Kartoffeln, Kindheitserinnerung, Salat
Schreibe einen Kommentar

Kartoffelsalat von Oma

Habe ich schonmal erwähnt wie gerne ich den Kartoffelsalat von meiner Oma esse? Soooo unglaublich gerne das ich euch heute unbedingt das Rezept vorstellen möchte!
Wie einige von euch wissen, lebe ich mit meinen 22 Jahren ja immernoch bei Mutti zuhause. Immer wenn wir bei meiner Oma zum Essen eingeladen werden, wünschen – besonders ich – wir uns ihren Kartoffelsalat. Und da meine Mutter weiß wie gerne ich diesen Salat esse, hat sie ihn schon etliche Male versucht nach zu machen. Doch es gelingt ihr einfach nicht so, weil sie denkt mich mit der „fettarmeren und weniger salzigen“ Version in die irre führen zu können, schließlich ist das gesünder und sieht genauso aus! Aber es ist eben NICHT dasselbe! Nun habe ich mir extra das Rezept von meiner Oma HÖCHSTPERSÖNLICH geholt. Meine Mutter war dabei und hat immer wieder dazwischen geredet was man stattdessen nehmen könnte… also bitte!!! Ich will den Salat doch GENAUSO wie meine Oma machen, nicht wie meine Mutter. Wieso verstehen Mütter sowas nicht? 😀 Euch will ich nicht in die irre führen, deswegen bekommt ihr jetzt hier das Geheimrezept meiner Oma! Man isst schließlich nicht jeden Tag Kartoffelsalat. Da kann man doch auch mal sündgen, oder?

1 kg Kartoffeln
1 Ei
50 ml Öl
1 TL Zucker
ca. 2 EL Essig
1 kleine Zwiebel
1/4 Becher Sahne
Pfeffer

  1. Kartoffeln in Salzwasser kochen, anschließend schälen und von dem Salzwasser 2 bis 3 EL aufheben.
  2. 1 Ei schaumig schlagen Öl und Zucker dazugeben und weiter schlafen, bis es dickflüssig wird. Mit Essig und Pfeffer abschmecken. Zum schluss die Sahne darunter schlagen.
  3. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Wenn die Kartoffeln abgekühlt sind auch diese in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln mischen.
  4. Die Soße mit etwas Kartoffelwasser verdünnen und alles mit den Kartoffeln vermischen.

Da dieses Rezept super zu dem Event von Gourmet Guerilla passt, reiche ich es ein. Vorallem da (besonders meine Oma – aus ihrer Heimat) wir darauf achten regionale Zutaten zu kaufen und zu verarbeiten!

http://www.gourmetguerilla.de/2014/07/hippe-knollen-rezepte-gesucht-die-tollsten-kartoffel-rezepte/

 

 

Kommentar verfassen