Blechkuchen, Brownies, für Kinder, Schokolade, Suchtgefahr, Zartbitter
Kommentare 2

Mounies

Ihr Lieben,

laaaange, lange habt ihr nichts von mir gehört! Leider habe ich in meiner neuen Wohnung immernoch kein Internet! Das ist wirklich nervig, vorallem weil bei mir Internetmäßig alles schief gelaufen ist.
Ich hatte nämlich einen Vertrag abgeschlossen wo es die Möglichkeit gab eine Handy-Sim Karte zusätzlich zum Festnetz & Internet dazu zubekommen, ohne extra dafür zu zahlen. Also habe ich meinen alten Handy Vertrag gekündigt und dieser ist nun ausgelaufen (in der Woche wo auch meine neue Karte+DSL kommen sollte). Na ja, jetzt bin ich also ziemlich eingeschränkt was Kommunikation angeht. Zum Glück habe ich schon super nette Menschen in meinem neuen Wohnort kennengelernt.
Deswegen ist es nur halb so schlimm! Aber IHR, ihr fehlt mir trotzdem. Und ich danke euch so sehr für eure Geduld. <3 Ihr seid die Besten!

Diese Geduld soll natürlich belohnt werden. Deswegen gibt es heute eine echte Schokobombe für euch! Mounies! Was sind Mounies? Mounies sind eine Kombination aus MOUsse au chocolat und browNIES. Oder: Mousse au chocolat meets Brownies.

Für ca. 16 Stück
Brownies:
250g Zartbitterschokolade
125 g Butter
1 Prise Salz
125 g Zucker
125 g hellbrauner Zucker
4 Eier, verquirlt
75 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
Mousse:
150 g Zartbitterschokolade
100 g Butter
3 Eier
50 g Puderzucker
1 Prise Salz
100 g Sahne

2 Backformen, gefettet und mit Backpapier ausgelegt: 20 x 20 cm

  1. Brownies: Schokolade und Butter in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.
  2. Salz, weißen und braunen Zucker unterrühren.
  3. Vom Herd nehmen und die Eier einrühren.
  4. Mehl, Kakao- und Backpulver unterrühren.
  5. Anschließend gleichmäßig in den vorbereiteten Backform aufteilen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 20bis 25 Minuten backen.
  6. Abkühlen lassen und vorsichtig herausheben.
  7. Mousse: Schokolade und Butter in einer Schüssel im Wasserbad unter Rühren schmelzen.
  8. Vom Herd nehmen und die Eigelbe nach und nach unterrühren.
  9. Puderzucker unterrühren.
  10. In einer zweiten Schüssel die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
  11. In einer dritten Schüssel die Sahne steif schlagen.
  12. Die geschlagene Sahne unter die Schokoladenmasse heben, anschließend den Eischnee mit einem Esslöffel unterheben.
  13. Einen Boden in eine hohe Backform legen, das Mousse darauf verstreichen und den zweiten Boden darüber legen.
  14. Am besten über Nacht im Kühlschrank kaltstellen.
  15. Die Mounies mit einem Messer erst aus der Form schneiden und dann in 16 Quadrate schneiden.

Das Rezept habe ich aus dem Backbuch „Croissant meets Brezel„.

 

2 Kommentare

  1. Oh nein, das tut mir wirklich Leid mit deinem Internetanschluss und dem Handy. Ich kenn solche Phasen von den vielen Umzügen auch und kann dich grad voll verstehen!
    Da kommen so leckere Nachspeisen aber doch gerade recht 🙂 Sehen lecker aus, diese Mounies!! 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  2. Pingback: Ein Jahr voller Köstlichkeiten. Mein Jahresrückblick 2015 mit dem Besten vom Besten. ;-) | SchokoladenFee

Kommentar verfassen