Blaubeeren, Eigenkreation, Event, Hefe, Suchtgefahr
Kommentare 10

ich backs mir // Blaubeer-Zimt-Schnecken

Ihr Lieben,
bedauerlicherweise muss ich euch mitteilen, das ich in den nächsten Tagen wohl leider keine Rezepte mehr posten werde, da meine Klausurenphase nächste Woche beginnt.

b3
Selbstverständlich werdet ihr meine Monatshighlights und einen kleinen Monats Rückblick bekommen, aber dann kann ich voerst für die nächsten zwei Wochen für nichts mehr garantieren. … (wahrscheinlich wird trotzdem irgendwann etwas kommen, weil ich einfach nicht mehr ohne euch kann <3) Und natürlich lasse ich mir auch in diesem Monat nicht „Ich backs mir“ entgehen. Vorallem nicht bei dem Thema „Blaubeeren“.

http://www.tastesheriff.com/

Da ich in diesem Monat mal so ganz kreativ war, habe ich die Zimtschnecken aus dem Januar „ich backs mir“-Thema vom letzten Jahr umgewandelt und Blaubeeren mit reingetan.

Ich würde es jeder Zeit wieder so machen. Es schmeckt waaaaaahnsinnig lecker. Kennt ihr Hefeklöße? Ja? Zufällig auch gefüllt mit Pflaumenmus?
Hier wurden zwar Blaubeeren verwendet doch durch den Zimt schmeckt es ähnlich. Mhhhh köstlich. Nun genug gequatscht, taut eure Blaubeeren auf und fangt an den Hefeteig vorzubereiten, hier kommt mein Blaubeer-Zimt-Schnecken Rezept.

b1

75 g Butter
250 ml Milch
23 g Hefe, frisch
75 g Zucker
1/2 TL Salz
450 g Weizenmehl

Füllung:
50 g Butter
100 g Zucker
1 EL Zimt
150 g Blaubeeren, TK<-aufgetaut+abgetropft

Außerdem:
1 Ei, verquirlt

  1. Butter schmelzen, Milch hinzufügen und auf Körpertemperatur erwärmen.
  2. In eine etwas größere Schüssel umfüllen und Hefe darin auflösen.
  3. Zucker und Salz unterrühren.
  4. Mit dem Mehl zu einem Teig verkneten bis er geschmeidig ist.
  5. Den Teig mit einem Tuch abgedeckt ca. 40 Minuten gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  6. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer dünnen rechteckigen Fläche ausrollen.
  7. Zucker mit Zimt mischen, Butter in der Mikrowelle auflösen.
  8. Den Teig mit der Butter einstreichen, Zimt-Zucker gleichmäßig darüber streuen und Blaubeeren versetzt darauf verteilen (ca. eine Handvoll übrig lassen).
  9. den Teig zu einer Rolle aufrollen (aufpassen das die Blaubeeren nicht rausrutschen).
  10. Von der Rolle 4 cm breite Stücke abschneiden.
  11. Mit der Schnittfläche nach unten, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  12. Nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  13. Anschließend mit dem Ei bestreichen und die übrigen Blaubeeren darauf setzen.
  14. Im vorgeheizten Ofen bei 230°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen.

 

eure schokoladenfee


v>




10 Kommentare

  1. Hallo Schokoladenfee,

    das ist ja mal eine coole Idee. Ich geb immer Äpfel in meine Zimtschnecken. Das nächste Mal werde ich es allerdings auch mit Blaubeeren versuchen. Das klingt extrem lecker. 🙂
    Hach, ich finde dieses ichbacksmir Thema einfach klasse. So viele tolle Blaubeer-Rezepte. Mein Beitrag waren übrigens Tiroler Moosbeernocken. 😉

    Ganz liebe Grüße,
    Maggi

  2. Hallo Alex,
    ich schleiche ja schon seit einiger Zeit um Zimtschnecken-Rezepte rum, aber deine Schneckchen mit den Heidelbeeren haben mich nun komplett überzeugt! Die sehen grandios aus und sind für das Osterfrühstück vorgemerkt!
    Viele liebe Grüße sendet Dir,
    Sandra

  3. Hallo Maggi,
    danke für deinen Kommentar, das mit den Äpfeln ist auch ein schöne Idee! 😉
    Ich mag die ich-backs.mir-Reihe auch total gern, deswegen habe ich bisher noch nicht gefehlt. 😉 Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, mir die anderen Sachen anzusehen, aber das hole ich noch nach, wenn ich wieder Zeit habe, dann komme ich auch bei dir vorbei. 😉
    LG

Kommentar verfassen