Französisch, Macarons, nachgebacken
Kommentare 10

Meine ersten Macarons

Yay… mein erster Macarons-Versuch ist geglückt! 🙂 Ich bin soooo glücklich darüber und es ist ganz einfach Macarons zu machen! 🙂 So einfach das ich es jetzt öfters machen werde. 🙂 Außerdem haben wir heute eine Kleinigkeit zu feiern, hier auf dem Blog. Dies ist der 300te Post! <:)

Meine ersten Macarons sind allerdings leider keine Schokoladen Macarons geworden. Sondern Pflaumen-Macarons. Die aber auch sehr lecker sind! 🙂

Ich habe ja schon lange mit –> diesem <– Rezept geliebäugelt. Und nun habe ich es endlich geschafft, sie zu backen.

45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
1 Eiweiß (36 g)
10 g Zucker
2-3 Msp. rote Lebensmittelfarbe (pulver)

Füllung:
Pflaumenmarmelade

  1. Mandeln mit Puderzucker feinsieben.
  2. Eiweiß schlagen, wenn es anfängt schaumig zu werden Zucker dazurieseln lassen. Weiter schlagen bis die Masse schön weiß und steif ist.
  3. Lebensmittelfarbe gut unterrühren.
  4. Mandelpuder in 3 Portionen unter die Eiweißmasse heben.
    • Der Teig darf nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein.
  5. Die Macaronsmasse nun in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder eine Macarons-Matte versetzt kleine Kreise spritzen.
  6. Die Macarons nun ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Ofen auf 140°C Umluft vorheizen, hier die Macarons nach dem trocknen bzw. ruhen ca. 12 bis 14 Minuten backen.
  8. Nach dem auskühlen der gebackenen Macarons auf jeden zweiten Macaron Pflaumenmarmelade etc. spritzen, einen weiteren Macaron darauf setzen.

Ich habe diese Macarons-Backmatte von Silikomart:

*Affiliate Link

Damit bin ich sehr zufreiden, ich habe sie zwar jetzt erst einmal ausprobiert, aber wenn ihr sie nachdem backen auf einen kühlen Untergrund legt und gut abkühlen lasst, lassen sich die Macarons gut von der Matte lösen.

Das war als mein erstes Mal mit Macarons. Wie war eure erste Macarons Zubereitung? Ist sie gelungen?

10 Kommentare

  1. Oh wow! Die sehen ja spitze aus! 🙂 Ich habe mich noch nie an Macarons getraut, aber du nimmst mir mit deinem Post wirklich die Angst. Ich werde es ausprobieren 🙂 Herzlichen Glückwunsch zum 300sten Post!

    Liebe Grüße Katrin von
    Wonder Wunderbare Küche

  2. Sehr schöne Bilder, die Macarons sind super geworden. Das Aurélie Bastian haben Macarons bei mit endlich geklappt. Das Buch von ihr ist wirklich sehr toll 🙂 Die Macaronsmatte von silikomart habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen und werde sie auch mal ausprobieren 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

  3. Danke 🙂
    Ach, wie heißt es so schön? Übung macht den Meister! Jetzt klappt es doch bei dir und den Macarons!?
    Ich freue mich schon auf dein nächstes Macarons-Rezept! 😉
    Liebe Grüße

  4. Danke, Katrin. 🙂 Ich bin schon gespannt ob deine ersten Macarons auch sofort was werden. Man hört ja wirklich von vielen das es schief läuft. Aber wenn du dich direkt an das Rezept hältst – so wie ich – dann müsste es klappen! 🙂
    Liebe Grüße

  5. Meine ersten Macarons wurden auch besser als ich gedachte habe. Denn ehrlich gesagt hatte ich davor ziemlich Bammel, da ich zuvor so oft gelesen habe, wie schwer es ist, selbst Macarons herzustellen. Aber im Nachhinein finde ich auch, dass es gar nicht so schwer war.
    LG Melli

Kommentar verfassen