Mottothemen
Schreibe einen Kommentar

Gastbeitrag von Nonsense Entertainment | Xbox One- und Spiegelreflex-Torte

Ihr Lieben,
heute habe ich einen ganz besonderen Gast für euch. Seit kurzem bloggt eine gute Freundin von mir auch. Jedoch nicht über Food. Wenn ihr euch für Spiele, Filme, Literatur, etc. interessiert schaut unbedingt bei Sarah vorbei. Sie schreibt ganz tolle Beiträge. 🙂

kq3zqwf3
Heute hat sie euch aber trotzdem was zu Essen mitgebracht. Was genau, erzählt sie euch am Besten selbst.


 

IMG_3644

Hallihallo!

Mein Name ist Sarah von Nonsense Entertainment und ich darf heute für meine liebe Kommilitonin und Freundin Alexandra einen Blogeintrag verfassen. Ich liebe gutes Essen. Doch sowohl wie im echten Leben als auch auf meinem Blog, spielt Essen nur eine Nebenrolle. Hauptsächlich beschäftige ich mich nämlich mit Spiele, Filmen, Serien, Literatur und Reisen. Deshalb habe ich, anlässlich dieser Interessen, für einen guten Freund von mir genau diese Dinge in Kuchenform zu verpacken versucht. Viel Spaß mit meiner Spiegelreflex/XBOX ONE Torte!

Um den Kuchen später gut modellieren zu können, brauchen wir einen festen Teig. Besonders gut eignet sich dafür Rührteig. Den Kuchen habe ich in einer großen Auflaufform gebacken. Ihr braucht:

IMG_3628 IMG_3629

Für die Form:

Etwas Fett
Etwas Weizenmehl

Für EINEN Rührteig:

259g weiche Margarine oder Butter
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pr. Salz
4 Eier (Größe M)
300g Weizenmehl
4 gestr. TL Backpulver
2 EL Milch

Für die Schokoladen-Vollmilch-Ganache:

200g Sahne
200g Vollmilchschokolade

Für die Deko:

Ca. 500g schwarzes Fondant
Etwas Puderzucker
IMG_3639

Der Teig

Den Ofen bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze bzw. 160°C Heißluft vorheizen. Währenddessen die Margarine oder Butter, den Zucker, Vanillezucker, die Eier und Salz mit einem Mixer verrühren, bis eine schöne Masse entsteht. Dann das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls mit der Milch einrühren. Die Form einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teig in der Form verteilen und glatt streichen. Dann kommt der Teig auf den mittleren Rost in den Backofen. Nun ca. 60 Min. backen lassen.

IMG_3625

Die Ganache

Während der Kuchen im Ofen ist, könnt ihr schon einmal die Ganache vorbereiten. Dazu die Schokolade im Wasserbad zum Schmelzen bringen und mit der Sahne verrühren, bis alle Stückchen verschwunden sind. Das Ganze dann 30-60 Minuten abkühlen lassen.

Die Verzierungen

Nachdem alles gut abgekühlt ist geht es an den schwierigsten Teil. Als erstes muss der Kuchen nach gewünschtem Vorbild modelliert werden. Ich habe dazu ein scharfes Messer genommen und den Kuchen erst einmal grob in Form geschnitten. Die

einzelnen Kuchenstücke habe ich mit der Ganache miteinander verbunden. Nachdem ich die Grundform geschaffen habe, habe ich den gesamten Kuchen gleichmäßig mit Ganache eingestrichen und eine Stunde in den Kühlschrank gestellt.

Nun sollte die Ganache fest geworden sein und es geht ans Eingemachte. Dafür den Fondant ausrollen und gleichmäßig über den Kuc

hen legen. Den Fondant vorsichtig andrücken und formen. Überschüssigen Fondant mit einem Messer abschneiden. Sobald der ganze Kuchen eingedeckt ist kann mit den Verzierungen begonnen werden. Hierfür zum Beispiel einen Zahnstocher nehmen und sorgfältig Muster in das Fondant zeichnen. Alternativ können auch aus dem überschüssigen Fondant einzelne Teile geformt und mit etwas Wasser „aufgeklebt“ werden.

Zum Schluss kann etwas Puderzucker mit Wasser vermengt werden und aus dem Puderzucker entweder mit einem Zahnstocher oder einem kleinen Pinsel Muster auf den Kuchen gemalt werden. Ich habe mit dem Puderzucker zum Beispiel die Knöpfe der Kamera beschriftet oder den Schriftzug gestaltet.

IMG_3641

Und TADAA! Fertig ist die Spiegelreflex/der Xbox Kuchen!

IMG_3637

Viel Spaß beim Nachbacken.
Eure Sarah aka Nonsense Entertainment

Kommentar verfassen