Fisch, Herzhaft
Kommentare 2

Nudelgröstl mit Lachs und Rucola

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne nach den herzhaften Cookies gerne noch etwas herzhaftes vorstellen. Dabei handelt es sich um ein Gericht aus dem Buch „Jetzt! Nudeln“, welches ich euch –> hier <– vorstelle.

Nudelgröstl mit Lachs und Rucola gab es an Karfreitag bei uns. Das Originalrezept ist allerdings mit Zander, doch auch der Lachs macht sich sehr gut darin.
Ich bin ja sowieso ein kleiner Lachs-Fan. 😉

Dazu ein schönes Gläschen Roséwein und der Feiertag ist perfekt. (Jeder andere Tag übrigens auch. ;))

Da ich gerade wieder im Lernstress bin, schleudere ich heute nicht mit vielen Worten herum und präsentiere euch direkt das leckere Rezept:

fisch

400 g Lachsfilet
Salz
1 kleine rote Zwiebel
1 Bund Rucola
5 Wacholderbeeren
3 EL Öl
weißer Pfeffer
500 g gekochte Farfalle (250 g getrocknete)
1 EL Butter
Zitronensaft

  1. Lachs trockentupfen und die Hautseite mit Salz einreiben.
  2. Zwiebel halbieren, abziehen und in Halbringe schneiden.
  3. Die Zwiebelringe mit etwas Salz vermischen.
  4. Rucola waschen, trockenschütteln, von den Stielen befreien und in mundgerechte Stücke teilen.
  5. Wacholderbeeren mit der Fläche einer breiten Messerklinge zerdrücken, in einer großen Pfanne im Öl erhitzen.
  6. Die Haut von dem Lachs trockentupfen und mit der Hautseite ins heiße Fett legen.
  7. Fisch salzen und pfeffern.
  8. 2 bis 3 Minuten bei mittlerer Hitze ohne Wenden braten, bis die Haut knusprig und das Fliet fast durchgebraten ist. Aus der Pfanne nehmen.
  9. Im Bratsatz die Zwiebel bei mittlerer Hitze 2 Minuten braten und bräunen. Die gekochten Farfalle hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Unter wenden 1 bis 2 Minuten braten.
  10. Den Lachs in fingerbreite Streifen schneiden.
  11. Nudeln in der Pfanne beiseite schieben, die Butter auf dem Pfannenboden schmelzen lassen.
  12. Lachfilet in die Butter geben und kurz erhitzen.
  13. Rucola und einen Spritzer Zitronensaft zugeben, alles behutsam vermengen.
  14. Servieren.

 




2 Kommentare

  1. Wow, das sieht wirklich sehr lecker aus! 🙂 Rezept ist gespeichert und wird auf alle Fälle nachgekocht. Danke! 🙂

    Liebe Grüße
    Katrin von
    Wonder Wunderbare Küche

Kommentar verfassen