Feiertag, Hefe, Kindheitserinnerung, Kirschen, Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch, Vanille
Kommentare 3

Gaufres || Waffeln

Hallo ihr Lieben,

zu Ostern habe ich ein neues Waffeleisen bekommen. Bzw. was heißt ein neues? Ich hatte vorher noch keins, deswegen wurde es höchste Zeit. 🙂 Und das beste an meinem neuen Waffeleisen ist die Farbe, es passt perfekt zu meiner KitchenAid beide haben die Farbe „Pistazie“ 🙂

In dem neuen Buch von Aurélie Bastian „Französisch backen“ habe ich dieses Waffelrezept entdeck und musste es sofort mit meinem neuen Waffeleisen ausprobieren. Mhh das hat sich gelohnt! 🙂 Waffeln passen einfach immer richtig gut. Meine Mutter hat früher oft am Wochenende Waffeln gebacken, als ich noch ein Kind war. Es war immer was besonderes, wenn es auch Kirschen und Eis dazu gab.

Für 8 Waffeln:

70 g Butter
17 g Hefe
150 ml Milch
250 g Mehl
2 Eier
60 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Sahne

  • Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • Die Hefe in der Milch auflösen.
  • Mehl, Eier, Salz, Zucker und Vanillezucker vermischen. Mit dem Rührbesen des Handrührgeräts die Milch nach und nach unterrühren. Die Sahne dazugeben und zum Schluss die geschmolzene Butter unterrühren.
  • Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen. Nachdem sich sein Volumen verdoppelt hat einmal leicht durchrühren.
  • Das Waffeleisen erwärmen und die Waffeln nacheinander ausbacken.

Tipp: Mit Vanilleeis und heißen Kirschen servieren.



Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

    • Hallo Angelina,
      danke für deinen lieben Kommentar, das kann ich nur zurück geben. Und die Waffeln sind auch echt zum Anbeißen! 😀
      Liebe Grüße,
      Alex

Kommentar verfassen