Eigenkreation, für Kinder, Kirschen, Mottothemen, Schokolade, Torte, Zartbitter
Kommentare 2

Kirsch-Mikado-Kuchen

Hallo ihr Lieben,

diese Woche habe ich leider nur einen Post für euch. Denn am Wochenende fahre ich nach Berlin und mache dort einen kleinen Kurzurlaub. Habt ihr schon das Musical „Hinterm Horizont“ angesehen? Ich freue mich schon darauf. 🙂

Letztes Wochenende war ich bei meiner Oma zu Besuch und habe eine leckere Torte mitgebracht. (Man soll ja nicht mit leeren Händen kommen) Sie war so begeistert das sie gleich noch ihren Bruder und seine Frau eingeladen hat auch noch vorbeizukommen zum Kaffee.
Tja, so kam es dann das ich 3 Ü85 Jährigen beim Plattdeutsch zuhören durfte den ganzen Nachmittag. 😀 Na ja eigentlich hat nur der Bruder Platt geredet, er war fest davon überzeugt das ich es auch lernen sollte.

Von den Mikadostäbchen am Rand waren sie allerdings nicht so begeistert, dafür vom Geschmack und die Stäbchen blieben dann für mich. 🙂

Rührteig:
70 g Butter
2 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
100 g gemahlene Haselnusskerne
100 g Schokoladenraspel
1 Päckchen Backpulver

Füllung:
500 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Schokoladenraspel
125 g abgetropfte, entsteinte Kirschen

Dekoration:
2 Päckchen Mikadostäbchen
etwas weiße Schokolade
übrige Schokoladen/Keks Süßigkeiten (z.B. Hanuta)

  1. Rührteig: Eier trennen.
  2. Alle Zutaten bis auf das Eiweiß zu einem Teig verrühren.
  3. Das Eiweiß steif schlagen und unterziehen.
  4. Den Teig in eine 26 cm Springform füllen und im (nicht vorgeheizten) Backofen bei 170°C Umluft ca. 30 Minuten backen.
  5. Boden auskühlen lassen. Anschließens einmal längs durchschneiden, sodass man zwei Böden hat.
  6. Füllung: Sahne mit Vanillezucker, Zucker und Sahnesteif steif schlagen, Schokoladenraspeln unterheben.
  7. Die Kirschen auf dem unteren Boden verteilen, darauf ca. 3/4 der Sahne glattstreichen.
  8. Den zweiten Boden darauflegen und mit der restlichen Sahne die Oberfläche und den Rand einstreichen.
  9. Dekoration: Die Mikadostäbchen halbieren und am Rand der Torte mit der Schokoladenseite aufstellen. Die Reste sowie andere Süßigkeiten (wie z.B. Hanuta) krümelig auf die Torte reiben. Etwas weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und vorsichtig, in Streifen auf die Torte geben.

 

 

2 Kommentare

Kommentar verfassen