Cheesecake, Torte
Kommentare 5

Käsetorte mit Nussdecke

Ihr Lieben,

leider gibt es heute zu diesem Rezept kein schönes Bild. Das liegt daran das mir die Torte ganz einfach nicht gelungen ist, was echt schade ist weil sie soooo lecker war. Aber nicht besonders hübsch im Anschnitt, der Boden ist beim Backen leider verschwunden. Deswegen rate ich euch den Boden vorzubacken.

Das Rezept habe ich aus einem Buch was ich euch noch vorstelle. Und ich rate euch den Boden wie gesagt vorzubacken, dann wäre es bei mir bestimmt auch etwas geworden und ihr könntet euch jetzt etwas schöneres vorstellen. Aber da die Torte an sich einfach soo lecker war, muss euch das Rezept trotzdem vorstellen. Denn dafür habe ich diesen Blog schließlich, um leckere Rezepte mit euch zu teilen.
Fotos spielen dabei zwar natürlich auch eine wichtige Rolle, aber vielleicht wird ja bald ein schöneres Bild von einem von euch zu diesem Rezept eingereicht (oder ich backe die Torte nochmal – aber so viele Käsetorten kann ich leider nicht hintereinander essen. :D)

Wie dem auch sein, hier das Rezept:

Teig:
150 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
70 g Zucker
2 Eigelbe
2 EL Milch
100 g kalte Butter

Käsecreme:
150 g Pflaumenmus
1 EL Zwetschgenwasser
750 g abgetropfter Magerquark
125 g Schmand
3 Eigelbe
150 g Zucker
80 g weiche Butter

Nussdecke:
200 g Butter
125 g Zucker
2 EL Bienenhonig
250 g gehackte Haselnüsse
2 EL Milch

  1. Alle Zutaten für den Teig gleichmäßig verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen abgedeckt mindestens 30 Minuten kaltstellen.
  2. Eine Springform einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form geben und den Rand etwas hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Den Backofen vorheizen auf 180°C Umluft, anschließend den Boden vorbacken ca. 5 Minuten.
  4. Währenddessen Pflaumenmus mit Zwetschgenwasser verrühren.
  5. Alle restlichen Zutaten für die Käsecreme in einer extra Schüssel glatt rühren.
  6. Für die Nussdecke in einem Topf Butter, Zucker und Honig erhitzen und einmal aufkochen lassen.
  7. Topf vom Herd nehmen, Nüsse unterrühren und zuletzt die Milch hinzugeben.
  8. Kalt stellen und vollständig auskühlen lassen.
  9. Auf den vorgebackenen Kuchen nun das Pflaumenmus streichen, anschließend die Quarkmasse darauf geben und zuletzt die Nussmasse darüber streuen.
  10. Den Kuchen in den heißen Ofen scheben und ca. 45 Minuten backen.
  11. Bei leicht geöffneter Backofentür den Kuchen anschließend auskühlen lassen.

Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Buch oder sogar mit diesem Rezept gemacht? Dann schreibt mir gerne, wie bei euch die Kuchen gelungen sind.

Ich weiß das andere Rezepte aus dem Buch gelungen sind:

Diandra von Baking Avenue hat den Oreo Käsekuchen nachgebacken
und
Julia hat Schoko-Himbeer-Käsemuffins nachgebacken.

5 Kommentare

  1. So lange er lecker ist xD
    Ich glaube der fieseste Kuchen den ich hatte war mit Gelatine und am Ende haben wir ihn in eine Schüssel gefüllt weil er nicht fest werden wollte. Dann haben wir die Dessertschalen mit dem Boden Dekoriert XD
    Man muss immer das Beste rausholen!

  2. Das Rezept hört sich toll an. Der Kuchen ist jedoch nicht gelungen. Viel zu viel Butter. Und warum milch im Belag. Ich versuche es noch mal mit korrigierten Zutatenmengen. Pflaumenmus ist auch überflüssig…..

    • Mach das gerne. Wenn du nicht nur das Rezept gelesen hättest, wäre dir aufgefallen das ich die Käsetorte mit Nussdecke selbst auch nicht gelungen fand. Ich habe es gepostet um einen guten Einblick in das Buch was ich später rezensiert habe zu geben. 🙂
      Melde dich gerne, sobald du es mit korrigierter Zutatenmenge ausprobiert hast. Der Pflaumenmus hat sehr gut zu der Torte gepasst. Aber das ist natürlich – wie mit allem – geschmackssache.
      Liebe Grüße, Alex 🙂

Kommentar verfassen