Herzhaft, Kindheitserinnerung
Schreibe einen Kommentar

Kroketten

Hallo ihr Lieben,

es tut mir sooooo Leid, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Bei Facebook habe ich ja schon angekündigt welches Rezept ich euch als nächstes vorstellen werden. Am Samstag war ich im Kino „The Wolf of Wallstreet“, da der Film 3 Stunden geht, habe ich es dann hinterher nicht mehr geschafft mich an meinen Laptop zusetzen um euch die leckeren Kroketten meiner Mutter vorzustellen. Am Sonntag wollte ich es eigentlich machen! Und was war da? Stromausfall? Das halbe Dorf in dem ich wohne war davon betroffen… inklusive mir! Also, tut mir wirklich Leid! Aber heute habe ich es endlich geschafft! Als nächstes stelle ich euch ein leckeres Schweinefilet vor, was es zu den Kroketten dazu gab.

Für ca. 30 Stück:

600 g gekochte, gepellte Kartoffeln
60 g Mehl
20 g Butter
1 Ei
Salz, Muskatnuss

1 Flasche Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl, etc.)

hierfür sollten die Kartoffeln am Vortag bereits gekocht und gepellt werden.

Die Kartoffeln werden als erstes gerieben und dann mit den anderen Zutaten gut vermengt. Daraus werden nun kleine runde Kroketten geformt. Das Öl in einem kleinen hohen Topf zum köcheln bringen. Darin werden ca. 6 Kroketten frittiert, nach einer Minute einmal durch den Topf rühren damit sie sich unten nicht absetzen oder zusammen kleben. Nach ca. 5 Minuten (wenn sie leicht Farbe angenommen haben) werden sie mit einem Sieb abgeschöpft und auf eine Platte mit Küchenpapier legen. Dies mit allen Kroketten durchführen. Nachdem das überschüssige Öl auf dem Küchenpapier abgetropft ist, bei ca. 100°C Umluft im Backofen warm halten auf einem Backblech oder einer Aluplatte bis zum servieren warm halten!

Lasst es euch schmecken.

Kommentar verfassen