Französisch, Macarons
Kommentare 4

Macarons mit Zimt-Canache

Ihr Lieben,

vor nicht all zu langer Zeit habe ich euch meine ersten Macarons vorgestellt. Diese gab es im Jahr 2014 zu Weihnachten bei uns. Auch im letzten Jahr habe ich es mir nicht nehmen lassen und für meine Familie Macarons gebacken.

Diesmal mit einer leckeren ZImt-Canache Füllung. 🙂
Dadurch das ich im Moment wirklich sehr viel um die Ohren habe (lernen und dann kommt noch dazu das mein Fenste undicht ist und ich deswegen jetzt bei minus gerade von A nach B rennen darf und da mal was klären zu können… brrrr…) habe ich es erst jetzt geschafft diesen Post zu veröffentlichen. Ganz schön traurig, wo die Bilder nun bestimmt schon drei Wochen bereit für euch sind.

Aber gut, Zimt ist ja zum Glück so ein Gewürz was immer geht, wo man noch nicht sofort nach Weihnachten die Schnute voll davon hat. 🙂 Nun gibt es aber das Rezept, ihr habt schließlich lange genug darauf gewartet. Und bald habe ich endlich wieder mehr Zeit, regelmäßiger zu bloggen und das wichtigste… zu backen! 🙂

Macarons:
45 g gemahlen, blanchierte Mandeln
75 g Puderzucker
1 Eiweiß
10 g Zucker
3 Messerspitzen rote Lebensmittelfarbe, Pulver

Canache:
100 g Sahne
100 g Zartbitter Schokolade
2 Prisen Zimt

 

 

  1. Macarons: Mandeln mit Puderzucker fein sieben.
  2. Eiweiß schlagen, wenn es anfängt schaumig zu werden Zucker dazurieseln lassen. Weiter schlagen bis die Masse schön weiß und steif ist.
  3. Lebensmittelfarbe gut unterrühren.
  4. Mandelpuder in 3 Portionen unter die Eiweißmasse heben.
    • Der Teig darf nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein.
  5. Die Macaronsmasse nun in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine Macarons-Matte, versetzt kleine Kreise spritzen.
  6. Die Macarons nun ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Ofen auf 140°C Umluft vorheizen, hier die Macarons nach dem trocknen bzw. ruhen ca. 12 bis 14 Minuten backen.
  8. Canache: Im Wasserbad die Sahne zusammen mit dem Zimt aufkochen lassen.
  9. Vom Herd nehmen und die Schokolade hinzugeben, Rühren bis es eine gleichmäßig homogene Creme geworden ist.
  10. Die Canache nun (am besten über Nacht) abkühlen lassen.
  11. Anschließend glattrühren und mit einer Spritztüte die Macarons damit befüllen.

 

4 Kommentare

  1. Zauberhafte Bilder! Die Macarons sehen richtig klasse aus 🙂
    Der Lernstress lässt mich momentan auch nicht zum Backen und Bloggen kommen. Ich bi froh, wenn die Klausuren rum sind. Dann steht zwar noch eine Hausarbeit an, aber diesmal ist es eine Gruppenarbeit, da geht das hoffentlich schneller 😀 Hoffentlich sind deine Fenster bald wieder dicht! Ich wohne in einer Altbauwohnung die keine Ahnung wann das letzte Mal saniert wurde. Da zieht es auch richtig rein 😀 Aber Altbau ist einfach schön 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

  2. Hey Luisa, dankeschön 🙂
    Ja Altbau ist echt schön, bei mir haben sich die Fensterrahmen durch die Sonnenstrahlen etwas verzogen. Vorallem jetzt bei den Minusgraden ist das nicht sehr schön 😀
    Ich drücke dir die Daumen für deine Klausuren und Hausarbeiten. Bei mir steht auch noch eine Hausarbeit an, der widme ich mich aber erst nach der Klausur zu! 🙂
    Lieben Gruß

  3. Anonym sagt

    Liebe Alexandra,
    die sehen richtig schön und professionell aus 🙂 ! Sehr gelungen.
    Mir geht´s auch so, dass ich momentan kaum zum Bloggen komme, und ich habe nicht mal Klausuren als Ausrede 😉 . Im Dezember warst du jedenfalls richtig fleißig mit deinem Adventskalender, da darf schon mal eine Pause sein!
    Liebe Grüße, Eva (ichmussbacken.com)

  4. Hallo Eva,
    danke für deinen Kommentar, das ist wirklich sehr lieb was du schreibst! 🙂
    Pausen sind an sich ja auch nicht das Problem. Nur das ich lieber bloggen würde ist das Problem! 😀 Aber das ende rückt ja immer näher. 🙂
    Lieben Gruß, Alex

Kommentar verfassen