Alkohol, Feiertag, Himbeeren, Kleinigkeiten zum Kaffeeklatsch, Produkttest, Schokolade, Sweet Dreams, Tartelettes, Zartbitter
Kommentare 3

Himbeer-Schoko-Tartelettes

Hallöchen ihr lieben Sonnenanbeter,

mensch was war es letzte Woche warm. Leider ist es nun schon wieder über eine Woche her das ich etwas gepostet habe. Als es dann aber am Freitag in Strömen geregnet hat, habe ich die Zeit genutzt und etwas leckeres für euch gezaubert.

Gleichzeitig habe ich in diesem Post auch noch drei Mal Werbung für euch, für Sachen die ich echt empfehlen kann. Zum einen ist es das Rezept, was nicht von mir selbst kreiert wurde, es steht in der aktuellen Ausgabe der Sweet Dreams (meine absolute Lieblingszeitschrift!). Ich habe es nur mit Himbeeren statt Brombeeren und Amaretto statt Brombeerlikör zubereitet, da ich Brombeeren nicht so gerne mag und ich nicht extra einen Likör kaufen wollte (so faul und arm wie ich bin) 😀

Sind euch die hübschen Tartelette Förmchen aufgefallen? Mir gefällt es nicht so sehr kleine Tartelettes in Formen zu backen, die man fetten muss und man die Mürbeteigböden wieder herausnehmen muss, bevor man sie weiter verarbeiten und schließlich essen kann. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie mag ich es lieber wenn noch eine Form um die Tartelettes herumbleibt, so wie bei Muffins und Cupcakes. Obwohl der Mürbeteig an sich schon sehr stabil ist. Von Demmler habe ich diese tollen Förmchen zum Testen bekommen. Sie sind genauso stabil wie die Förmchen zum einfetten, da sie innen noch extra beschichtet sind. Durch die Sternchen sind sie natürlich auch noch richtig hübsch fürs Auge. Ich bin echt begeistert von den Förmchen, man kann sie (wenn man sie nicht eingesaut hat – wie ich bei einem Förmchen) sogar mehrmals verwenden.

Für 8 Tartelettes
Teig:
175 g Mehl
1/2 gestr. TL Backpulver
60 g Zucker
1 TL Vanillemark
1/4 TL Meersalz
90 g Butter
1 Eigelb
Füllung & Belag:
175 g Himbeeren
2 EL Puderzucker
2 EL Amaretto
5 g Kakaopulver
125 g Sahne
150 g Zartbitterschokolade (z.B. 78 – 90% von Lindt Excellence)
45 g weiche Butter

  • Teig: Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillemark und Salz mischen. Butter in portionierten Stückchen zusammen mit dem Eigelb und 1 – 2 EL kaltem Wasser hinzugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und ca. 30 Minuten kühlen.
  • 8 Tartelette-Förmchen fetten oder stabile Papierförmchen verwenden. Den Teig auf etwas Mehl ca. 1/2 cm dick ausrollen. Die Förmchen mit dem Teig auslegen. Mit Backpapier und trockenen Hülsenfrüchten oder Backgewichten belegen. 12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft blindbacken. Backgewichte entnehmen und die Tartelettes weitere 6 bis 8 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen, herausnehmen und vollständig erkalten lassen.
  • Himbeeren waschen und abtrocknen.
    100 g Beeren, Puderzucker und Amaretto erhitzen, durch ein Sieb streichen.
    Das Püree mit Kakao und Sahne kurz aufkochen lassen. Schokolade hacken, die aufgekochte Sahne sofort über die Schokolade gießen, kurz ziehen lassen dann zu einer homogenen Masse rühren.
    Handwarm abkühlen lassen.
    Nach und nach die Butter einrühren.
  • 60 Minuten abkühlen lassen.
    Creme durchrühren, in den Törtchen verteilen und mit den übrigen Himbeeren dekorieren.



Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Liebe Alex,

    deine Himbeer-Schoko-Tartelettes sehen zum Anbeißen aus! Tartelettes mit Schoko habe ich tatsächlich noch nie gemacht! Die backe ich definitiv mal nach!

    Liebe Grüße
    Angelina

    • Hallo Angelina,
      dankeschön 🙂 Ich freue mich das sie dir so gut gefallen, das du sie sogar nachbacken möchtest! Es lohnt sich auf jeden Fall, so viel ist Sicher! 🙂
      Liebe Grüße,
      Alex

Kommentar verfassen