Anlässe, Feiertag, italienisch, Kaffee, Kuchen und Torten, Naked Cake, Schokolade, Suchtgefahr, Torte, Zartbitter
Kommentare 4

Naked Tiramisu Cake || übers Vertrauen und last-minute Problemlösungen

Hallöchen ihr Lieben,

zuallererst will ich euch auf mein tolles neues Logo hinweisen. Ist es euch schon aufgefallen? 🙂 Nach meinem Blogumzug von Blogspot zu WordPress hatte ich leider eine ganze Weile kein Logo mehr aber jetzt kommt hier wieder etwas mehr Farbe auf den Blog.
Aber nicht nur das Logo soll für Farbe Sorgen, auch meine Food-Fotos. So wie die Fotos von der leckeren Tiramisu Torte, die ich letztes Wochenende gemacht habe.

Naked Tiramisu Cake

Die Überschrift lässt es bereits erahnen. Bei der Zubereitung der Torte kam es zu einigen Schwierigkeiten. Das Rezept habe ich aus dem Buch „Mix&Match Cakes„, ich war so begeistert von dem Buch, sobald man es aufschlägt kommt man aus dem Sabbern nicht mehr raus vor lauter wunderschöner Torten. Doch wenn man sich dann an ein Rezept wagt kommt man ins stutzen. 4 Eier (Größe L) für eine 20 cm ∅ Torte? Für EINE, es steht auch nirgendwo das man zwei Böden davon backen soll um sie überienander zu stapeln etc.

Da ich aber eine Torte für meinen Cousin zum Geburtstag machen wollte, dachte ich kann ich ja auch einfach noch eine zweite für uns machen. Und so habe ich aus dem Rezept für EINE 20 cm ∅ Torte eine 20 cm ∅ und eine 26 cm ∅ Torte gemacht, und die Böden jeweils durchgeschnitten um zwei Böden zu bekommen.

Das war nun aber noch nicht alles. Als nächstes kam die Creme, die Rezepte sind alle aus dem amerikanischen abgewandelt, die Amerikaner sind ja für ihre süßen Torten bekannt. Dazu kam das laut dem Rezept in das Frosting Malzmilchpulver sollte. Ovomaltine ist ein Malz-Schokoladen-Milchpulver, ich dachte das lässt sich sicherlich genauso dafür verwenden. Nachdem ich dann ungefähr 500 Gramm Buttercreme angerührt hatte (auch hier frage ich mich wie man EINE 20 cm ∅ Torte mit 500 Gramm Buttercreme füllen kann ohne das einem beim Essen mehr als schlecht wird… :O Aber ich hatte ja zwei… doch beim Probieren… ist mir auch von geschätzt 0,5 g schon schlecht geworden. Ich habe noch nie eine so scheußliche Buttercreme gegessen. Natürlich viel zu süß aber trotzdem immernoch zu viel Buttergeschmack. Da es nun aber schon Samstag am späten Mittag war (Samstag Abend brauchte ich die Torte für meinen Cousin) musste ich ganz, ganz schnell improvisieren. Es sollte auf jeden Fall eine Tiramisu Torte werden, von Buttercreme hatte ich die Schnauze nun mehr als voll. Also habe ich mal wieder… -.- zu einer Fertigcreme von Dr. Oetker gegriffen. Nicht dass das schlecht wäre, aber wie bereits öfters erwähnt mache ich sowas nur sehr ungerne. Es war aber super lecker und kam bei allen sehr gut an. Die Buttercreme war auch sehr schnell wieder vergessen. Die ausführliche Rezension zu dem Buch gibt es hier.

Naked Tiramisu Cake

 

Tiramisu Torte
Für eine 20 cm und eine 26 cm Durchmesser Torte
Zutaten
  • Boden: 55 g Kakao
  • 175 g griechischer Joghurt
  • 250 g Butter, zimmertemperatur
  • 250 ml kalter Espresso
  • 4 Eier
  • 375 g Mehl
  • 350 g Zucker
  • 1 TL Natron
  • ¾ TL Backpulver
  • 1 TL Tafelsalz
  • Sirup: 125 g Zucker
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakaopulver
  • Belag: 2 Päckchen Tiramisu Creme
  • 400 ml Milch
  • 300 ml Sahne
  • Deko: Löffelbiskuits
  • Kakaopulver
Zubereitung
  1. Boden: Die Springformen einfetten.
  2. Butter und Zucker schaumig rühren.
  3. Joghurt und Espresso vorsichtig hinzugeben.
  4. Nach und nach die Eier unterrühren.
  5. Mehl, Natron, Backpulver, Salz und Kakaopulver gleichmäßig unterheben.
  6. Den Teig auf die Formen verteilen, ⅓ in die 20er und ⅔ in die 26er Form, glattstreichen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 40-45 Minuten backen. (Garprobe machen)
  8. Sirup: Zucker, Wasser und Salz in einem Topf erhitzen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  9. Durchrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  10. Kakaopulver unterrühren.
  11. Von der Kochstelle nehmen und abgedeckt abkühlen lassen.
  12. Belag: Tiramisucreme getrennt voneinander mit Milch und Sahne nach Packungsanleitung zubereiten.
  13. Zusammensetzung: Die Böden einmal längs durchschneiden.
  14. Den unteren Boden mit Sirup beträufeln und mit einem Tortenring umsellen.
  15. Die Tiramisucreme von einer Packung auf beide untere Boden verteilen.
  16. Den zweiten Boden obendrauf legen und die übrige Creme darauf verteilen.
  17. Für eine Stunde kaltstellen.
  18. Vor dem Servieren ein paar Löffelbiskuits zerkleinern und über die Torte streuen. Mit Kakaopulver bestäuben.

 

Habt ihr ähnliche Geschichten auf Lager? Ich freue mich über eure Kommentare und Erfahrungen!

Naked Tiramisu Cake

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Der sieht sooo klasse aus, Tiramisu in Torten-Form! :))
    Aber an die Kalorien möchte ich lieber nicht denken, hihi 😀

    Liebe Grüße,
    Patricia

    • Hallo Patricia,
      das Stimmt an die Kalorienzahl will man meistens nicht denken bei so leckeren Sachen. 🙂 Aber deswegen sind sie ja so gut! 😀
      Liebe Grüße,
      Alex

  2. oh wie schön, ich bin verzaubert :). komme ganz zufällig hier vorbei und werde gleich als dein follower da bleiben. eine wunderschönen blog hast du und dieses törtchen merke ich mir, muss nachgebacken werden… danke für das rezept, damit komme ich bei meinem freund mit sicherheit ganz groß raus :). liebe grüße von der insel rügen, mandy die hummelellli

Kommentar verfassen