg.
  4. Add dry ingredients to the liquid mixture bit by bit.
  5. Divide batter among six jumbo muffin liners.
  6. Bake it about 23 minutes.
Schema/Recipe SEO Data Markup by Yummly Rich Recipes
http://schokoladenfee.net/dark-chocolate-muffins/

5

Auch ohne Topping schmecken die Muffins sehr gut, manchmal ist ja bekanntlich weniger mehr. Wenn man keine Lust auf ein sättigendes Topping hat (ich war nach den dark Chocolate Cupcakes immer pappsatt!) greift man eben zu diesen Schokobomben.


Kommentar verfassen