Gebäck, Kokos, Schokolade, Weihnachten
Schreibe einen Kommentar

Kokosmakronen

Hey Leute 😉
Bei uns schneit es gerade, Schnee ist natürlich etwas tolles, viele Freunde von mir freuen sich. Ich mich auch, solange ich es aus dem Fenster betrachten kann. Obwohl so ein Spaziergang im Schnee auch was tolles hat. Aber wenn man morgens, eine der ersten ist die mit dem Auto auf der Straße unterwegs ist… erstmal muss man sein Auto freikratzen wenn man es (so wie ich) nicht abgedeckt hat… wenn man dann eh schon spät dran ist vergeht einem doch die ganze Lust am Winter! Außerdem bin ich heute aus dem Haus gegangen und wäre fast ausgerutscht weil die Treppe glatt war. Na ja ich schnell mein Auto freigekratzt und losgefahren auf den noch nicht befahrenen Straßen an weißen Wäldern vorbei. <3 Wenigstens sieht man dann auch im Dunkeln alles, dank dem weißen Schnee. Nur nevig wenn er gerade vom Himmel fällt und man langsam fahren muss weil es glatt ist und eventuell dann wieder doch nicht alles sieht, wenn der Schnee einem so stark entgegen kommt… das hatte ich heute morgen zum Glück nicht dafür auf dem nach Hause weg!
Na ja, wie dem auch sei (back to the topic) am liebsten backe ich wenn es schneit. Schön mit Weihnachtsmusik im Hintergrund um sich auf Weihnachten einzustimmen! Doch das hat heute irgendwie nicht so gut geklappt! Ich habe jetzt ein Rezept für euch auf das ich bei Chefkoch gestoßen bin.

Für dieses Rezept braucht ihr:

200 g Kokosraspel
4 Eiweiß
150 g Zucker
2 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
2 EL Mehl
evtl. Kuvertüre zum ausgarnieren

Ihr bereitet zuerst ein Backblech mit Backpapier vor und heizt euren Ofen auf 140 °C Umluft. Dann tut ihr alle Zutaten in einen breiten Kochtopf vermischt sie gut und stellt sie für 10 Minuten auf mittlerer Flamme auf den Herd. Zwischendurch solltet ihr mit einem Kochlöffel etwas über den Boden kratzen und gut durchrühren. Bei mir hat es nicht so ganz geklappt, da ich unseren breiten Kochtopf nicht finden konnte, es ist mir unten etwas angebrannt. Wenn euch das auch passiert, keine Panik! 😉 wenn es erst nur leicht gebräunt ist könnt ihr es unter die weiße Masse mischen, das ändert nichts am Geschmack! Nachdem es dann, nach dem erwärmen (Erwärmen – nicht kochen!!!), 20 Minuten abkühlte könnt ihr zwei gehäufte Teelöffel von der Kokosmasse, auf eurem Backblech zu einer Kugel formen.
Jetzt müssen die Makronen nur noch auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.
Wer dann seine Makronen nach dem auskühlen mit Schokolade verfeinern will, kann je nach belieben, z.B. die Spitze  kurz in Kuvertüre tauchen und leicht abschütteln.

 

Kommentar verfassen