Mini
Schreibe einen Kommentar

Klein aber fein!

Hey ich schreibe euch jetzt von unterwegs! 🙂
Bin gerade auf dem Weg nach Berlin.
Gestern hatte ich Geburtstag, da habe ich für meine Familie etwas schönes gezaubert! Das war ein Rezept, was ich neu ausprobiert habe und ich kann es, wirklich empfehlen. Na ja… Was fruchtiges ist ja immer gut. 😉

Also, ich habe mir vor einer Weile eine Form für kleine Gugl* gekauft.

Das Rezept ist für ca. 18 kleine Gugel!
Zusätzlich braucht ihr etwas Butter und Mehl für die Form zum Fetten!

1/4 unbehandelte Zitrone
1 Schuss Cointreu
35 g geschälte und geriebene Mandeln
100 g Butter
30 g Marzipanrohmasse
25 g Puderzucker
2 kleine Eier
25 g Mehl
50 ml Eierlikör

Zuerst müsst ihr eure Form fetten, übrigens ist das Backen in Silikonformen echt super, erst hatte ich ein bisschen Angst das was kaputt geht aber die fertigen Gugl gehen richtig gut aus der Form, teilweise fallen sie sogar von selbst raus! Ich kann das Backen mit Silikonformen ehrlich nur empfehlen, ich werde mir auf jeden Fall noch ein paar mehr besorgen! 🙂

So also zurück zum Thema 😉 nach dem Fetten den Backofen vorheizen. Bei Silikonformen ist es besser mit Ober-/ Unterhitze zu backen, also Backofen auf 210 Grad vorheizen.

Im Anschluss reibt ihr die Schale von eurer unbehandelten Zitrone ab, wirklich nur die Schale sobald ihr das weiße mit abreibt wird der Geschmack bitter!

15 g von den Mandeln werden nur zusammen mit etwas Butter und etwas Puderzucker (nicht im Rezept aufgeführt) goldbraun karamellisiert; abkühlen lassen!

Butter mit Marzipan langsam erhitzen, dann wird es mit gesiebtem Puderzucker glatt gerührt.

Eier zusammen mit den nicht karamellisierten Mandeln, Zitronenabrieb, Cointreu und gesiebtem Mehl vermischen und zur Marzipanmasse hinzugeben. Nun kommt auch Eierlikör hinzu und gut rühren, bis die Masse glatt ist. Die Karamellisierten Mandeln nun auch zu dem Teig geben. Im Anschluss alles gleichmäßig in die Formen verteilen. Mit einem einmal Spritzbeutel bekommt man es am besten gleichmäßig und sauber hin!

Nun müsst ihr die Eierlikör – Mandel Gugl ca. 11 Minuten im unteren Drittel backen.

Zu den Eierlikör – Mandel Gugel habe ich eine Mascarpone – Mango – Mousse gereicht.

Für 6 Portionen:
1 reife Mango
1 Blatt (2 g) Gelantine
1/2 Orange
1/2 Limette
75 g Sahne
25 g Puderzucker
75 g Mascarpone

Als erstes müsst ihr die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein entfernen. Passt auf das ihr eine weiche Mango erwischt, das sind die reifen! Aber nicht zu weich 😉
Mango würfeln und im Mixer passieren.

Orangen- und Limettenhälfte auspressen, den Saft zusammen mit der passierten Mango erwärmen dann die Eingeweichte Gelantine (so wie es auf der Verpackung beschrieben ist) ohne Wasser in dem Topf wo eure Mango drin ist, gut auflösen lassen.

Nun müsst ihr die Sahne steif schlagen. Dann Mascarpone mit Puderzucker kurz glatt rühren. Nun kommt euer Lauwarmer Fruchtmix zu der Mascarpone rühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben. Und in den Kühlschrank stellen.

Es sind sehr kleine Portionen! Aber schmeckt richtig genial! Meine Gäste waren begeistert und als kleiner Nachtisch nach einem guten und sättigenden Hauptgang, ideal!

 *Affiliate Link

Kommentar verfassen